Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Es warten harte Brocken in Ziegelheim

Startbeitrag von Matthias Berger am 10.07.2008 09:26

In Ziegelheim warten harte Brocken
In Ziegelheim nächster Auswärtstest auf dem Weg zur neuen Regionalligasaison


Von Matthias Berger

Am Samstagabend wir Wolfens Trainer Wolfgang Spitz einige Erkenntnisse gesammelt haben. Auf dem Plan steht ein intensiver spielerischer Härtetest. Im thüringschen Ziegelheim treten die Wölfe zum Kräftemessen an. Bei einem gut besetzten Turnier findet eine kleine Standortbestimmung statt.
„Wir sind noch sehr früh in der Saisonvorbereitung und sollten keine Wunderdinge erwarten.“, erklärt der Coach des Drittligisten. Im Startfeld stehen neben dem Gastgeber, welcher 2007 Landesmeister wurde, auch der neu Oberligist vom LRC Mittelsachsen. Auch Sachsens Landeshauptstadt Dresden bietet guten Handball. So werden die Viertliga-Handballer vom HC Elbflorenz Dresden um den großen Pokal kämpfen.
Der größte Gradmesser stellt aber der SC DHfK Leipzig dar. Souverän sicherten sie sich im Vorjahr bereits das Double in Sachsen. Nachdem im Vorjahr bereits eine exzellente Mannschaft zusammengestellt wurde, konnte in Vorbereitung der Regionalligasaison noch einmal kräftig zugeschlagen werden.

Vom Zweitligisten SVAnhalt Bernburg wechseln mit Jan Jungandreas und Enrico Lampe zwei junge Aktivposten in die Messestadt. Das Trio wird durch den Ausnahmetorwart Jan Resimus komplettiert. Ebenfalls neu im Team ist der Delitzscher Marco Bergelt, welcher über Zweit- und Erstligaerfahrung verfügt. Trainer Karsten Günther muss jetzt das Kunststück gelingen aus der neu zusammengeschusterten Mannschaft ein Team wachsen zu lassen. Insgesamt sind zehn Spieler neu im Team. Somit steht eine ganz neue Sieben auf dem Parkett, welche mittelfristig den Aufstieg in die zweite Liga anvisiert. So hat man für die erste Regionalligasaison des Traditionsvereins ganz konkrete Ziele.“ Wir visieren einen einstelligen Tabellenplatz an. Wenn es wieder so harmonisch läuft zwischen Fans, Sponsoren und Mannschaft, ist vielleicht einiges mehr möglich.“, so der Leipziger Trainer in Vorbereitung auf das Turnier.

Wolfens Handballer arbeiten nur einmal in der Woche mit dem kleinen Spielgerät. Derzeit wird mehr an den konditionellen Grundlagen gefeilt. In den taktischen Bereich geht es dann erst in den nächsten Wochen.
So ist die Integration von den Jugendspielern und den Neuzugängen Lutz Lindner, Maik Wiese und Chris Thiele noch nicht abgeschlossen. Letzterer hat sich in der vergangenen Woche entschlossen dem Wölfe-Team anzuschließen. Er kommt vom HC Einheit Halle und will auf der Kreisposition angreifen. Eine erste Chance erhält er in Ziegelheim. Da Hendrik Hein aus privaten Gründen der Mannschaft nicht helfen kann, hat er die Chance auf viele Einsatzzeit. Auf der Rechtsaussenposition kann Christopher Adam seine Möglichkeiten nutzen, sich in die Mannschaft zu spielen. Da Martin Lindner aus beruflich Gründen die Reise an den Rand Thüringens absagen musste, erhält der Youngster das Vertrauen der Trainer. „Es ist ein toll besetztes Turnier, welche uns in der Vorbereitung weiter nach vorne bringt.“, erläutert Co-Trainer Guido Najmann. Gleichzeitig fügt er an, das die Ergebnisse nur zweitrangig sind. „Wir wollen viel probieren und allen eine Möglichkeit zum Spielen geben.“, erklärt er die Motivation für den Samstag.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.