Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Wolfens Zweite nach Niederlage in Halle auf Relegationsplatz

Startbeitrag von Matthias Berger am 31.01.2010 12:44

Deftige 38:29 Niederlage im Kellerduell mit HC Einheit 05
HSG Wolfen 2000 II rutscht dadurch auf den Relegationsplatz
================================================


Die HSG Wolfen 2000 II musste das brisante und wichtige Auswärtsspiel beim HC Einheit Halle 05 II. leider wie befürchtet mit einer Minibesetzung bestreiten. Trotz Kampfgeist machten sich dann auch mit 38:29.
Die Hallenser setzten sich dadurch mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 9 und Wolfen rutschte auf den Relegationsplatz. Dabei kamen sie noch mit einem „blauen Auge“ davon denn Zerbst verlor in Steuden. Der HSV 2000 Zerbst bleibt dadurch weiterhin mit zwei Punkten Rückstand hinter den mit fortlaufender Spielzeit die konditionellen Nachteile bemerkbar und Halle gewann über-deutlich Fuhnestädtern zurück auf dem vorletzten Tabellenplatz und währe damit erster Absteiger.
Das ohnehin stark strapazierte Nervenkostüm wurde durch das Fehlen der aufstrebenden Junioren wie Stefan Nägel (4) und der Routiniers Torsten Raddatz, Stefan Nehmzo, Alexander Backes, Roy Schürhoff und Abwehr-chef Maik Renner in diesem Kellerduell nicht stabiler.Dennoch begannen die Gäste couragiert und zeigten Siegeswillen und als Team ausgeglichen. Bis zur Pause hielten die Gäste gut mit. Die Außen Tino Alich und Chris-topher Adam sorgten immer wieder für Anschlusstore. Auch Reno Gragert am Kreis traf und sorgte für Hoffnungsschimmer. Die beiden Aufbaurecken Robert Hanke und Christopher Herrmann mussten durchspielen und schie-nen durch diese Verantwortung gehemmt. Dennoch kam in Halbzeit eins noch der notwendige Druck aus dem Rückraum. Der 13:18 Rückstand resultierte wieder einmal aus der unzureichenden Chancenverwertung.
Nach der Pause versucht Kapitän Dennis Hoppe seine Crew noch einmal
doch der Kräfteverschleiß machte sich beim hohen Rückstand dann auch mental bemerkbar. Die Crew ist im Abstiegskampf angekommen, kennt aber die eigenen Qualitäten und kann sich aus dieser Situation wieder selber befreien. Von Trainer Diego Wieczorek gab es trotz der brisanten Lage auch keine Vorwürfe:„Zum Training und zu den Spielen kann ich kaum auf ein eingespieltes Team zurückgreifen. Die Einstellung der Crew stimmte. Die in dieser Saison nicht gute Chancenverwertung bringt auch mentale Probleme mit sich. Oft konnten unserer beiden erstklassigen Torhüter dies noch ausgleichen, doch auch sie gelangen an ihre Grenzen. Ohne Wechsel-möglichkeit ist der Kräfteverschleiß dann gegen so eine dynamische junge Truppe nicht mehr zu kompensieren.“
Beim nächsten Heimspiel gegen Steuden kann die Crew, dann hoffentlich mit voller Wechselbank, sich zumindest vorerst aus dieser kritischen Situation befreien.

Aufstellung HSG Wolfen 2000 II. Herren Trainer: D. Wieczorek
Tor: N. Schmidt und J. Eckhardt; T. Alich (2), R.Gragert (4), D. Hoppe (3), Ch. Adam (4), R. Hanke (2), Ch. Herrmann (3),


S. Seidig OT Wolfen; In den Pusseln 07, 06766 Bitterfeld-Wolfen Tel.03494/ 920092 (p) 03493 / 74831 (d) Fax 03494/ 502672 Handy 0160/91837170

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.