Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Klaus, Schmidt, khz, Blume, Handballfan, Matthias Berger

Wochenendbericht 05.12.-06.12.2009

Startbeitrag von Matthias Berger am 07.12.2009 17:44

Derbys zwischen Wolfen und Raguhn sorgten für tolle Stimmung
Raguhns Männer weiter auf Höhenflug nun alleiniger Tabellen 3.


An diesem Wochenende haben die Derbys zwischen Raguhn und Wolfen für Imagesteigerung des Handballsports gesorgt. Die Stimmung auf dem Parkett war fair, die Leistungen begeisterten und auf den Rängen tobte der (emotionale) Bär
Insgesamt war aber die Ausbeute für die Teams unserer Region eher karg. Aus-nahmen bildeten die Raguhner Männer, die Mädchen E und C sowie die Wolfener E-Jungen . Raguhns Männerteams zeigen auch im Fair-Play Wettbewerb Flagge und liegen weit vorn.
Oberliga Auch im Rückspiel musste die männliche C-Jugend der HSG Wolfen 2000 die Überlegenheit des SV Grün Weiß Wittenberg Piesteritz akzeptieren und verlor 16:34. Co-Trainer Jürgen Steindorf meinte: „Dies war eines unserer schlechtesten Auftritte mit viel zu vielen Fehlern und muss schnell aus den Köpfen.“ Verbandsliga Die 2. Herren der HSG Wolfen 2000 stand auch beim Dessau-Roßlauer HV II kurz vor einer Überraschung. Doch am Ende siegte der Tabellenzweite 35:31. Wolfen rutschte durch diese Niederlage in die untere Tabellenhälfte. Überregionale Anhaltliga Das Spiel der Junioren der HSG Wolfen 2000 beim HSV Naumburg -Stößen war lange ausgeglichen. Dann allerdings fehlte die Kraft und die Gastgeber zogen noch auf 29:21 davon. Betreuerin Conni Winter blieb bei ihrer Aussage anlässlich der Wochenendvorschau: „ Ein Sieg war heut nicht drin, doch spielerisch brauchten wir uns nicht zu verstecken.“ ( A-Mädchen der HSG Wolfen 2000 separater Bericht ). Die ungeschlagenen B-Mädchen vom SV Union Halle Neustadt haben ihre weiße Weste durch ein 41:12 beim SV Finken Raguhn verteidigt. Anhaltliga Die Damen der HSG fuhren mit einer „Rumpftruppe“ zum Tabellenzweiten und verloren 20:35. Coswig verteidigte dadurch Platz 2. Trainerin Andrea Dommert war froh eine spielfähige Mannschaft aufstellen zu können: „Unter diesen Umständen der Besetzungsnot bin ich mit dem Auftreten der Crew noch sehr zufrieden. Wichtig war das Spiel nicht abzusagen.“ Ähnlich ging es auch der Trainerin des SV Finken Raguhn Conny Lüdicke: „Uns fehlten heute die Alternativen von der Bank um Jessen in Nöte zu bringen“ Jessen nutzte die Gunst der Stunde und bleibt durch den 25:10 Erfolg in der Spitzengruppe. Wolfen und Raguhn befinden sich vorerst in einem Quartett am Tabellenende. Im Kampf um die Medaillenplätze ist die 1. Herren des SV Finken Raguhn durch den 32:29 Sieg über SV Grün Weiß Wittenberg Piesteritz II nun alleiniger Verfolger des Spitzenduos. Radis II., bisher punktgleich mit Raguhn, büßte einen Punkt ein. Das Match gegen den SV Grün Weiß Wittenberg Piesteritz, die keines der letzten 4 Spiele verloren, war über weite Strecken ausgeglichen. Die besseren Vollstrecker wie z.B. mit Andre Smurawski und Marko Paatsch hatte aber Raguhn und so konnten sich die Finken verdient mit 32:29 beide Pluspunkte sichern Der Trainer Mario Kersten wartet mit einer Einschätzung noch, denn die beiden letzten Spiele der Hinrunde sind echte Standortbestimmungen. Nächstes Wochenende geht es zum derzeitigen „Vize“ SV Wulfen, dann wird die Hinrunde daheim gegen den 4. abgeschlossen..Auch im Fair-Play setzten die Finken Maß-stäbe und liegen momentan auf Platz 1.
Im Nachwuchsbereich haben die C- Mädchen des SV Finken Raguhn durch den 24:20 Sieg über die SG Kühnau ihre Tabellenführung verteidigt und gefestigt. Die Finken sind als einziges Team noch ohne jeglichen Punktverlust und nun ein echter Meisterschaftskandidat. Das Derby der Mädchen zwischen den Finken und der HSG Wolfen 2000 war spannend bis zum Abpfiff. Die vielen Eltern und Fans auf den Rängen sorgten für eine Gänsehautatmosphäre. geht es um die Medaillenplätze. ( Wolfens E-Jungen separater Bericht )
Anhaltklasse Derbybericht separat



S. Seidig OT Wolfen; In den Pusseln 07, 06766 Bitterfeld-Wolfen Tel.03494/ 920092 (p) 03493 / 74831 (d) Fax 03494/ 502672 Handy 0160/91837170

Antworten:

Nicht nur die Erfolge aufzählen, sondern Volständigkeit beibehalten.

