Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
Brandy72, ostwestfale39, Maestro, Handball13, full house

Augustdorf - Spenge

Startbeitrag von Brandy72 am 24.01.2015 17:42

Augustdorf führt mit 14:11 zur Pause

Spenge ganz schwach

Antworten:

Augustdorf führt Spenge vor und führt nach 35. min mit 17:11

Spenge im Gegensatz zu den letzten Spielen nicht wieder zu erkennen. Ohne Torgefahr

von Brandy72 - am 24.01.2015 17:58
bei Spenge geht heute gar nix

19:13 für Augustdorf

von Brandy72 - am 24.01.2015 18:06
Augustdorf führ 15 min vor Ende

mit 21:15

von Brandy72 - am 24.01.2015 18:11
10 min. vor SCHLUSS

22:17

Spenges höchste Saisonniederlage ist möglich

von Brandy72 - am 24.01.2015 18:16
Spenges höchste Saisonniederlage rückt näher

24:17 ca. 5 min vor Ende

von Brandy72 - am 24.01.2015 18:23
Spenges höchste Niederlage ist perfekt

Augustdorf siegt in einem einseitigen Spiel mit 28:21 Toren

Glückwunsch nach Augustdorf !!!

Dann war der Sieg gegen Volmetal keine Eintagsfliege sondern zuhause seit ihr eine Macht

Spenge dagegen war kaum wieder zu erkennen...11 bzw. 10 Tore in einer HZ sind einfach zu wenig...was war heute mit Christoph Harbert los bzw. spielte der Ex-Augustdorfer Bracksiek gar nicht ?

von Brandy72 - am 24.01.2015 18:37
Harbert war im Krankenhaus! Weil er von dem Schläger mit der Nummer 9 ins Gesicht geschlagen wurde! !!

von Handball13 - am 24.01.2015 18:44
Und Kopschek saß die meiste Zeit auf der Bank, ich weiß ja nicht welches Spiel du gesehen hast.

von Handball13 - am 24.01.2015 18:46
Zitat
Handball13
Harbert war im Krankenhaus! Weil er von dem Schläger mit der Nummer 9 ins Gesicht geschlagen wurde! !!


Oppps ! Gute Besserung !!!

von Brandy72 - am 24.01.2015 18:47
habe das Spiel nicht gesehen

von Brandy72 - am 24.01.2015 19:36
Hochverdiente Niederlage des TUS. Von der ersten Sekunde an chancenlos, nur bei 11:13 und Ballbesitz kurz vor der Pause hatte man mal das Gefühl das Spiel könnte kippen, ansonsten war nichts zu holen! Im Rückraum ging nichts, die Außen bekamen kaum Bälle, lediglich Kreisläufer Fillies bekam mal einen Ball zu fassen. Torwart Räber hielt noch einige Gegenstöße und verhinderte ein Debakel. Zu der eigenen schlechten Leistung kamen dann noch Unparteisiche die diesen Namen nicht verdienten. Krankenhausreife Fouls blieben unbestraft, Abpraller im Kreis stehend wurden anerkannt und Schauspieleinlagen betont, die Niederlage verschuldeten sie aber nicht. Mit so einer Leistung steigt man ab, mit den Leistungen der Vorwochen auf. Was für Leistungsunterschiede der gleichen Spieler!

von Maestro - am 24.01.2015 21:14
Zitat
Handball13
Harbert war im Krankenhaus! Weil er von dem Schläger mit der Nummer 9 ins Gesicht geschlagen wurde! !!



Red nicht so ein Unsinn.Spenge war auch nicht viel besser.... wohl schlechte verlierer!!!

von ostwestfale39 - am 25.01.2015 08:26
Zitat
Maestro
Hochverdiente Niederlage des TUS. Von der ersten Sekunde an chancenlos, nur bei 11:13 und Ballbesitz kurz vor der Pause hatte man mal das Gefühl das Spiel könnte kippen, ansonsten war nichts zu holen! Im Rückraum ging nichts, die Außen bekamen kaum Bälle, lediglich Kreisläufer Fillies bekam mal einen Ball zu fassen. Torwart Räber hielt noch einige Gegenstöße und verhinderte ein Debakel. Zu der eigenen schlechten Leistung kamen dann noch Unparteisiche die diesen Namen nicht verdienten. Krankenhausreife Fouls blieben unbestraft, Abpraller im Kreis stehend wurden anerkannt und Schauspieleinlagen betont, die Niederlage verschuldeten sie aber nicht. Mit so einer Leistung steigt man ab, mit den Leistungen der Vorwochen auf. Was für Leistungsunterschiede der gleichen Spieler!


Spenge sind schlechte Verlierer.Das ist jedesmal so.Wenn man schlechte Leistung abliefert muss man natürlich alles auf die Schiris schieben!!

von ostwestfale39 - am 25.01.2015 08:27
Zitat
ostwestfale39
Zitat
Maestro
Hochverdiente Niederlage des TUS. Von der ersten Sekunde an chancenlos, nur bei 11:13 und Ballbesitz kurz vor der Pause hatte man mal das Gefühl das Spiel könnte kippen, ansonsten war nichts zu holen! Im Rückraum ging nichts, die Außen bekamen kaum Bälle, lediglich Kreisläufer Fillies bekam mal einen Ball zu fassen. Torwart Räber hielt noch einige Gegenstöße und verhinderte ein Debakel. Zu der eigenen schlechten Leistung kamen dann noch Unparteisiche die diesen Namen nicht verdienten. Krankenhausreife Fouls blieben unbestraft, Abpraller im Kreis stehend wurden anerkannt und Schauspieleinlagen betont, die Niederlage verschuldeten sie aber nicht. Mit so einer Leistung steigt man ab, mit den Leistungen der Vorwochen auf. Was für Leistungsunterschiede der gleichen Spieler!


Spenge sind schlechte Verlierer.Das ist jedesmal so.Wenn man schlechte Leistung abliefert muss man natürlich alles auf die Schiris schieben!!


Maestro hat doch ganz deutlich geschrieben, dass es nicht an den Schiesdrichtern lag sondern ganz alleine an der schlechten Leistung der Mannschaft !!!

von Brandy72 - am 25.01.2015 08:59
Ja aber lesen muss gelernt sein. Spenge war chancenlos was dennoch nichts an dem einseitigen Gepfeiffe der letzten 15 Minuten ändert. Davor waren die Schiris ja größenteils OK und auch da lag man schon zurück, was ja alles aussagt!

von Maestro - am 25.01.2015 21:57
Mein Traum, als neutraler Beobachter des Abstiegskampfes, wären nächste Woche Heimsiege von Gevelsberg und Möllbergen was sicher auch mõglich sein kann. Dieses soll nicht respektlos gegen Augustdorf oder Loxten klingen die sich sicherlich mit aller Macht wehren werden, aber so wūrde die Tabellensituation mehr und mehr eskalieren - wenn man es mal so ausdrücken darf! SPANNEND!

von full house - am 27.01.2015 14:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.