Bericht 3.Männer gegen Raguhn

Startbeitrag von Matthias Berger am 03.12.2007 11:51

Ungewöhnliches Derby nach Berg und Talfahrt an Wolfen
Blindes Verständnis vom Duo Raddatz Lehnert entscheidend
=============================================


Das Derby der Herren zwischen dem SV Finken Raguhn II. und der HSG Wolfen 2000 glich einer Fahrt mit der Achterbahn. Die Gemütswelt der Fans wurde dabei stark strapaziert. Raguhn war eine Halbzeit klar auf Siegeskurs. Dann kippte das Match war a-ber auch nach 53 Minuten noch völlig offen. Die Schlussphase dominierten dann die Gäste wieder mit dem Gespann Sven Lehnert und Torsten Raddatz und gewannen noch unerwartet klar mit 30:39.
Bis zu 17. Minute als Wolfen den 8:7 Anschlusstreffer erzielte wog das kampfbetonte und dennoch torreiche Match hin und her.
Dann setzte Tom Gießwein mit tollen Toren erste Akzente für die Gastgeber. Langsam setzte sich Raguhn überraschend klar ab. Die Lücken die Tom mit seinem unbändigem Kampfgeist und seiner Torwurfeffektivität riss, nutzten auch Daniel Kühner, Michael Lamm, Oliver Rath und Jens Löschner. In der 23 Minu-te waren die Finken beim 17:10 auf dem besten Wege dem Der-by den Stempel aufzudrücken. Wolfen aber kämpfte sich durch Tore von Christopher Adam, Matthias Langhof, Patrick Gerlach Heiko Marx und Holger Reimann bis zum Pausenstand von 20:16 heran. Nach der Pause brachte die Show von Torsten Raddatz und Sven Lehnert sogar die 24:21 Führung der Gäste . Raguhner fing sich und stoppt Wolfens Offensive. Bis zum 28:31 blieb den Finken die Chance an die gute Leistung der erste Hälfte anzuknüpfen. Die verbleibenden 7 Minuten standen aber wieder im Zeichen des Duos Lehnert / Raddatz die zusammen 26 Treffer erzielten Entweder Raddatz traf selber mit tollen Würfen aus dem Rückraum oder legte gekonnt auf Lehnert ab, der mit all sei-ner Erfahrung sicher vollstreckte. Beim 35:28 war die Gegen-wehr der Finken endgültig gebrochen. Udo Blumauer sorgte mit seinem Treffer nach dem kuriosen Spielverlauf für das Endergebnis von 39:30.
Tom Gießwein und Torsten Raddatz konnten sich mit ihren Treffern auch unter den Top-Ten der Anhaltklasse behaupten und festigten dort ihre Positionen im einstelligen ereich.

Aufstellung 2. Herren der SV Finken Raguhn : Spielertrainer: T. Gießwein
St. Bachmann, T. Gießwein (12/2), D. Kühner (2), S. Schacher, M. Lamm (2), J. Löschner(4), Ch. Stronner (7) E. Hermann und O. Rath (3)

Aufstellung 3. Herren der HSG Wolfen 2000: Übungsleieter: T. Raddatz
Tor: A. Große
T. Raddatz (15/2) Ch. Adam (3), S. Lehnert ( 11/3), P. Gerlach (1), M. Langhof (4/2) , H. Marx (1), U. Blumauer (1), H. Reimann (3) und P. Blumauer

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.