Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Maestro, Brandy72

Spenge - HSE Hamm

Startbeitrag von Brandy72 am 02.02.2013 20:12

Spenge gewinnt am Ende glücklich mit 26:24 ( 12:11 ) gegen Hamm.

Spenge begann stark und fing viele Bälle ab. Diese Gegenstöße nutzte Spenges Reinsch eiskalt aus. Spenge führte nach gut 15 Minuten mit 9:3 und alles lief perfekt. Doch auf einmal stellten sich ungewöhnliche Fehler ein ( Ball wurde nicht gefangen , Abspielfehler etc. ) Hamm verkürzte bis auf 9:8. Knapp 10 Minuten machte Spenge kein Tor. Erst Ebbinghaus machte das 10:8. Zur Pause führte man dann mit 12:11.

Spenge machte das 1. Tor der 2. Hälfte und führte mit 13:11. Doch Hamm war nun ebenwürdig und machte den Ausgleich. Als dann Spenge auch noch einen 7m vergab nutze Hamm die Gunst der Stunde und ging in Führung.

Nach langer Verletzungspause kam Spenges Mathews zu seinem Einsatz. Er fügte sich gleich gut ein und verwandelte den 7m zum 17:17. Das Spiel war nun spannend. Dies aber auch, weil Spenge dauerhaft in Unterzahl spielte ( u.a. 2+2 gegen Reinsch ). Spenge führte nun wieder konnte aber den Sack nicht zumachen. So blieb es bis kurz vor Schluß eng. Mylius und Mathews machten am Ende die entscheidenen Treffer

Fazit: Spenges Sieg war am Ende glücklich aber nicht unverdient. Hamm war ein unbequemer Gegner.

Antworten:

Unnötig knappes Spiel, in dem es Trainer Reichenberger schaffte die einzige Zeitstrafe für die Hammer zu bekommen, gegenüber unzähliger für die Spenger. Trotz der unendlich vielen Unterzahlen, teilweise doppelten gewann man das Spiel das des genialen Spielmachers Bußmeyer, der Einwechslung von Mathews, der sofort wieder der alte war und eines Mylius, der in der Schlussphase ein Tor nach dem anderen warf. Traurig des es zu Streitigkeiten auf der Bank kam, zunächst meckerte Torwar Linke mit dem Chefcoach, später weigerte sich Kopscheck nach einem Disput sogar aufs Feld zurückzukommen. Es läuft in Spenger weiterhin nicht rund, Huesman ist in einem richtigen Formtief, es fehlt ein Rechtsaußen und Ebbinghaus spielt weiterhin zu viel auf der falschen Seite.

von Maestro - am 02.02.2013 20:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.