Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga Braunschweig
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
chopper, Ralfalfa, havanna, Handballer81

TV Jahn Duderstadt - MTV Groß Lafferde

Startbeitrag von Handballer81 am 26.08.2013 10:27

Im vorgezogenen Heimspiel verlor die Jahn-Reserve zuhause verdient mit 23:31 (HZ 12:15) Toren.

Der TV Jahn ging schnell durch Benjamin Möller und Tobias Thormann mit 2:0 in Führung. Dies sollte dann jedoch die einzige Führung in diesem Spiel gewesen sein, denn der Gast aus Groß Lafferde beeindruckte die Heimmannschaft mit einem schnellen Tempospiel und einer sehr engagierten Leistung in der Abwehr. Lafferde glich zum 2:2 aus und konnte dann schnell mit 6:3 in Führung gehen. Immer wieder technische Fehler im Angriffsspiel sowie überhastete Abschlüsse sorgten dafür, dass der Gast durch Tempogegenstösse zum Erfolg kam. Die Jahner hielten die Begegnung zwar lange offen, jedoch immer wieder offenbarten sie auch Schwächen in der Abwehr. Gerade die Rückwärtsbewegung ließ zu Wünschen übrig. Mit 12:15 ging man dann in die Pause.

Nach der Halbzeit wurde es zunächst nicht besser. Die Jahner, die immer wieder durch einige Disziplinlosigkeiten aber auch überzogene Zeitstrafen (Zeitstrafenverhältnis 12:1) in Unterzahl spielen mussten, verloren ihre Linie und gerieten mit 12:21 in Rückstand. Dann jedoch kämpfte die Heimmannschaft sich heran und konnte zum 19:21 durch Chris Leon Artmann den Anschluss herstellen.Die Begegnung war fast gekippt. In dieser Phase bekam dann aber Nerijus Kesilis die 3. Zeitstrafe und konnte nicht mehr mitwirken. Groß Lafferde nutze diese Situation und baute die Führung wieder auf 25:20 aus. Der TV Jahn versuchte es dann mit einer doppelten Manndeckung. Aber wiederum zwei Zeitstrafen sowie eine Rote Karte für Torwart Martin Post verhinderten eine weitere Aufholjagd. Am Ende stand dann eine verdiente 23:31 Niederlage zu Buche.

" Wir haben diese Niederlage verdient, denn wir haben einfach nicht diszipliniert genug gespielt. Wir müssen jetzt im Training wieder mehr ackern und den Trainingsrückstand schnellstens aufholen. Ansonsten wird es eine sehr schwere Saison. " so ein verstimmter Trainer Ekkehard Loest.

Es spielten: Martin Post (23. - 55.) Magnus Gebhardt (1.-23. und 55.-60.) Nerijus Kesilis (3), Tobias Thormann (8/2), Sergej Rollheuser (3), Jan Knöchel (4/2), Valentin Grolig, Fynn Lembke (1), Benjamin Möller (1), Chris Artmann (1), Fabian Gläser (1), Nils Lindner

Quelle: TV Jahn Handballabteilung

Antworten:

Gleich zum Saisonbeginn startet unsere 1. Herren mit einer dicken Überraschung in die neue Spielzeit. So wurde der heimstarke TV Jahn Duderstadt II mit 23:31 besiegt.

Nach einem schlechten Start mit einem 2:0 Rückstand übernahmen wir langsam das Ruder. Über 3:3, 5:7 und 7:10 erspielten wir uns bis zum 10:15 eine klare Führung. Beim 12:15 wurden dann die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt setzten unsere Jungs sofort nach. Beim 14:21 lagen wir mit sieben Treffen in Front. In den folgenden Angriffen schlossen wir jedoch zu unüberlegt ab. Dadurch kam der TVJ wieder besser ins Spiel. Sie verkürzten in der 45. Minute auf 19:21. Nun nahm Trainer Gerrit Meyer seine Auszeit. Durch einige Umstellungen und taktische Änderungen bekamen wir wieder Oberwasser. Über 19:25 wurde die Führung vorentscheidend auf 20:29 ausgebaut.

Grundlage für den Erfolg war eine sehr gute Abwehrarbeit und ein stark haltender Christoph Könnecker im Tor. Die Jungs haben 60 Minuten Vollgas gegeben. Daher ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient. Nun haben wir bis zum 21.09.13 Pause. Dann treten unsere Jungs beim MTV Geismar an.

Aufstellung und Tore:
Christoph Könnecker, Simon Brecht – Matthias Wosnitza (2), Jan Henrik Nikutowski (1), Xavier Petitjean (4), Steffen Müller (2), Sören Reuter (10), Jan Neumann, Jan Burgdorff (2), Kai Grobe (1), Peter Jarzombek, Gerrit Marris (7/4) und Patrick Knittel (2).

von chopper - am 26.08.2013 10:46
Warum hat denn der Duderstädter Torwart die Rote Karte bekommen?

von havanna - am 27.08.2013 17:52
Er ist bei jedem Konter immer in den Manm gesprungen und in der zweiten Halbzeit wurde es den Schiris zu bunt. Kaum als der Außen von Lafferde abgesprungen war (aus der Hallenecke) hatte er das Bein vom Torwart am Kopf.
Fand die rote Karte vertretbar, 2 min wären allerdings auch ok gewesen.

von chopper - am 28.08.2013 15:52
Der Post im Tor zieht doch öfters so was ab und freut sich ein Keks bis er mal ausversehen ein auf den Kopf bekommt

von Ralfalfa - am 29.08.2013 06:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.