Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Papav, Brandy72, MCG

Gevelsberg - Augustdorf

Startbeitrag von MCG am 10.11.2013 17:16

27:29

(Quelle: Ticker der HSG Augustdorf)

Antworten:

Die Liga wird immer ausgeglichener !!!

...wenn Soest jetzt auch noch gegen LIT verliert wird es noch enger

von Brandy72 - am 10.11.2013 17:33
Bericht der Westfälischen Rundschau, dem ist nix hinzuzufügen:

Schlusslicht düpiert Gevelsberger
11.11.2013 | 06:00 Uhr
Schlusslicht düpiert Gevelsberger
Foto: Mustafa Balci

Gevelsberg. „Kampf hat heute gegen Überheblichkeit gewonnen, die Niederlage ist vollkommen berechtigt.“ Hans-Peter Müller, derr Trainer des Handball-Oberligisten HSG Gevelsberg-Silschede war sauer. Richtig sauer. „So kann man in der Oberliga kein Spiel gewinnen“, lautete sein Fazit einer enttäuschenden Leistung seiner Mannschaft.

Gäste zeigen eine leidenschaftliche Vorstellung

Die HSG Gevelsberg-Silschede unterlag am Ende mit 27:29 (15:10) gegen das bisherige Tabellenschlusslicht HSG Augustdorf/Hövelhof. „Ich bin maßlos enttäuscht von der Einstellung meiner Mannschaft“, ärgerte sich Hans-Peter Müller nach dem Abpfiff. Nach bisher drei Siegen aus drei Heimspielen gaben die Gevelsberger das Spiel leichtfertig aus der Hand und verpassten es, weiter Luft zwischen sich und die Abstiegsränge zu bringen.

Die Gäste hingegen zeigten genau das, was die Gastgeber vermissen ließen: eine leidenschaftliche Vorstellung. Sie ließen sich nach dem Abpfiff von ihren rund 50 mitgereisten Fans feiern.

Zur Pause sah es noch gut aus für Gevelsberg

Dabei sah es zur Pause noch gut aus für die Gastgeber. Dank einer sicheren Deckung erspielten sie sich einen deutlichen Vorsprung, zeigten aber auch in den ersten 30 Minuten schon nicht das sonst so starke Tempospiel.

Die Niederlage bahnte sich schon kurz nach der Pause an, als Augustdorf binnen kürzester Zeit sechs Treffer gelangen. Während die Gevelsberger es nichtv schafften, im zweiten Durchgang einen Gang hochzuschalten und den Kampf anzunehmen, drehten die Gäste die Partie mit großem Einsatz. Dabei nutzten sie die sich häufenden Lücken in der Deckung der Hausherren. Auch im linken Rückraum offenbarte die HSG Schwächen und strahlte kaum Torgefahr aus, lediglich Mittelmann Yannick Brockhaus stemmte sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage.

Daniel Weller

von Papav - am 11.11.2013 19:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.