Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lesender, transall, duke handball, Rotband

Ahlen : volme

Startbeitrag von Lesender am 11.10.2013 18:35

10:9 nach 17 min

Antworten:

Halbzeit 15:13
Sacki im Tor volme

von Lesender - am 11.10.2013 18:51
48 min
25:24

von Lesender - am 11.10.2013 19:25
Volme gewinnt
29:32

von Lesender - am 11.10.2013 19:44
Sieg, glaube 29:32. Superklasse, ganz Volme.
Ihr Teufelskreis.

Cu

Duke

von duke handball - am 11.10.2013 19:45
Ahlen verdient verloren
Rückraum und Abwehr von Ahlen totalausfall, kein druck auf die Abwehr, kein 1 zu 1 gar nichts, Lammers 0 Tore, Lemke 2 Tore, Rogowski auch schwach, nur die Außen, vor allem Wiegers hat Ahlen im Spiel gehalten. Die ersten Sieben haben auch fast wieder voll durchgespielt, anstatt mal zu wechseln, das rächt sich zum Spielende.
Volmetal hat mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient gewonnen.

von transall - am 11.10.2013 20:56
Und gefeiert als hätten sie die Meisterschaft geholt.
Mit Böller und Feuerwerk.

von Lesender - am 11.10.2013 21:01
ASG kassiert erste Saisonniederlage

Thorsten Szymanski (r.) und die ASG mussten Volmetal in der Schlussphase ziehen lassen.
Bild: ToppmöllerAhlen (hh) - Es war eine hart umkämpfte Partie, und sieben Minuten vor dem Ende sah es so aus, als ob die Ahlener SG am Freitagabend auch gegen Aufsteiger TuS Volmetal gewinnen sollte. Doch dann kam alles ganz anders, und die Gastgeber erlitten mit 29:32 (15:13) die erste Saisonniederlage.
„Wir hatten uns gut auf Volmetal vorbereitet, doch leider hat meine Mannschaft in der Abwehr nicht das umsetzen können, was wir uns vorgenommen hatten“, analysierte ASG-Spielertrainer Sascha Bertow. Der zuletzt so starke Innenblock schwächelte während der gesamten 60 Minuten, und auch das Zusammenspiel mit dem Torwart war nicht so effektiv wie in den vorangegangenen Partien.

Daher kamen die Gäste immer wieder zu leichten Toren vor allem aus dem Rückraum und machten der ASG das Leben schwer. In den ersten 20 Minuten konnte sich keine Mannschaft mit mehr als einem Tor absetzen. Die Bertow-Sieben lag zu diesem Zeitpunkt mit 10:11 im Hintertreffen. Doch dann gelangen ihr vier Tore in Folge, so dass sie auf 14:11 davonzog und mit einer 15:13-Führung in die Pause ging.

Im zweiten Spielabschnitt legten die Gastgeber fast immer vor, doch sie versäumten es, bei 22:20 (42.), 25:23 (48.) und 27:25 (53.) den Vorsprung entscheidend auszubauen. Das lag vor allem daran, dass der Rückraum während des ganzen Spiels nicht zu seiner Leistung fand. So gingen allein 16 der 29 Tore auf das Konto der beiden Außen Kevin Wiegers und Nico Wunderlich.




Trotzdem hätte es für die ASG reichen können, aber „am Schluss haben wir einfach den Kopf verloren“, ärgerte sich der Coach. Beim Stand von 29:29 leistete sich Mattes Rogowski einen Fehlpass, den die Gäste prompt zur 30:29-Führung nutzten. Ein weiterer Fehler des Spielmachers und ein überhasteter Wurf von Philipp Lemke besiegelten die ASG-Niederlage.

„Meine Mannschaft hat den Gegner nicht auf die leichte Schulter genommen“, wollte Bertow aber von mangelnder Einstellung nichts wissen. „Heute fehlten einfach ein paar Körner, um gewinnen zu können.“

SOCIAL BOOKMARKS

von transall - am 11.10.2013 22:24
Diese Nachlese habe ich eben gefunden. Ich finde das relativ schwach.
Was ein mithin unsinniger Quatsch.
Glaube, alle waren sich hier relativ einig, daß Ahlen verdient verloren hat bzw. Volme sehr verdient gewonnen!
http://www.wn.de/Lokalsport/Ahlen/Nachbetrachtung-zur-Niederlage-der-ASG-Handballer-Erst-Lust-dann-Frust

cu

Duke

von duke handball - am 13.10.2013 21:31
Hi Duke, da geb ich dir recht totaler Quatsch und eine Unverschämtheit.
Habe das spiel gesehen und habe nichts von bloßstellen der Taler Abwehr und schwindelig spielen gesehen.
Man könnte auch sagen das Lammers kein Tor geworfen hat liegt daran das das spiel zu schgnell für ihn war,rogowski und Lemke je 3 Tore also war höchstens dem Ahlener Rückraum schwindelig.
Glückwunsch nochmal ins Volmetal macht weiter so.

von Lesender - am 14.10.2013 18:06
Ist echt ne Unverschämtheit.

Volmetal hat die Mitte zu gemacht.
Wenn die Deckungsaußen weiter in die Mitte rücken ist es klar das de Würfe nur von den
Außenpositionen kommen können,
.
Ich denke das das so gewollt war.

Ahlen präsentiert sich als schlechter Verlierer.
Allein schon die Aussage, von Ahlens Trainer das Lammers total platt war weil er ein Seminar besucht hat ist lächerlich.
Soweit ich weiß,sitzt man auf Seminaren nur rum.
Das man danach kein Handball mehr Spielen kann ist ein Witz.

Auch die Volmeteler waren am Freitag noch arbeiten und das sogar zum Teil körperlich.

von Rotband - am 14.10.2013 20:06
Rotband:kann dir nur zustimmen, in der Oberliga müssen alle arbeiten,8 Stunden undmehr, Lammers als ehemaliger Zweitligaspieler hat in Ahlen wohl beim Trainer einige Bonuspunkte, die müssten aber nach den letzten Spielen, in Möllbergen auch nur 2 Tore, langsam verbraucht sein.

von transall - am 14.10.2013 20:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.