Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Rekordteilnhemerfeld bei Goitzschecup - E- und D-Jugend beschließen Turnierreihe

Startbeitrag von Matthias Berger am 28.08.2009 06:22

Rekordteilnehmerfeld bei Goitzschecups
D – und E-Jugend beenden die Wolfener Turnierserie – Neuauflage schon im Visier


Von Matthias Berger

Am Wochenende endet die 4.Auflage des Goitzschecups in Wolfen. Mit den E- und D-Jugendlichen kehrt eine Rekordkulisse in die Sporthalle Krondorf ein. Am Samstag, wenn die D-Jugendlichen ihr Turnier bestreiten, werden 18 Mannschaften in Wolfen erwartet. Damit hat die HSG für viele Teams einen Höhepunkt in der Saisonvorbereitung geschaffen. So werden am morgen die Mädchen um den Pokal des Landrates kämpfen. Mit sechs Mannschaften, darunter die Bundesligareserven aus Halle und Markranstädt ist es ein echter Leistungstest für die Mädchen. „Für unseren weiblichen Sektor waren die Turniere eiche echte Standortbestimmung.“, freut sich der Sektorenleiter Holger Reimann über die gelungenen Tests.
Bisher konnte noch keine heimische Mannschaft den Pokal in Wolfen halten. Die letzten Chancen hierzu haben die Mädchen um Hendrik Hein und Patrick Blumauer. „Wir haben auf diesen Leistungsvergleich hingearbeitet und wollen noch einmal alles vor dem Saisonbeginn ausprobieren.“, geben sich die Trainer kämpferisch.

Am Nachmittag werden 12 Jungenteams um die Trophäe kämpfen. „Das ist eine organisatorische Herausforderung.“, erzählt Vorstandsmitglied Reimann und lobt die freiwilligen Helfer, welche jede Woche von früh bis Abends für den Ablauf der Spiele arbeiten.
Am Sonntag kommt es dann zum großen Showdown. Mitwirkende sind die E-Jugendlichen. Am Vormittag werden acht Teams an den Start gehen, Nachmittag sind es zehn. Auch hier treffen die Mannschaften auf unbekannte Größen. So werden Sportfreunde aus Brandenburg; Sachsen und Sachsen-Anhalt die Spiele bereichern. „Wir können uns nur freuen, das so viele Mannschaften unsere Einladung nach Wolfen angenommen haben.“, gibt sich die Trainerin Grit Baumbach kämpferisch. Ihre Küken haben auch fleißig trainiert und das Fuhneteam hat die Hoffnung, den Bann zu brechen und den ersten Goitzschecup in der heimischen Halle zu behalten. Chancen haben die Mädels allemal.
Auch bei den Jungs fiebert man dem Wettkampf entgegen. Die männliche Jugend E 2 weiß um die Schwere der Aufgabe. Die Junioren haben eine neue Mannschaft aufgebaut und spielen mit dem jüngeren Jahrgang mit. „Wir werden sicher nicht um die Plätze mitkämpfen können, aber die Jungs eine Menge an Erfahrungen sammeln.“, macht Trainerin Antje Döring Mut. Wenn die letzten Spiele ausgetragen sind, geht es bereits in die nächste Runde, denn die 5.Goitzschecups möchten gut vorbereitet sein.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.