Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Erster Auftritt in heimischen Gefilden - Blitzturnier am 19.7.

Startbeitrag von Matthias Berger am 17.07.2008 09:45

Erster Auftritt in heimischen Gefilden
Blitzturnier mit attraktiven Gegnern – Kemnitz wechselt nach Spergau


Von Matthias Berger

Am Samstag ist es soweit. Erstmals nach der Zitterpartie am letzten Spieltag und dem nervösen Bangen danach, spielt die HSG wieder in der Sporthalle Krondorf. Zum ersten Test haben sich die Wölfe attraktive Gegner eingeladen. So schlägt mit dem Ludwigsfelder HC ein alter Bekannter seine Zelte an der Fuhne auf. Die Brandenburger waren den Wolfenern im Jahr des Aufstiegs in der ersten Runde des DHB Pokals zugelost worden.

Mit stolz geschwellter Brust reisten die damaligen Schützlinge von Alexander Paschkevich an den Rand Berlins und wollten gegen den Berlin-Brandenburgligisten die zweite Runde erreichen und somit die Chance auf ein Kräftemessen mit einem Bundesligisten wahren. Nach einer starken ersten Halbzeit, als die die HSG bereits mit sieben Toren führte, brachen sie dann im zweiten Abschnitt ein und die Gastgeber gewannen mit zwei Toren. Als Lohn für ihre Mühen zogen sie damals den Erstligisten TuS Nettelstedt-Lübecke. So wechselvoll wie das damalige Pokalspiel, war auch der Werdegang von Ludwigsfelde.
Glanzvoll stiegen sie in die Regionalliga Nordost auf. Die Kräfte reichten aber nicht, die dritte Liga zu halten. Dann folgte ein starker Substanzverlust im Stammkader. Viele Akteure, welche jahrelang ihre Handballschuhe für den LHC schnürten, verließen den Verein. Nunmehr wurde ein neues Team aufgebaut und mit Lutz Bernhardt übernahm ein exzellenter Trainer die Kommandobrücke. Wenn alles rund läuft, will man die dritte Liga noch einmal ins Visier nehmen.

Zweiter Gegner beim samstäglichen Vergleich ist der Aufsteiger in die Oberliga Sachsen- Anhalt, SG Spergau. Bis dato war der kleine Ort in der Nähe von Leuna durch drei Sachen bekannt. Die Erdölraffinerie, Bundesliga-Volleyball und die Jahrhundertsporthalle. Nun soll Handball im gleichen Atemzug genannt werden. Souverän mit nur zwei Punkten Verlust sicherten sie sich den Gang in die höchste Spielklasse Sachsen-Anhalts. Zwischenzeitlich hat mit Steffen Grundmann ein Leistungsträger den Verein verlassen. Er kehrt zu den Regionalligisten aus Halle zurück. Dafür wechselt mit Max Weber ein junger, talentierter Linkshänder von der Saale zur SG. Zwischen den Pfosten wird ein Wolfener Urgestein stehen. Mit Holger Kemnitz wechselt ein Torhüter zu den Aufsteigern, welche dem Team sicher helfen kann. In Wolfen stand der langjährige Toreverhinderer nicht mehr zur Verfügung. „Aufgrund seiner zeitlichen Belastung hat er mich bereits in der letzten Saison darum gebeten, weniger Termine mit dem Team wahrnehmen zu dürfen.“, erklärt Wolfgang Spitz. „Wir hätten auch unter den bekannten Zeitproblemen mit ihm gearbeitet.“, räumt Präsident Siegfried Seidig das Ergebnis eines gemeinsamen Gespräches ein. Holger hat sich entschieden sich in den Dienst des Neu-Oberligisten zu stellen. Bereits am Samstag wird er versuchen dessen Kasten sauber zu halten. Eine gute Gelegenheit sich von den Fans des Wolfener Handballs zu verabschieden.

Blitzturnier 19.07.2008 in Wolfen



Teilnehmer: HSG Wolfen 2000 (RL Nord)
SG Spergau (OL Sachsen-Anhalt)
LHC Ludwigsfelde (Berlin-Brandenburg-Liga)

Ort: Sporthalle Krondorf
OT Wolfen
Reudener Straße 74
06766 Bitterfeld-Wolfen

Modus: Jeder gegen Jeden

Spielzeit: 2 * 30 Minuten

Regeln: gemäß EHF und DHB


Spielplan:

10.15 Uhr LHC Ludwigsfelde vs. SG Spergau

11.15 Uhr SG Spergau vs. HSG Wolfen 2000

12.30 Uhr HSG Wolfen 2000 vs. LHC Ludwigsfelde

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.