Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

5.Euroschulencup mit starkem Starterfeld

Startbeitrag von Matthias Berger am 14.08.2009 06:26

3 Länderkampf beim 5. Euroschulen-Cup der Handball- Damen – Neue Impulse durch Gäste aus Niedersachsen und Thüringen
==============================================


Das traditionelle Damenturnier der HSG Wolfen 2000 wird zum 5. Male als Euro-Schulen-Cup ausgetragen und findet am 16. August ab 10 Uhr im Ortsteil Wolfen in der Sporthalle Krondorf statt. Zwei Oberligis-ten, ein Landesligist und zwei Teams der Anhaltliga wetteifern um die Pokale und Urkunden. Zwei der Gästeteams geben dabei zum ersten Mal ihre Visitenkarte in Wolfen ab und sorgen schon so im Vorfeld für viele neue Impulse.
Aus Niedersachsen kommt die HSG Nord Edemissen. Diese Handball-spielgemeinschaft wurde 1981 gegründet und hat folgenden 4 Stamm-vereine TSV Eintracht Edemissen, TSV Wipshausen, TSV Rietze-Alvesse sowie MTV Stederdorf. Von 1989 bis 1991 war als 5. Stamm-club kurzzeitig auch noch TVJ Abbensen integriert. Der weibliche Sektor ist mit 3 Damenteams und alle Kinder- und Jugendklassen sehr gut besetzt. Die Juniorinnen sind sehr leistungsorientiert spielen in der Oberliga Niedersachsen. 2007/2008 nahm die weibliche Jugend A als Vizemeister Niedersachsen an den Norddeutschen -Meisterschaften teil Ein Jahr später eroberten die Mädchen sogar die Norddeutscher-Vize-Meister. Dieser Erfolg verpflichtet. Deshalb hat sich das „neue“ Team ebenfalls ehrgeizige Ziele gesetzt. Mit dem Turnier in Wolfen soll wäh-rend der Vorbereitungszeit auf die Oberligasaison ein weiterer Härtetest durchgestanden werden. Ein weiterer Gast kommt vom Thüringer Handballverband. Der TSV 1880 Gera-Zwötzen will sich in Bitterfeld-Wolfen intensiv auf das eigene Turnier in der folgenden Woche und die neue Saison vorbereiten ab. Die Gäste wurden souverän Bezirksmeister und haben ebenso klar und verlustpunktfrei die Aufstiegsrunde absol-viert und spielen in der kommenden Saison deshalb in der Landesliga. Turnierfavorit SV Grün Weiß Wittenberg/Piesteritz befindet sich mitten im Trainingslager und muss deshalb sicher auch mit „schweren“ Beinen kämpfen. Für den Oberligaabsteiger Dessau-Roßlauer HV 06 soll die kommende Saison in der Anhaltliga nur ein kurzes Intermezzo werden. Deshalb könnten die Damen vom Ufer der Elbe auch der Hecht im Karpfenteich werden. Gastgeber Wolfen freut sich hingegen auf die hochkarätigen Gäste
„ Diese ersten „Pflichtspiele“ sind für meine Crew eine Standortbe-stimmung. Wir hoffen endlich einmal einige der vielen Talente halten zu können. Die heutigen attraktive sind Motivation genug. Ende August steht schon der Kreispokal an. Damit wollen wir auch die Perspektiven für unsere jungen Mädchen im eigenen Verein verbessern. So können wir an die erfolgreichen Zeiten im Wolfener Damenhandball bis hin zur Oberliga anknüpfen.“



S.Seidig In den Pusseln 07, 06766 Wolfen-Steinfurth Tel. 920092 Fax 502672 Handy
und 03494 / 74831 (d)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.