Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga Braunschweig
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
ekans7, T-Kiela, Brother78, Götze 8

Vorbericht HSG Schöningen

Startbeitrag von ekans7 am 12.09.2012 07:35

Heinz Eickelen: Wir laufen auf Sparflamme


HSG Schöningen wendet Komplett-Rückzug ab - Saisonziel ist ganz klar der Klassenerhalt

Von Jörg Kleinert

SCHÖNINGEN. Lange stand ein Komplett-Rückzug zur Debatte, schließlich entschieden die Handballer der HSG Schöningen doch, dass sie in der Landesliga antreten werden. Eines ist gewiss: Die HSG steht nach großem personellen Aderlass vor einer knüppelharten Saison.

Neun Stammspieler der vergangenen Saison sind nicht mehr oder derzeit nicht an Bord. Es gab keine Zugänge aus anderen Vereinen. Personelle Ergänzungen kommen aus dem eigenen Umfeld - aus der zweiten und der dritten Mannschaft, aus der A-Jugend. "Uns ist praktisch eine ganze Mannschaft weggelaufen. Wir laufen auf Sparflamme", sagt HSG-Trainer Heinz Eickelen.

Der 57-Jährige blieb. Dabei wäre es für den renommierten Trainer ein Leichtes gewesen, vor einigen Wochen seinen Hut zu nehmen. "Ich wollte mich aber nicht auf das gleiche menschliche Niveau begeben wie einige Spieler, die teilweise überraschend gegangen sind", so Eickelen.

Einen "zusammengewürfelten Haufen" habe er nun beisammen, sagt der Trainer. Spieler wie René Libbe, der längst die Handballschuhe an den Nagel hängen wollte, oder Sebastian Krowicky, Kai Sievers, Stephan Kleve und Andre Schwahn, die sich jahrelang in unterklassigen HSG-Teams tummelten, rücken plötzlich wieder in den Mittelpunkt. Philipp Nabel, Marvin Sandner, Sascha Niemann, Tobias Warsawa - auch der Schöninger Nachwuchs wird nun in die Verantwortung genommen.

Zwar im Kader, aber wegen beruflicher Veränderungen und aus Verletzungsgründen derzeit nicht einsetzbar sind Steven Klose, Claudius Ludwig und Alex Botoaroga. Verlassen haben die HSG Marvin Schöttke (HF Helmstedt), André Frerichs (MTV Vorsfelde), Kris Behrens und Marco Frerichs (beide VfB Fallersleben). Sven Krause und Tobias Libbe hatten sich bereits während der vergangenen Saison wegen Verletzungsproblemen aus dem Team zurückgezogen.

In Schöningen herrscht Bescheidenheit. "Für uns geht es nur um den Klassenerhalt", sagt Eickelen. Die verbliebenen Spieler hätten sich entsprechend eingeschworen. "Die Jungs sagen, wenn sie dieses Ziel erreichen, dann wollen sie das feiern wie eine Meisterschaft", erzählt der Schöninger Trainer, der mit seiner Mannschaft indes keine berauschende Vorbereitung absolviert hat. "Viele Spieler haben seit langem mal wieder eine kräftezehrende Vorbereitung mitgemacht. Die haben jahrelang zwei Klassen tiefer gespielt", so Eickelen, der dem VfB Fallersleben die Meisterschaft zutraut.

Noch da, aber vorerst nicht einsetzbar: Auf Steven Klose (rechts) müssen die Schöninger weiterhin verzichten.

Antworten:

Tobi was los mit Dir? Knochen alle kaputt?

von Brother78 - am 12.09.2012 20:16
Schöninger wollen "zu Hause etwas reißen"
HSG trifft an der Schützenbahn auf MTV Braunschweig II

Von Jörg Kleinert

HELMSTEDT. Für die HSG Schöningen beginnt nach großen personellen Veränderungen im Sommer mit dem Saisonstart in der Handball-Landesliga der Kampf um den Klassenerhalt. Erster Gegner ist der MTV Braunschweig II. ...

