WJD kämpfte um Bronze - leider Verlor man das Duell

Startbeitrag von Blume am 08.06.2009 10:09

Am Sonntag um 11.00Uhr sollte das letzte Pflichtspiel der WJD der HSG Wolfen angepfiffen werden. Das Spiel konnte aber erst um 11:15Uhr starten, da die angesetzten Schiedsrichter nicht anreisten. Es ging um den 3. Platz bei der diesjährigen Landesmeisterschaft. Nach dem Unentschieden im Hinspiel in Halle war die Ausgangsposition recht positiv.

Das Spiel begann und war durch die Nervosität beider Teams geprägt. Halle konnte nach dem 2:2 die Nervosität schneller ablegen als die Wolfener Mädchen und konnte sich somit einen 5-Tore-Vorspsrung herausspielen. Wolfen agierte unsicher und produzierte viele leichte technische Fehler, die durch die Hallenserinnen konsequent ausgenutzt wurden. So ging es mit 5:10 aus Sicht der Wolfenerinnen in die Kabine.

In der ersten 10. Minuten der 2. Halbzeit erkannte man ein kleines aufbäumen der Wolfenerinnen und die Anzeigetafel zeigt ein 8:11. Es keimte wieder ein wenig Hoffnung in der Krondorfer Sporthalle. Aber die Wolfenerinnen verfielen wieder in en Trott der 1. Hälfte und so konnten die Hallenserinnen ihre Führung wieder ausbauen und gewannen nicht nur das Spiel mit 16:9 in Wolfen, sondern sie sicherten sich auch die Bronzemedaille.

Stimmen zum Spiel:
„Als erstes gratulieren wir natürlich Halle zum Gewinn des 3.Platzes. Als zweites vielen Dank an Bernd Raddatz (HSG Wolfen 2000) und Eva Beyer (Trainerin WJD SV Union Halle-Neustadt) für ihren Schiedsrichtereinsatz.

Aus unserer Sicht hat Halle das Spiel heute hier in Krondorf verdient gewonnen. Das Spiel ist leicht zu analysieren: wir spielen heute ohne Agressivität in der Abwehr, ohne Biss im Angriff und machen zu viele technische Fehler. Diese Tatsachen waren nicht durch einzelne Lichtblicke zu kompensieren. So hat Halle unsere Fehler und ihre eigenen Chancen einfach konsequent genutzt und somit auch verdient gewonnen.

Alles in allem sind wir nun „nur“ 4. unseres schönen Bundeslandes, was aber trotzdem ein Riesenerfolg für unser Team ist. Deswegen gratulieren wir unseren Mädchen zu diesem Erfolg sowie für ihren Einsatz. Es war eine lange Saison die sie mit Bravour meisterten. Außerdem hat keiner außer uns Trainern geglaubt, dass wir das schaffen können. Des Weiteren sagen wir nochmal 1000-Dank an die uns stets unterstützenden Eltern.
Nun werden wir am 19.06.2009 unsere Saisonabschlussfeier mit den Mädchen und deren Familien machen und den Anhaltmeistertitel sowie den 4.Platz gebührend feiern!“ so die Trainer Hendrik Hein und Patrick Blumauer

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.