Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Presseberichte der HSG Wolfen 2000
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Viel Schatten beim Auftritt in Achim

Startbeitrag von Matthias Berger am 22.03.2010 06:38

Viel Schatten beim Auftritt in Achim
Wölfe unterliegen mit 12 Toren – Nächster Gegner Mannschaft der Rückrunde


Von Matthias Berger

Es war eine bittere Niederlage, mit welcher die Wölfe vom Rande Bremens zurückkehrten. Die hatten sich die Blau-Gelben aber in der Höhe selbst beigebracht. Lediglich 15 Minuten konnte die HSG mit dem Gastgeber Schritt halten. Dann verschenkten die Wolfener die Bälle reihenweise durch Abspielfehler und nicht notwendiger Fahrkarten.
Achim Baden nutzte die Schwäche bis zur Pause und zog auf 15:10 davon. Auch in der zweiten Hälfte konnte Wolfen kaum etwas entgegensetzen. Die spielerischen Möglichkeiten waren begrenzt, so dass sich die Fuhnehandballer regelracht ergaben. Nur acht Treffer konnte das Kampfgericht in den zweiten 30 Minuten für die Gäste notieren. Zu wenig um ein Spiel zu gewinnen, egal in welcher Spielklasse. „Bei uns hat heute kein Spieler Normalform erreicht.“, kritisierte Co-Trainer Guido Najmann.

Am Samstag wünschen sich alle Besserung. Zu Gast in der Sporthalle Krondorf ist die Mannschaft der Rückrunde schlechthin - Beckdorf. Nach der Hinrunde steckten sie im tiefsten Tabellenkeller fest. Seit dem 06.Januar leisteten sich die Nordlichter jetzt nur einen Ausrutscher, beim Spitzenreiter in Aschersleben. Ansonsten ging kein weiteres Spiel verloren. Damit nimmt Beckdorf die Spitzenposition aller Teams ein, wenn man nur die Saison nach der Winterpause betrachtet. Der Erfolg hat auch einen Namen, Mario Allendörfer. Er wechselte in der Winterpause von der HSG Wetzlar zum Team der Gäste. Seitdem er Regie führt und seine eigene Durchschlagskraft in die Wagschale wirft, hat sich die Mannschaft von Trainer Uwe Inderthal aus dem Keller gearbeitet. „Wir wollen uns anständig aus der Saison verabschieden und jedes Spiel gewinnen.“, erklärt Wolfgang Spitz, das noch nicht aufgegeben wurde.

Am 1.April haben die Fans trotz der Sportlichen Talfahrt die Möglichkeit zu Feiern. Anlässlich des 10.Geburtstages der HSG Wolfen findet der Sportlerball in der Sporthalle Krondorf statt. Mit viel Spaß und Tanz wollen sich die Handballer dann in die Osterpause verabschieden.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.