Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Wochenendvorschau 21.02.-22.02.

Startbeitrag von Matthias Berger am 19.02.2009 14:11

Die Raguhner Finken tanzen auf zwei Hochzeiten -
Der TSV Blau Weiß Brehna will die Tabellenführer ärgern
=====================================================


Die Handballfreunde von vier der 5 Handballhochburgen unserer Region können sich am Sonnabend auf Heimspiele ihrer Aktiven aus fast allen Leistungsklassen bis hin zur Regionalliga freuen. Wolfen und Raguhn runden dann am Sonntag mit 6 Begegnungen in der Sporthalle Krondorf das reichhaltige Wochenendangebot ab. Für die Raguhner Handballer eine Herausforderung und Doppelbelastung den der Faschingstrubel strebt dem diesjährigen Höhepunkt entgegen. Oberliga Nach dem De-bakel beim BSV 93 Magdeburg steuern die Jungen C der HSG Wolfen 2000 auf einem Wiedergutmachungskurs. Die Gäste aus Halle dürfen a-ber nicht unterschätzt werden, auch wenn das Hinspiel mit gewonnen wurde. Der HC Einheit Halle 05 liegt im Pluspunktbereich und damit in Lauerstellung hinter den 5 Medaillenanwärtern. Im Offensivbereich lie-gen sie mit den Favoriten auf Augenhöhe. Die Entscheidung fällt mit der Standfestigkeit der Defensive. Verbandsliga Die HSG Wolfen 2000 II. muss am Sonntag zur SG Kühnau. Die Überraschungsmannschaft der Hinrunde schwächelte zuletzt ähnlich wie Wolfen, verlor 3 Spiele in Fol-ge und liegt deshalb noch knapp hinter der HSG auf Platz 6.Beide Teams wollen die Negativserie aber unbedingt stoppen, was eine spannungsge-ladene Auseinandersetzung verspricht.Gemeinsame Bezirksliga ( Spiel-bezirke Anhalt und Süd ) Muldenstein ist Gastgeber für die A-Mädchen der SG Kühnau aber die Gäste tragen die Favoritenbürde. Die noch unge-schlagenen B-Mädchen der HSG Wolfen 2000 wollen durch einen Sieg gegen den HSV Sangerhausen vorzeitig eine Medaille sichern und ihre Titelambitionen untermauern. Sangerhausen momentan mit dem Wei-ßenfelser HV 91 punktgleich auf Platz 3, könnte nach einer Niederlage nicht mehr in den Titelkampf eingreifen. Die Junioren der HSG verloren das Hinspiel gegen den VfB Bad Lauchstädt unglücklich und denkbar knapp mit 27:29. Trainerin Petra Peisker: „Die Jungen wollen unbedingt den Bock umstoßen und haben sich einen Sieg auch redlich verdient.“ Anhaltliga Die Herren des TSV Blau Weiß Brehna stehen gegen den Tabellenführer HSV 2000 Zerbst II. vor einer schwer zu lösenden Aufga-be. Die Gäste haben seit dem 3. Spieltag kein Spiel mehr verloren. Aus-wärts, wenn auch oft nur knapp, bewiesen sie ebenfalls ihre Stärken. Ist der Heimvorteil das Zünglein an der Wage ? Bei den Raguhner Herren sollte dies gegen den SV Blau Weiß Coswig nur eine Nebenrolle spielen. Das Hinspiel ging gegen den Tabellenletzten klar mit 31:14 an die Mul-destädter. Mit der Wiederholung dieses Erfolges können die Finken im Medaillenbereich bleiben und die Faschingszeit versüßen. Bei den Da-men ist der SV Rot Weiß Muldenstein nicht nur auf Grund des klaren Hinspielerfolges gegen die HSG Wolfen 2000 Favorit. Aber nur ein Sieg lässt die Hoffnung auf eine Medaille. Das hoch interessante Derby wird am Sonnabend im Sportzentrum Friedersdorf 14 Uhr angepfiffen. Das reichhaltigen Nachwuchsprogramm wird durch das Spitzenmatch der C-Mädchen Wolfen gegen Jessen am Sonnabend 10:15 Uhr und dem Derby der Jüngsten Wolfen gegen Bitterfeld am Sonntag noch interessanter.
Anhaltklasse Die Damen des TSV Blau Weiß Brehna freuen sich auf den Spitzenreiter der Anhaltklasse. Der Jessener SV 53 hat Anhaltligani-veau und ist deshalb eine willkommene Standortbestimmung der eigenen Leistungsentwicklung. Das 2. Team aus Jessen ist Gastgeber für den SV Finken Raguhn. Jessen ist in heimischer Halle eine Macht und hat dort nur gegen den Tabellen 2. verloren. Diese Domäne wollen die Finken am Sonnabend durchbrechen. Die Herren des SV Finken Raguhn können durch einen Sieg gegen Holzdorf am Sonntag für besondere Spannung in der Anhaltklasse sorgen. Auch die HSG Wolfen 2000 III könnte mit ei-nem Erfolg bei TuS Köteh seinen Beitrag leisten. So wären 5 Teams nur noch einen Punkt von einander getrennt im direkten Kampf um Platz 3.

S.Seidig
In den Pusseln 07, 06766 Wolfen-Steinfurth Tel. 920092 Fax 502672 Handy 0160/91837170

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.