Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Halbzeitbilanz Ober - und Verbandsliga

Startbeitrag von Matthias Berger am 27.12.2007 13:38

Halbzeitgeflüster der Handballer ( Teil I ) - Raguhner Erwartungen in Ober- und Verbandsliga nicht erfüllt
=============================================


Die Handballer haben keine Sommer- und auch keine Winterpause. Doch „zwischen den Jahren“ wird gerne ein Fazit der Punktspielrunde 1. Teil gezogen, da in allen Staffeln bereits „Halbzeit“ ist. Die 5 Hand-ballhochburgen unseres Kreises starteten mit 21 Jugend- und 12 Seni-orenteams in die Saison. Leider mussten bereits 3 Teams zurückgezo-gen werden, was auch den allgemeinen Trend im Spielbezirk Anhalt unterstreicht.
In der Oberliga konnten die beiden Juniorenteams des SV Finken Ra-guhn und der HSG Wolfen 2000 die Erwartungen nur teilweise erfül-len. Sehr positiv sind die Plätze 1 (HSG ) und 2 in der Fair-Play Wer-tung, denn sie weisen auf die spielerischen Potenzen hin. Die Finken befinden sich allerdings bei Halbzeit mit nur einem Sieg auf einen ent-täuschenden 12. Platz. Sie setzten bisher 12 Spieler, darunter mit Felix Lux, Johannes Oehmichen und Erik Naumann drei B-Jungendliche, ein. Mit Gerrit Meyer ( 32), Kay Freudental ( 39), Felix Neudeck (42) Tobias Lämmerhirt (55) und Lukas Krug (129) haben gleich 5 Akteure 3 oder mehr Tore pro Spiel erzielt. Lukas Krug ist mit einem Schnitt von 10 Treffern auch unter den Top-Ten der Oberliga ( 2. Platz ) zu finden. Die letzten 4 Spiele wurden jeweils nur mit zwei Toren Unter-schied verloren Den Finken ist in der 2. Halbserie deshalb durchaus mehr zuzutrauen. Auch bei der HSG kamen nur 12 Spieler, darunter mit Stefan Nägel (8 Tore ) und Alexander Mohs (3 Tore) 2 B-Jugend-liche, zum Einsatz. Kein Akteur konnte jedoch alle Spiele bestreiten. Spielmacher Raik Baumbach ( 46 Tore) fehlte auf Grund des Einsat-zes in der Regionalliga sogar bei der Hälfte der Spiele. Unter diesem Gesichtspunkt liegt der 9. Tabellenplatz in etwa auf Höhe der Ziel-stellung. Die Ausgeglichenheit ist ein großer Trumpf der HSG. Von den beiden Torhütern Thomas Hellriegel und Lucas Krause bis hin zu den besten Torschützen Martin Schmidt (19) Steve Gerber (36), Marco Rojhan (51), Denny Wagner (57) und Christopher Herrmann (58) zeigt sich die Crew oft als eine gut funktionierende Einheit. Der Drahtseil-akt der B-Mädchen und C-Jungen der HSG Wolfen 2000 in der Ober-liga ging bisher relativ gut aus. In der höchsten Spielklasse des Landes kann man handballerisch zwar viel dazulernen, braucht aber starke Nerven um viele und auch deftige Niederlagen zu verkraften. Insbe-sondere wenn man mit dem jüngeren Jahrgang antritt und gegen die Sportschulen als Schießbude gilt. Nach einer 66:17 Niederlage wie ge-gen den Titelanwärter der C-Jungen JSpG SC M / Staßfurt ist dann schon Aufbauarbeit notwendig. Da sind die Trainer Marion Kostow ( B) und Conni Winter sowie Jörg Herrmann ( beide C) als Motivations-künstler gefragt. Bisher zogen sich beide Teams jedoch achtbar aus der Affäre. Hier zählen nur die „Kellerduelle“ um die Plätze 5-8.
In der Verbandsliga hat Raguhn noch kein Match gewonnen und liegt aussichtslos mit 9 Punkten Rückstand auf den rettenden 12. Platz am Ende der Tabelle. Aber vielleicht ist gerade dieser Umstand endlich eine Befreiung. Die stets knappen Niederlagen der Finken zehren an den Nerven. Ein Sieg muss her um die vorhandenen Reserven freizu-legen. Die HSG Wolfen 2000 liegt auf einen guten 5. Platz. Die Per-sonalproblematik lässt bisher keinen kontinuierlichen effektiven Trai-ning zu. Trainer Diego Wieczorek dämpft deshalb, trotz der großen Er-fahrung seiner Spieler, auch jede Euphorie in Sachen Oberligaaufstieg.
“Training ist die Grundlage für den Erhalt der Leistung. Kontinuier-licher effizienter Training die Basis zur Leistungssteigerung. Da haben wir, auf Grund der Begleitumstände, ein großes, ein sehr großes Defizit.“

S.Seidig
In den Pusseln 07, 06766 Wolfen-Steinfurth Tel. 920092 Fax 502672 Handy 0160/91837170

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.