Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren
Beteiligte Autoren:
MARANI – Channeling - 1.1.2008

MATRIX RELOADED - Neuprogrammierung 2008

Startbeitrag von MARANI – Channeling - 1.1.2008 am 02.01.2008 13:50

Wir möchten unser Gespräch heute überschreiben mit dem großen Titel: MATRIX RELOADED! Wenn man etwas reloaded oder herunterfährt, dann muß man schließend einen „Set-up“ machen, also ein System, welches man verändern oder austauschen will, wird zuerst heruntergefahren und danach neu gestartet. Ihr hattet um das Jahr 2000 herum auch diese Angst vor dem „Y2K“, Ihr hattet also Angst, daß Euer altes System gelöscht werden könnte durch irgendwelche Katastrophen und Ihr im neuen Jahrtausend nicht mehr auf diese Art und Weise vorhanden sein könntet - nun, Ihr wart etwas zu früh dran, das Ganze geschieht erst jetzt!

Ihr müßt Euch vorstellen, in der Entwicklung Eures Planeten gab es immer wieder etwas, was „Prälaya“ genannt wird, also jedes Mal, wenn ein Entwicklungsschritt abgeschlossen war, ca. 26.000 Jahre, also ein Umlauf um die Urzentralsonne, kam danach eine größere, globale Katastrophe z.B. in Form von Überflutungen, Feuer, Erdbeben usw. (denkt an die Sintflut), wo also das biologische Leben insgesamt auf der Erde nahezu ausgestorben ist, kollektiv abtrat, um dann wieder komplett von neuem zu beginnen. Das alles ist Euch ja auch noch gut in Erinnerung von Zeiten wie Lemuria, Mu, Atlantis oder Phaeton. Das besondere an diesem Übergang JETZT, was begonnen hat mit dem Quantensprung 999 im September dieses Jahres, ist, daß Ihr ein sogenanntes „Prälaya“ erlebt und alle Lebewesen auf dem Planeten aber genau so, wie sie sind, trotzdem da bleiben. Also Ihr seid noch hier, und es haben – bis jetzt – noch keine großartig erkennbaren Veränderungen im Außen stattgefunden. Die Geschichten mit den Dinosauriern sind Euch bekannt und auch die alten Göttersagen zum größten Teil waren symbolhafte Beschreibungen für diese sagenhaften Übergange in der Geschichte des Planeten.

Das, was momentan geschieht, ist etwas, was wir „die große Leere“ oder das „Nichts“ nennen könnten und genauso empfindet Ihr das meist auch, nicht wahr? Ihr habt ja mittlerweile Euren Lichtkörper parat, Euren Diamant- bzw. Kristallkörper, habt also all die Dinge, die normalerweise zwischen den Zeiten im Prälaya ablaufen, in absoluter Ruhe und im Geistigen, innerhalb Eures materiellen Körpers bei vollem Bewußtsein ablau-fen lassen, und das war wirklich noch niemals vorher da! So seid Ihr hier nun also, umgewandelt und von Euren Zellen her vollkommen neu strukturiert, habt die alten Programme losgelassen oder das, was noch benutzbar war, so umgewandelt, daß es kompatibel ist in ein neues System hinein, habt aber noch keinen bewußten Anschluß an Eure selbstgestrickte neue Matrix, wie Ihr auch an der teilweisen Orientierungslosigkeit und den heftigen Schwankungen dieses letzten Jahres feststellen konntet. Die alten Instrumente, die alten Werkzeuge, die alten Programme, die Ihr bisher in dieser entwicklungsgeschichtlichen Epoche der letzten 26.000 Jahre benutzt habt, dienen Euch nun nicht mehr länger und alles, was Ihr versucht habt in der letzten Zeit, mittels der alten Werkzeuge zu erschaffen, zu kreieren, in Euer Leben zu holen, schlug in irgendeiner Art und Weise fehl. Das liegt daran, daß Ihr erst jetzt, ungefähr Mitte Januar des Jahres 2008, die neue Matrix downloaden könnt. Ihr öffnet Euch also in Euch selbst hinein, die Kopf-, Herz- und Bauchverbindung kommt erst in den nächsten Wochen allmählich ins Laufen.