HSG Schöningen - MTV Braunschweig II (Samstag, 16.30 Uhr, Sporthalle Schützenbahn)."Für uns gibt es nur das Ziel Klassenerhalt. Wir haben zwar einen großen Kader und die Jungs ziehen im Training mit. Viele von ihnen haben zuletzt aber zwei Klassen tiefer gespielt", sagt HSG-Trainer Heinz Eickelen. Im Kampf um einen Nichtabstiegsplatz steht zuerst Braunschweigs Verbandsliga-Reserve im Weg. "Wir müssen in der Endabrechnung zwei Mannschaften hinter uns lassen. Und Braunschweig ist ein Gegner, gegen den man zu Hause etwas reißen kann", sagt Eickelen. Steven Klose (berufliche Gründe) fällt aus, Alex Botoarogas Mitwirken ist fraglich. Der Rückraumspieler ist angeschlagen.

von Götze 8 - am 13.09.2012 15:24
@ Brother Schwerer Knorpelschaden im Sprunggelenk ich trainiere nur den Knorpel im Hals :cheers:

von ekans7 - am 13.09.2012 18:38

Vorbericht Münden - Northeim (HNA)

TG Münden II zum Saisonstart gegen Northeim II / Weniger Verstärkung als erhofft
Das Tempo hoch halten


Hann. Münden. Für Handball-Landesliga-Aufsteiger TG Münden II wird es ernst: Am Samstag startet die Mannschaft um 19 Uhr in der Gymnasiumshalle gegen den Northeimer HC in die neue Saison.
Wollen in der Landesliga bestehen: Die Spieler der TG mit (hinten von links) Trainer Frank Janotta, Malte Rustemeyer, Martin Thormeier, Jan Ippensen, Matthias Linke, Alexander Klocke, Maik Mett, Jonas Rees, Tim Lieberknecht, Gerrit Bömeke, Thomas Dörfler, (vorne von links) Jendrik Janotta, Johann Volkmar, Dominik Rust, Malte Bartoschek, Nils Herbold, Adrian Rust, Arne Endig, Dennis Senger.

Frank Janotta ist nicht zu beneiden, denn erst nach dem Abschlusstraining am Donnerstagabend oder sogar vielleicht erst am Samstag entscheidet sich, wer ihm zur Verfügung steht. Sicher ist lediglich, dass Nico Backs beim Saisonauftakt fehlen wird. Der TG-Trainer kann auf einen großen Kader zurückgreifen, muss aber auch immer dabei die dritte Mannschaft (Regionsliga) im Auge haben.

Eigentlich sollten sechs Spieler aus der Drittliga-Mannschaft das Janotta-Team unterstützen, doch es sind nur drei Spieler übrig geblieben. Dies sind mit Sicherheit Arne Endig und Matthias Linke, sowie mit einem Fragezeichen versehen, Torhüter Alexander Klocke. Jann Rentsch hat sich einen Stammplatz als Abwehrspezialist in der ersten Mannschaft erkämpft und die Pläne von Virginijus Petrauskas kennt man nicht. Kevin Knieps steht auf eigenen Wunsch vor einem Zweitspielrecht für den hessischen Landesligisten HSG Baunatal, der den Aufstieg in die Oberliga anstrebt. „Ich stehe hinter der Entscheidung des Spielers“, sagt der Spielertrainer des Drittligateams, Alexander Koke, zu dessen Kader Knieps gehört, „wenn er meint, er könne sich dort besser weiterentwickeln, dann soll er es versuchen.“ Eine Entscheidung mit der Frank Janotta sicherlich nicht glücklich ist.

So dürfte der Saisonauftakt schwierig werden. „Wir kennen Northeim. Sie sind sehr kompakt und besitzen viel Erfahrung. Wir müssen unser Tempospiel durchbringen, dann haben wir eine Chance“, meint Janotta. Als Ziel strebt er einen einstelligen Platz an.

Kader: Tor: Tim Gerland, Alexander Klocke, Patrick Sonne - Rückraum: Arne Endig, Malte Bartoschek, Matthias Linke, Dennis Senger, Adrian Rust, Jonas Rees, Jendrik Janotta - Kreis und Außen: Maik Mett, Nils Herbold, Daniel Lieberknecht, Tim Lieberknecht, Nico Backs, Dominik Rust, Frederik Zischka. (zai).

von T-Kiela - am 16.09.2012 11:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.