Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Handball13, Maestro, SpengerFan, Neculai V., Einwurf, Schutzmann, fluid, Brandy72

Spenge-Riemke

Startbeitrag von Handball13 am 19.10.2013 18:48

Spenge gewinnt klar 34:23. Spenge wie ausgewechselt! Halbzeit 15:10

Antworten:

Das zum Thema Trainerwechsel :joke:

von fluid - am 19.10.2013 18:54
Dies war in dieser Saison das erste Spiel daß ich vom TuS Spenge überhaupt gesehen habe. Ich war mir vorm Spiel nicht sicher, wie es nach den katastrophalen Leistungen der vergangenen Spiele ausgehen würde

Doch ich wurde nicht enttäuscht. Spenge gewann am Ende sehr deutlich mit 34:23 ( 15: 10 ) gegen Riemke.

Aus der Spenger Mannschaft kann ich jetzt keinen Spieler herausheben.

Kopschek war ein sicherer 7m Schütze und holte eins ums andere mal den Hammer raus. Die Tore waren sehenswert Torwart Linke hielt auch super

Jetzt geht's gegen Ahlen.

von Brandy72 - am 19.10.2013 19:14
Da sieht man zu was die Mannschaft in der Lage ist, wenn sie vernünftig vorbereitet wird und keine Fehlentscheidungen von der Bank getroffen werden. Aus einer starken Mannschaft ragen Linke mit einer fantastischen Leistung+vielen Vorlagen, Kopscheck der wo er endlich Vertrauen hat zeigt was er für einen famosen Wurf hat und Matthews, der beweisen konnte das er der beste Außen der Liga ist, heraus! Spielt man so weiter kommt man schnell unten raus!

Danke Horst Brinkmann, Christoph Mylius und Christaki Kolios für die Arbeit die man nach nur einer Woche sehen konnte, weiter so!

von Maestro - am 19.10.2013 19:22
Werter Maestro,

das nimmst du doch wohl selber nicht ernst, dass dieser Auftritt dem Trainerwechsel geschuldet ist, oder? Nach 4 Tagen stellt er die Mannschaft so sensationell ein....??

Ich würde sagen, die Mannschaft hat ihr Ziel erreicht....!

von Schutzmann - am 19.10.2013 21:15
Hallo Maestro, es drängt sich irgendwie die Frage auf, ob die Mschft. selbst nicht auch ein Interesse daran hatte, den Trainer abzuschießen und entsprechend gespielt hat, oder...?

von Einwurf - am 20.10.2013 09:58
Ich glaube nicht viele Leute hatten was dagegen das Frensing geht. Ich kann mir schon vorstellen das auch die Mannschaft nicht böse darum ist...Fakt ist aber auch das wir dringend wenn anders brauchen, auch brinkmann ist nur eine vorläufige Lösung.

von Handball13 - am 20.10.2013 10:35
Ich behaupte die meisten von den die hier so schreiben haben die Spiele nicht gesehen! Alle drei knappen Niederlagen konnten auch Siege sein, da wurden aber leider in den entscheidenen Momenten die falschen Entscheidungen von der Trainerbank getroffen, die Spieler wollten diese Spiele offensichtlich gewinnen, dementsprechend groß ihre Enttäuschung und ihr Ärger nach den Partien. Die Ausnahme ist die Partie in Senden, die einzige die ich nicht gesehen habe. Kann sein das sie da gespürt haben das der Trainer aufhört und sie deshalb "nicht traurig" waren das sie verloren haben, aber da ich da nicht war kann ich das nicht beurteilen. Die drei Niederlagen gegen LIT, Möllbergen und Jöllenbeck gehen aber eindeutig nur auf die Kappe des Trainers!

von Maestro - am 20.10.2013 11:14
Als der verstorbenen Spenger Urgestein Helmut nach dem Abgang Chalepo's von der Berufung Holtmann's und Frenzing in der Halle hörte, kam ein lautes Aufstöhnen, und er sollte recht behalten!

von SpengerFan - am 20.10.2013 12:11
Das Ergebnis vom Spiel gegen Riemke zeigt doch, dass die Mannschaft gegen den Trainer gespielt hat. Das Problem ist die Mannschaft, oder ein Teil der Mannschaft. Den Spielern, denen das Training von Heiko zu hart war, denen war das Training von Achim zu laff.

von Neculai V. - am 20.10.2013 17:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.