Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Wochenendbericht 12.04.-13.04.

Startbeitrag von Matthias Berger am 14.04.2008 09:14

Zwei Siege von David über Goliath im Pokal – Oberliga Junioren aus Raguhn und Wolfen zeigten vorbildlichen Charakter
================================================


Wären den Damen im Pokal keine Überraschung gelang überraschte bei den Herren gleich zweimal der David den Goliath. In der Nach-wuchsoberliga begann die Endphase der Saison mit starken Auftritten unserer Vertreter und zwei Überraschungserfolgen.
Oberliga Die Junioren des SV Finken Raguhn behalten nach dem souveränen zweiten Auswärtssieg der Saison von 26:34 beim Weißenfelser HV 96 die drei Ziele Platz 11in der Tabelle, Fair-Play-Pokal und Torschützenkrone für Lukas Krug weiterhin fest im Visier. (Junioren der HSG Wolfen 2000 separater Bericht ) Die B-Mädchen der SG Kühnau wurden der Favoritenrolle in Wolfen mit dem 25:20 Sieg gerecht. Dennoch knüpfte die HSG Crew vom Trainergespann Marion Kostow und Alexander Krause an die guten Leistungen der letzten Spieles an und unterstrich die Oberligatauglichkeit nachdrücklich. Nun müssen die Mädchen selber entscheiden ob noch ein Jahr Oberliga drangehängt wird. Verbandsliga spielfrei Anhaltliga / Anhaltklasse
Im Viertelfinale des Anhaltpokals ist das Heimrecht oft ausschlag-gebend. Dem SV Wulfen nutzte aber auch der Ausflug auf den Klein-feldplatz nicht viel. Die Herren des TSV Blau Weiß Brehna boten eine sehr konzentrierte Leistung, nutzten die Gunst der Stunde und schaff-ten in überzeugenden Mannier und dem 23:19 Sieg den Sprung ins Halbfinale. Auch die junge Crew der HSG Wolfen 2000 hatte auf eigenem Parkett gegen den Anhaltmeister Dessau-Roßleuer HV 06 keine Chance, lag zur Pause 6:16 zurück und verlor 17:34 . Doch in Halbzeit zwei bewiesen sie, dass sie sich schnell an die „Höhenluft“ gewöhnen werden. Sie legten ihren Respekt ab und zeigten wie Lisa Proske mit 5 Treffern und Nancy Lindner, Monique Slawik sowie Christin Heßler mit je 3 Toren ihr Können. Silke Walther, zuvor bei derb HSG aktiv traf für Dessau drei Mal. Für die 2. Damen der HSG Wolfen 2000 und für den SV Finken Raguhn war ebenfalls gegen hö-herklassige Teams Endstation im Anhalt-Pokal. Bei den Niederlagen der HSG gegen Köthen und der 20:25 Niederlage der Finken gegen Vize-meister SG Kühnau bestätigten beide Teams aber die guten Leistungen der zurückliegenden Saison. Die Fuhnestädterinnen boten dabei besonders in Halbzeit 1 eine sehr gute Defensivarbeit und lagen nur 8:9 im Rückstand. Erst als die Kräfte nachließen kam der Favorit besser in Schwung
Das Salz in der Suppe der Pokalrunden sind allerdings immer noch die Zwergenaufstände. Neben dem TSV Blau Weiß Brehna gelang auch der HSG Wolfen 2000 III ein überraschender Sieg gegen den Anhalt-ligisten TSV „Elbe“ Aken. Prickelnde Spannung und eine Verlänge-rung heizte den Fans auf den Rängen tüchtig ein. Der 34:32 Sieg brachte die HSG Wolfen 2000 in das Halbfinale wo allerdings nun mit dem Verbandsligaaufsteiger SG Kühnau ein noch dickerer Brocken wartet. Auch die Herren von Brehna müssen am Wochenende 17/18.5 2008 reisen, denn sie treffen auf den Dessau-Roßlauer HV 06 IV.




S.Seidig In den Pusseln 07, 06766 Wolfen-Steinfurth Tel. 920092 Fax 502672 Handy 0160/91837170

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.