Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Einwurf, 061510, HotDOC, ralphw, BORN1960, Heeper, HBFan98765, Papav, hsgmaik

ich hab's geahnt... (Altenhagen - Augustdorf)

Startbeitrag von Einwurf am 08.04.2016 19:56

Altenhagen - Augustdorf 27 : 28 (14 : 11)

nach über 45 Min. total überlegenem Spiel und tw-. einer 7-Tore-Führung stellte Altenhagen völlig unverständlich ab 48. Min. das Spielen und Torewerfen so gut wie ein.
Im Angriff wurde im Gegensatz zu vorher der Ball nur noch hin- u. hergeschoben, und die bis zu dem Zeitpunkt zielsicheren Würfe gingen entweder ins Niemandsland oder hatten den Charakter von Rückgaben (z.B. Gote). Der Siegtreffer fiel dann (unbeabsichtigt???) 4 Sek. vor Schluss. Ich verzichte auf einen deftigen Kommentar und überlasse die Wertung dieses seltsamen Spiels anderen....

Antworten:

Peinliche und Unsportliche Vorstellung wie schon gegen Jöllenbeck.
Und nächste Woche wird zufällig auch Spenge Punkte abgeben.

von BORN1960 - am 08.04.2016 21:13
Was für ein dummer kommentar hier!!! Sowas nennt man kämpfen bis zur letzten Sekunde,kennste wohl nicht?

von hsgmaik - am 09.04.2016 05:59
richtig - einer, der kämpft und einer, der sich ohne Gegenwehr besiegen lässt... Lt. NW von heute bezeichnet selbst Manager Geukes die letzten 10 Min. "als einfach nur peinlich" . Wie recht er doch hat....

von Einwurf - am 09.04.2016 07:51
Man sagt immer seitens Trainer und Management wir wollen auf jeden Fall. Von daher taucht die Frage auf: will das auch die Mannschaft?? Oder fehlt da Respekt gegenüber Trainer und Management, nach dem Motto wir machen unser eigenes Ding. Ich will hier bei leibe nichts unterstellen und lostreten, aber so macht es den Eindruck wenn das Geschriebene mit dem tatsächlichen Spiel verglichen wird. Irgendwie zweimal schon, vor allem Heimspiele vor heimischen Fans.

von HotDOC - am 09.04.2016 09:55
Ein Sieg gegen Menden wurde in den letzten 15 Minuten verspielt. Gibt es da auch Unterstellungen?

von ralphw - am 09.04.2016 12:10
völlig andere Ausgangslage, denn Sieg oder Niederlage in Menden nützte/schadete keinem. In den Derbys geht es darum, auch in der nächsten Saison interessante Zuschauereinnahmen zu sichern, zum andern sind kurze Anfahrtzeiten in OWL, insbes. während der Winter-Problematik, den ellenlangen Reisen in das Sieger-/Sauerland vorzuziehen und lassen den Spielern insbes. an den Samstagen anschl. noch genug Zeit für den privaten Bereich. Natürlich wäre eine solche Einstellung, rein sportlich gesehen, zweifelhaft und absolut nicht i.O.

von Einwurf - am 09.04.2016 14:18
Vielleicht eine andere Ausgangslage, aber ein ähnlicher Spielverlauf. Es scheint keinen Unterschied zu machen, ob es ein Derby ist, oder nicht.

von ralphw - am 09.04.2016 14:57
Ich war gestern beim Spiel Gevelsberg gegen Hagen.
Die Meinungen und Stellungnahmen dort kann man sich vorstellen.
Ich möchte solch ein Spiel mal als sehr unglücklich für die ganze Liga bezeichnen.

von 061510 - am 10.04.2016 12:19
Hagen verzichtet gerne auf die Einnahmen aus dem Lokalderby gegen Gevelsberg in der nächsten Saison und freut sich auch weiter über die schönen langen Busfahrten nach OWL. Aus sportlicher Sicht muss man ihnen Respekt zollen. Aber ich habe Verständnis für Bielefeld und Co. Ich würde es auch so machen. Alle die darüber jammern, müssen sich vorwerfen lassen, dass die Teams, die dadurch benachteiligt werden, eine ganze Saison Zeit hatten, selber genug Punkte einzufahren.

