Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Wolfens Zweite klarer Sieger im Derby gegen Köthens Reserve

Startbeitrag von Matthias Berger am 19.04.2009 15:04

HSG Wolfen 2000 II. bleibt nach Sieg über Köthen im Medaillenbereich und hat mindesten Platz 6 sicher
===========================================


Die HG 85 Köthen reiste nicht in Bestbesetzung an kämpfte aber un-verdrossen bis zum Schlusspfiff. Der Gastgeber hatte in seinen Tor-wart Jack erneut einen starken Rückenhalt und verwaltete den 10:4 Vorsprung geschickt bis zum Schlusspfiff. Teilweise unterstriche er aber auch die gute Tabellenplatzierung mit sehenswerten Kombina-tionen und modernen schnellen Handball. Der 24:16 Sieg lässt die Option auf eine Medaille offen. Auf Grund der anderen teilweise überraschenden Ergebnisse an diesem Wochenende fighten nun Radis und Landsberg um den Aufstieg sowie Wolfen und Staßfurt um die Bronzemedaille. Kühnau und Köthen sind durch die Nie-derlagen vorerst in die Lauerstellung zurückgefallen aber keinesfalls chancenlos.
Nach dem schnellen 5:1 schienen die Hausherren, die mit einer „Not-sieben“ angereisten Gäste überrollen zu können. In dieser Phase kon-nten sich Rechtsaußen Christopher Adam durch seine Schnelligkeit und Treffsicherheit besonders auszeichnen Doch die individuell und technisch starken Gäste zeigten sich sehr ballsicher, kampfstark und erzielten nach 10 Minuten dem 5:4 Anschluss. Die folgende Spielzeit war nichts für Handballästheten. Viele Fehler auf beiden Seiten lie-ßen kaum Torchancen zu. Köthen hatte in dieser Phase sogar mehr Spielanteile aber Torhüter Jack Eckardt vereitelte immer wieder die herausgespielten Möglichkeiten. Dann zogen die Hausherren aber an, wurden kombinationssicher und konterten sehr gut. Eine Kombina-tion über alle Spielerstationen schloss Tino Alich nach tollem An-spiel von Denis Hoppe mit Wucht zum 10:4 in der 24.Minute ab.
Auch Alexander Backes am Kreis nutzte seine Chancen optimal. Bei Halbzeit zeigte die Anzeigetafel 12:7. Die Schiedsrichter mussten da den Unmut der Wolfener Fans ertragen. Ein bis zur letzten Sekunde ausgespielter Angriff wurde von Robert Hanke kurz vor dem Pausen-signal erfolgreich abgeschlossen, die Anerkennung des Treffers durch die „Schieries“ indes blieb aus. Kurios auch die Erfolgsquoten beim Über- bzw- Unterzahlspiel der Hausherren. Eine Zeitstrafe für Köthen war kein Vorteil für die HSG weil die Gäste dabei immer wieder den Vorsprung verkürzen konnten. Spielte Wolfen hingegen nur mit 5 gegen 6 Gäste bauten sie den Vorsprung aus. So auch in der Phase um die 52 Spielminute herum, als Köthen den 8 Tore Rückstand auf 15:19 verkürzte. Wolfen wurde nervös und kassierte prompt die nächste Zeitstrafe. Der scheinbare Nachteil für die HSG entpuppte sich erneut als Vorteil. Der Torhüter parierte alle Würfe herausragend und Maik Alich, Christopher Herrmann und Alexander Fronek ( 4 Treffer in Folge ) sorgten im Angriff bis zum 23:15 für die endgültige und klare Entscheidung.
Trainer Diego Wieczorek richtete seine Bliche schon auf das nächste Spiel: „Unsere gute Tabellensituation ist nur eine Momentaufnahme. Torsten Raddatz konnte auf Grund von Rückenprobleme nach der Erwärmung nicht eingesetzt werden. Heute konnten wir diesen Aus-fall sehr gut auf breite Schultern verlagern und kompensieren. Im nächsten Spiel müssen wir zum „angeschlagenen“ Spitzenreiter. Da ist jeder Mann mit voller Konzentration und körperlicher Fitness ge-fragt.“

Aufstellung HSG Wolfen 2000 II. Herren Trainer: D. Wieczorek
Tor: J. Eckhardt und N. Schmidt; M. Alich (1), T. Alich (1), T. Raddatz, R. Gragert, D. Hoppe (3), A. Backes (5), R. Hanke (3) , A. Froneck (4), Ch. Herrmann (4/1), St. Skodzik , Ch. Adam (3) und M. Renner


S.Seidig In den Pusseln 07, 06766 Wolfen-Steinfurth Tel. 920092 Fax 502672
Handy 0160/91837170

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.