WC 1197 05.12.2009 12:30 0302 HSG Wolfen 2000 Jessener SV 53 10:56

von Handballfan - am 08.12.2009 15:19
Mister "Handballfan", danke für den Hinweis. Um Vollständigkeit beizubehalten noch folgender Satz. Jessener C-Jugend gewinnt gegen 3/4 der Wolfener D-Jugend!

Kümmert Euch um Eure Homepages, denn im Spielbezirk zählt unsere zu einer der aktuellsten!

In diesem Sinne Frohes Fest!

von Blume - am 08.12.2009 19:39
Für wen schaltet ihr denn eure HP - für euch selbst ? Braucht niemand bzw. lesen diejeniegen, die so wie so schon informiert sind. Die Homepages sind dem zufolge die Informationsquelle für außen Stehende. Wenn nun, wie in diesem Fall, jemand etwas schreibt, was augenscheinlich unbequem ist, jaulen einige ( Blume ) gleich los. Wenn ihr in der wJC viele D - Jugendliche einsetzt - euer Problem ! Eine selbst ernannte Sportstadt wie Bitterfeld - Wolfen, der es nicht gelingt, eine stärkere wJC aufzustellen, sollte auch nicht jammern, wenn sie den Kopf gewaschen bekommt. Wolfen und Bitterfeld haben im Vergleich zu Jessen so viele Schulen, dass hier eigentlich immer Jessen der David - und Wolfen der Goliath ist. Schon einmal darüber nachgedacht, Herr Blumauer ? Und wenn diese regelmäßige Wochenendvorschau bzw. der Wochenendbericht ernst genommen werden sollen, dann bitteschön vollständig. Ihr könnt, wie übrigens alle, Woche für Woche auf der Jessener HP alle Siege und alle Niederlagen nachlesen. Das ist vollständig und anständig. Sport frei !

von khz - am 08.12.2009 22:53
Mich wundert es immer wieder was für tolle Diskussionen entfacht werden.
56:10 verliert die WJC von Wolfen gegen Jessen, was nach meiner Betrachtung auch verdient war. Trotzdem muss ich sagen, dass man die Einschätzung durch Blume, der die Mädchen seit über zwei Jahren mit Hendrik trainiert, als vollkommend ok werten kann. Beide Trainer haben der Gästetrainerin gratuliert und das Spiel abgehakt.

Die Bemerkung das Wolfen immer Goliath sei ist leider unzutreffend, da es in unserer Sportstadt mehrere Handballvereine gibt und des Weiteren gibt es noch eine Verbandsliga Fussballmannschaft sowie eine Regionalliga Basketballmannschaft und einen erfolgreichen Volleyballverein. D.h. das auch dort Jugendliche ihrem Hobby nachgehen und somit es auch zu Mannschaftsgrößen kommen kann, die gering sind. Populationsentwicklung ist ein Schlagwort!

Des Weiteren muss man einen Dank an Siggi Seidig aussprechen, der Woche für Woche versucht alle Spiele des Alt-Landkreises Bitterfeld kurz zu erwähnen und somit eine Plattform für Interessierte zu schaffen. Es ist sicherlich einfacher nur über einen Verein zu schreiben als für 4 oder 5. Ihm sei dieser fauxpas, dieses Spiel vergessen zu haben, zu verzeihen!

Nachdem ich mir die Homepage von Jessen angeschaut habe und bis jetzt kein Bericht über das o.g. Spiel im Netz steht, lässt die Aktualität wohl doch zu wünschen übrig!?

Deswegen erwünsche ich mir einfach etwas mehr Niveau in den Beiträgen, so dass man es als konstruktive Kritik werten kann, aber das hat der Schreiber KHZ schon des öfteren auf unserer HP vermissen lassen. Persönliche Angriffe sind Fehl am Platz!

Auf ein baldiges Wiedersehen in der Sportstadt Bitterfeld-Wolfen, oder haben sie es mit der Sportstadt Dessau verwechselt?:confused:

Als letztes ein kleiner Tipp: Diskussionen bitte ins Forum verlegen, aber ich musste hier Antworten, da man ja nicht weiß, ob alle Schreiber den Weg dorthin finden ;-)!

Bye Bye

von Klaus - am 10.12.2009 21:51
Einen schönen Gruss nach Jessen....wie war das mit Berichten zu Niederlagen ?
Ich habe bis heute noch keinen Spielbericht der WC-Jugend gegen Raguhn gelesen.


von Schmidt - am 11.12.2009 17:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.