Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sundance, Einwurf, sneaker13, Brandy72

Jöllebeck - Schalksmühle

Startbeitrag von Brandy72 am 06.04.2013 17:30

Jöllenbeck gewinnt mit 34:26 lt. Schalksmühler-Homepage

HZ 18:12

Antworten:

ein Sch... - Spiel³ ! Es war der SGSH deutlich anzumerken, dass erstens die Spannung raus war, zweitens, dass der Mannschaft die Osterzäsur überhaupt nicht bekommen war und drittens ganz einfach das Training gefehlt hat. Jöllenbeck hatte wenigstens so etwas ähnliches wie eine Abwehr, so dass die Angriffe der Schalksmühler oft ins Leere gingen andererseits konnten die Gastgeber sich darauf verlassen, dass der Westfalenmeister den Bielefelder Angriffsbemühungen kaum ernsthafte Gegenwehr entgegen brachte. Vielleicht hat auch der taktische Schachzug, der SGSH seitens der Jöllenbeker Mannschaftsführung eine Kiste Bier als Gratulationsgeschenk für den Aufstieg in die 3. Liga in die Kabine zu stellen dazu geführt, dass der Gast sich zu sehr auf den Gerstensaft danach konzentriert hat, als auf das Spiel selbst... ;);) Abgehakt und darauf hoffen, dass es in den noch verbleibenden Spielen wieder besser wird...

von Sundance - am 06.04.2013 20:36
ich bin kein Jöllenbeck-Anhänger, möchte aber doch der guten Ordnung halber neutral und objektiv anmerken, dass es eines der besten Heimspiele der Saison war, wenn nicht sogar das Beste. Und das lag sicherlich nicht ausschl. an der m.E. nicht unbedingt wahrnehmbaren Spannungs- oder Lustlosigkeit des Gastes. Erkenn doch einfach an, dass Jöllenbeck an diesem Tag und in jeder Phase um Längen besser war. Auch die SR verdienen ein Sonderlob; sie hatten das Spiel hervorragend im Griff. Das mußte ich mal loswerden...!

von Einwurf - am 06.04.2013 22:24
Als SGSH-Fan, der in Jöllenbeck zugegen war, ist mir das Ergebnis und der Spielverlauf und wer hier wie und wann besser war oder sein vermeintlich bestes Saisonspiel gemacht hat, eigentlich völlig piepe nach dieser grandiosen Saison in der wohl stärksten Oberliga Westfalen seit langem!

ABER, und das möchze ich hier jetzt noch mal loswerden:
Es ist schon interessant, dass eine neutraler und objektiver Beobachter sagt, dass eine Spannungs- und Lustlosigkeit des Gastes nicht unbedingt wahrnehmbar war (!), dass man sich als SGSH-Anhänger nach dem Spiel aber blöd von der Seite anmachen lassen muss, dass es ja bspw. eine absolute Frechheit und eines Aufsteigers und Meisters unwürdig sei, nicht mit der kompletten Mannschaft nach Jürmke - oder wie dieser handballtechnisch völlig bedeutungslose Erdeflecken sich schimpft - gereist zu sein:
Für das stark überalterte, überwiegend grimmige und völlig verbissene Heimpublikum sei - wie auch schon gestern vor Ort angemerkt und für Kenner der Handball-Oberliga deutlich sichtbar - noch einmal gesagt: Lediglich 2 Spieler der SGSH waren aus gesundheitlichen Gründen nicht einsatzbereit: J. Stuhldreher wegen einer Mandelentzündung und D. Luciano wegen einer unmittelbar bevorstehenden Zahn-OP - übrigens verursacht wegen zweier Schläge, die er vor der Osterpause - höchstwahrscheinlich von einem ostwestfälischen Gegner - einstecken musste. Diese beiden waren aber selbstverständlich - absolute Profieinstellung - mit nach Jöllenbeck gereist und saßen 60 Minuten jeweils hinter der Mannschaftsbank.
Rumstänkern und versuchte Ellenbogenseitenhiebe sind völlig fehl am Platze, man muss seinen Saisonfrust - warum auch immer - nicht an der SGSH auslassen, wobei sich das ausschließlich auf die Tribüne und nicht auf die Mannschaft der Jürmker bezieht.
Wie dem auch sei - wir fahren nächstes Jahr wieder in den würdigen Bielefelder Stadtteil HEEPEN und brauchen Gott sei Dank nicht mehr nach Jürmke, wo es allerdings fantastisch gebräunte, leckere Bratwürste gab:spos:

von sneaker13 - am 07.04.2013 10:32
...aha Sonderlob für die Schiedsrichter! Dem kann man sich nur insofern anschliessen, dass die sich auch dem insgesamt sehr niveaulosen Spiel angepasst haben: laufen lassen, war die Devise. Nur das pfeifen, was wirklich auffällt. Die technischen Unzulänglichkeiten einfach ignorieren. Und wenn der Einwerfer dieses Spiel der Jöllenbecker als eines der besten Heimspiele der Saison gesehen, dann fragt man sich, wieso sie DANN auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Oder sollte mit dieser Bemerkung die gesamte Supersaisonleistung der SGSH in Frage gestellt werden...?

von Sundance - am 07.04.2013 14:08
ich habe ausdrücklich angemerkt "an diesem Tag"... wäre es immer so gewesen, hätten sie keine 17 Minuspkt. Ohne jegl. Diskussion ist die SGSH ein verdienter und würdiger Meister!!!

von Einwurf - am 07.04.2013 14:37
...so hat eben jeder seine eigene -wenn auch subjektive- Meinung! An diesem Tag waren die Jöllenbecker besser, aber wenn das eines der besten Heimspiele gewesen ist, kann man verstehen, warum der TuS 97 eben nicht ganz OBEN steht... Was soll´s, nächstes Jahr neues Spiel neues Glück...

von Sundance - am 07.04.2013 17:30
Hier ist der Spielbericht nachzulesen LINK Quelle Come-on.de

von Sundance - am 07.04.2013 17:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.