von Papav - am 10.04.2016 16:24
Hallo Papav,
du hast bist auf eine Tatsache vollkommen recht.
Hagen verzichtet bestimmt nicht gerne auf die Einnahmen und die gute Stimmung der Gevelsberger Fans.
Aber wie du schon selber sagst aufgrund sportlicher Gesichtspunkte möchte Hagen nicht einfach Spiele hergeben.
Die Punkte, welche Gevelsberg fehlen sind bestimmt in anderen Spielen verloren worden.
Vielleicht klappt das Unwahrscheinliche ja doch noch. Würde mich für Gevelsberg und seine Fans freuen.

von 061510 - am 11.04.2016 09:59
Also ich muss hier doch jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.

Ich habe das Spiel ebenfalls verfolgt und kann die Einschätzungen mancher Verfasser überhaupt nicht nachvollziehen...
Aus diesem Grund möchte ich meine Sicht der Dinge ebenfalls kurz darlegen...

Augustdorf startete sehr schlecht und spielte doch recht verkrampft... Aus meiner Sicht spürte man, dass die Niederlage gegen Gevelsberg in der Vorwoche doch sehr belastete...
Aus diesem wurde überhastet abgeschlossen und Altenhagen zu kontern eingeladen, welche diese auch eiskalt nutzten, dies ist auch der Grund gewesen,weshalb Altenhagen so hoch führte 15 Minuten vor Schluss.

Unter diesen Voraussetzungen ist es m.E. nach auch absolut verständlich, dass Altenhagen durchwechselte, wann, wenn nicht dann!?
Dadurch kam aber augenscheinlich ein Bruch ins Spiel der TSG und Augustdorf kämpfte sich ran, doch als Michael Boy zurückgewechselt hat, Schulz und Welge wieder zurück, War Augustdorf bereits auf der Überholspur bzw. so im Aufwind, dass auch das zurückwechseln nicht mehr gereicht hat..

Daher sehe ich hier weder Wettbewerbsverzerrung oder sonst irgendwas in die Richtung, sondern eher Derbydramatik, denn Hut ab, Augustdorf hat selbst mit 7 Toren Rückstand noch an seine Chance geglaubt und diese letztendlich genutzt.

LG

von HBFan98765 - am 11.04.2016 13:52
In der heimischen Presse steht ja ein entsprechender Artikel. Das Spiel könnte evtl. noch Nachwehen haben. Schade für die Fans bei den Heimspielen.

von HotDOC - am 11.04.2016 14:36
Finde leider den Pressebericht nicht. Vielleicht könntest du ihn mal hier reinstellen.
Es wäre mal interessant.

von 061510 - am 12.04.2016 08:37
ich habs´s geahnt... (Lit - Jöllenbeck)

von Heeper - am 12.04.2016 11:40
In der Tageszeitung und auf Homepage Altenhagen.

von HotDOC - am 12.04.2016 12:06
Folgt auf „ ich hab´s geahnt“ Teil 1 jetzt Teil 2?

Der Abstiegskampf kann darauf hindeuten. Sicherlich ist eine kleine Motivationshilfe frei nach dem Motto „ wenn Ihr gewinnt, dann gibt es ein paar Bierchen“ völlig in Ordnung aber umgekehrt?

Nein, das ist meiner Meinung nach Betrug an unseren Sport!

Und jeder sollte wissen, es ist aus folgenden Gründen auch kein Kavaliersdelikt:

1. Die Manipulation eines Spieles kann sportrechtliche Konsequenzen (Punktabzug/Sperre) haben.
2. Hinzu kommen Zivilrechtliche Ansprüche die u.U. gelten gemacht werden können.
3. Sponsoren der beteiligen Vereine wären sicherlich nicht erfreut in so einem Zusammenhang erwähnt zu werden.

Haltet unseren Sport sauber.
Auf ein tolles Saisonfinale !

von BORN1960 - am 18.04.2016 15:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.