Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Rückschläge in Oebisfelde - 8.Sparkassen Anhaltcup in Wolfen

Startbeitrag von Matthias Berger am 20.08.2009 06:30

Wölfe Gastgeber des 8.Sparkassen-Anhaltcups
Rückschläge bei der Vorbereitung – Landesmeister Spergau sagt Turnier ab


Von Matthias Berger

„Es war schon verwunderlich, wie gut wir durch die Saisonvorbereitung gekommen sind.“, nimmt Trainer Wolfgang Spitz die Situation selbst auf die Schippe. Am Mittwoch meldeten sich Stephan Blechschmidt und Stefan Luther verletzungsbedingt ab. Florian Spitz wird am Freitag erneut an der Wurfhand operiert und fällt längerfristig aus. Damit sind die spielerischen Alternativen für das Wochenende eher begrenzt.
„Da habe ich das Auf und Ab meiner Mannschaft in Oebisfelde besser verdaut als die jetzige Situation.“, erzählt Spitz.
Aus der Allerstadt kehrten die Wölfe erstmals mit einem deutlichen Dämpfer zurück. Als letzter des Turniers zeigten die Blau-Gelben viel Licht und Schatten. Im ersten Spiel gegen Halle führt die HSG eigentlich zu jeder Zeit, kurz vor Ultimo gar mit drei Toren. Aber innerhalb von 30 Sekunden und zwei technischen Fehlern und einem Fehlwurf hat Einheit Halle ausgeglichen, geht sogar in Führung. Da können die Spitz-Schützlinge froh sein, das es am Ende noch ein 26:26. Im Kräftemessen mit dem Gastgeber treten die Fehler noch eklatanter zutage. Nach einer 13:7 Halbzeitführung retten die Wölfe gegen die Regionalligaabsteiger noch ein schmeichelhaftes 21:21. Gegen Glinde war die Luft dann ganz raus und Wolfen muss sich dem Ligakonkurrenten mit 28:22 geschlagen geben. „Wir haben gesehen, wo unsere Probleme liegen.“, fasst sich der Trainer kurz.

Diese wollte er beim 8.Sparkassen-Anhaltcup abgestellt wissen. Aber erst die Hiobsbotschaften mit den Verletzungen im Team und dann der Supergau für einen Veranstalter. Am Mittwochabend teilt der Landesmeister Spergau mit, dass sie nicht am Turnier teilnehmen werden. Sechs Spieler sind privat verhindert, so dass die Mannschaft nicht spielfähig ist. „Das ist in doppelter Hinsicht ärgerlich, da andere Mannschaften kommen wollten und diese kein Startplatz mehr zur Verfügung gestellt werden konnte.“, ärgert sich Co-Trainer Najmann.
So wird jetzt kurzerhand der Modus geändert, es spielt jeder gegen jeden. So steht die Reserve des Bundesligisten Reinickendorfer Füchse ebenso im Interesse der Zuschauer, wie der frisch gebackene Supercup Sieger Wittenberg. Die Brandenburger vom LHC Ludwigsfelde bereichern das Starterfeld ebenso wie die Dresdener Oberligisten vom HC Elbflorenz. Da kann derzeit kaum ein Favorit auf den großen Cup unter Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin ausgemacht werden. Aber die Füchse haben sicherlich gute Karten. Als Aufsteiger in die Regionalliga verfügen sie über einen starken Kader, der auch mit zweitligaerfahrenen Akteuren gespickt ist. Aber auch Ludwigsfelde hat einige Ambitionen. Als Spitzenverein der Berlin-Brandenburg-Liga klopften sie auch an die Tür der dritten Liga. Die Sachsen wollen in diesem Jahr auch eine gute Rolle in der Oberliga spielen. Im letzten Jahr waren sie lange Zeit die einzigen Konkurrenten des späteren Landesmeisters LVB Leipzig. Erst in der zweiten Hälfte schwächelten die Elbestädter etwas. In diesem Jahr müssen sie gegen den starken Absteiger DhfK Leipzig um den Titel kämpfen.
Wittenbergs erklärtes Ziel ist die Qualifikation für die Mitteldeutsche Liga. Dafür müssten sie unter den ersten Vier der Oberliga ankommen. In welcher Form sie sich derzeit befinden, demonstrierten sie bereits in der letzten Woche. Beim Supercup des Pokalsiegers gegen den Landesmeister gewannen sie den großen Pott. Gegen Spergau konnten sie einen 30:26 Sieg feiern. Diesen Triumph wollen sie wenn möglich am Samstag in der Sporthalle wiederholen. Immerhin geht es auch um ein kleines Preisgeld und von der Köthener Brauerei gestiftetes Fass.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.