Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Bericht Männliche A-Jugend gegen USV Halle

Startbeitrag von Matthias Berger am 10.02.2008 22:35

Junioren der HSG Wolfen 2000 gelang Revanche gegen Halle
Denny Wagner zeigte sich erneut als Mister Zuverlässig
==============================================


Die Junioren der HSG Wolfen 2000 konnten sich für die Hinspielnie-derlage in der Oberliga gegen USV Halle viel klarer als es das 38:28 aussagt revanchieren. Nach 24 Minuten hatten die Gastgeber bereits eine Differenz von 10 Toren vorgelegt und das Match entschieden. Der Angriffsschwung blieb bis zum Schlusspfiff, doch die vielen gut her-ausgespielten Einwurfmöglichkeiten wurden in der Folge nicht mehr so clever genutzt.
Auf Grund der vermeidbaren und viel zu hohen Hinspielniederlage war die gesamte Crew motiviert bis in die Haarwurzeln. Christopher Herrmann und Steve Gerber hatten am Vorabend bereits in der Verbandsliga Schwerstarbeit geleistet, doch davon merkte man im ersten Spieldrittel nichts. Nach anfänglicher heftiger Gegenwehr bis zum 5:5 setzte sich die bessere Spielkultur der HSG immer mehr durch. Angetrieben von den Spielmachern Raik Baumbach und Martin Schmidt gelangen immer wieder tolle Kombinationen. Beide suchten aber auch erfolgreich den direkten Weg zum Abschluss. Steve Gerber und Roy Polzin zeigten sich zudem am Kreis als dankbare Abnehmer der Zuspiele und verwandelten sicher. Der Kombinationswirbel konnte von der Hallenser Defensive oft nur unfair gebremst werden. Bei Frei-würfen überzeugte dann Christopher Herrmann aus dem Rückraum mit seiner Wurfkraft. Zu den fälligen 7 Metern trat aber Denny Wagner an und verwandelte 9 Mal sicher. Steve Gerber war überall zu finden und auch 6 Mal erfolkgreich. Nach 24 Minuten und dem 20:10 ging beim Gastgeber die Konzentration beim Abschluss etwas verloren. Serien-weise parierte nun der Keeper des USV gute Einwurfmöglichkeiten und konnte sich auszeichnen Auch nach dem 22:12 beim Seiten-wechsel das gleiche Bild. Aus Sicht der Gäste erzielten sie nun mit dem 16:16 Gleichwertigkeit. Die Statistik weist aber eine klare Überlegenheit der HSG Wolfen 2000 aus die dann auch zu folgender Äußerung der Trainerin Carmen Baumbach führte: „Die Jungs sind optimal gestartet, standen gut in der Defensive und erzielten eine fast optimale Trefferquote. Der Wermutstropfen in Halbzeit zwei war dann die mangelnde Chancenverwertung.“
Zwar konnten sich nun auch Marco Rojahn und Stefan Nägel über Tore freuen aber insgesamt blieb jetzt der Torschrei bei klarsten Möglichkeiten zu oft aus. Dennoch waren Spieler, Trainer und Fans mit der Gesamtvorstellung des Juniorenteams sehr zufrieden. Der Ziel-stellung eines einstelligen Tabellenplatzes ist die A-Jugend der HSG Wolfen 2000 damit ein weiteres Stück näher gekommen.
Ein Stück näher am Traum Vizemeister ist auch die SG Kühnau. Gastgeber SV Finken Raguhn unterlag nach harter Gegenwehr, eigener Führung und vielen Treffern am Ende doch noch mit 36:42.

Aufstellung HSG Trainer : C. Baumbach
Tor : L. Krause und Th. Hellriegel
K. Hildebrandt., St. Gerber (6), D. Wagner (10/8),R. Polzin (8), M. Rojahn (2), M. Schmidt (1), A. Mohs, R. Baumbach (5), Ch. Herrmann (5), und St. Nägel (1)


S.Seidig In den Pusseln 07, 06766 Wolfen-Steinfurth Tel. 920092 Fax 502672

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.