Ihr wißt, daß ein Computer, auf den neue Programme aufgespielt werden sollen, vorübergehend außer Betrieb gesetzt ist oder eben nur noch ganz bestimmte Basisprogramme laufen und der Rest nicht zugänglich ist. Es muß auch ein „Back-up“ gemacht werden, al-so eine Datensicherung der bisher vorhandenen Dateien, damit eine gewisse Rückgriffsmöglichkeit gegeben ist, falls der Neustart nicht so ganz klappen sollte, und all das läuft jetzt dieser Tage in Euch selbst ab. Und darum sagten wir auch immer wieder: Nichts unternehmen, keine großen Ziele setzen, nichts erzwingen wollen, es geht momentan NICHTS. Es verabschieden sich sehr, sehr viele Wesenheiten momentan, auch über die nächsten Wochen werden noch größere Gruppen von Wesenheiten hinübergehen, weil sie eben nicht mehr im alten Status laufen können und sich daher lieber dafür entschieden haben, die Ebenen zu wechseln und in der neuen Matrix Fuß zu fassen. Die meisten von Euch sehen das immer noch als Drama, Verlust, Abschied und Loslassen, letztlich seid Ihr aber immer wieder dazu aufgerufen, in Eure eigene Mitte, Eigenständigkeit und Authentizität zu kommen, denn diejenigen Wesenheiten, die Euch jetzt verlassen, und das betrifft auch Tiere im speziellen, die haben Euch bis jetzt gewisse Dinge abgenommen, gespiegelt oder in gewisser Weise genau die Themen geboten, an denen Ihr Euch noch mal reiben wolltet und das alles hat seinen Sinn und seine Berechtigung. Nicht ein böser, strafender Gott führt Euch in diese dunklen Zonen Eures Herzens, sondern Eure eigene Seele, die Euch dazu aufrufen möchte, endlich Eure eigene Göttlichkeit und Strahlkraft anzuerkennen.

Im Jahr 2008, ab Mitte Januar, werdet Ihr dann ganz deutlich merken, daß die Kräfte, die bis jetzt innerhalb Eurer selbst gearbeitet haben, um all diese hochkomplizierten, schwierigen, noch nie dagewesenen Umwandlungsprozesse zu ermöglichen und den ganzen, alten „Mist“ heraufzuholen, also die alten Programme aufzudecken und nach oben zu brin-gen, Euch nunmehr das ganze Jahr 2008 lang zur Verfügung stehen werden, um Eure Göttlichkeit zu entdecken. Also alle Kräfte, die Ihr bis jetzt „eingeatmet“ oder empfangen habt, um Euch selbst zu reinigen, umzuwandeln und zu erneuern, kommen in einigen Wochen als äußere Kräfte in Euer Leben, um, wie der gute Geist aus Aladins Wunderlampe, jeglichen Gedanken, jegliches Gefühl und jeglichen Wunsch SOFORT für Euch umzusetzen! Ihr werdet also geschoben, getragen, unterstützt, es kommt ein ganz enormer Beschleunigungskoeffizient zum Tragen, denn all die Energie, die Ihr bis jetzt mit Euch selbst beschäftigt verwendet habt, um Euch selbst zu transformieren, steht Euch nachher zur Verfügung, um das zu tun, was Ihr schon immer tun wolltet, nämlich IHR SELBST ZU SEIN!!!

Die Schwierigkeit an diesem Umwandlungsprozeß oder dem Herunterfahren des Computers momentan ist die, daß Ihr bis jetzt immer in diesen Ruhepausen zwischen zwei erdgeschichtlichen Entwicklungsperioden die Programme, die Ihr danach hochladen oder le-ben wolltet in der neuen Runde, zuvor im Geistigen entwickelt hattet, geschrieben hattet, mit der Gruppe abgesprochen hattet und mit den Wesenheiten, mit denen Ihr spielen wolltet, und dann praktisch in ein fertiges Hologramm eingestiegen seid, um dann das Spiel zu spielen, das Ihr Euch vorgenommen hattet. Nun, für diesen nächsten Abschnitt der menschlichen Entwicklung GIBT ES KEIN FERTIG GESCHRIEBENES PROGRAMM!!! Und genau dies ist die Besonderheit der nächsten Zeit. Darum sagten wir Euch immer wieder: Ruht Euch aus! Zieht Euch zurück, geht in die Stille! Macht Buchhaltung in Euch, zieht Bilanz! Was möchte ich, was möchte ich nicht mehr? Weg von den alten Geschichten Eurer Kindheit und Eurer Vorleben, geht einfach in Euch hinein und stellt Euch die Frage: Möchte ich weiterhin leiden, Opfer sein, Schwere, Dunkelheit, den Glauben an „gut und böse“, den Glauben an etwas im Außen, das mich bestimmt und steuert, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Krieg, Mord, Hunger, Ungleichverteilung der Ressourcen? Letztendlich wißt Ihr, daß es von der Essenz her nur auf die Information ankommt, welche die Ereignisse in Euch hinterlassen oder aufrühren, also die GEFÜHLE!

Ja, und nun entscheidet Euch also auch noch in dieser Übergangszeit bis hin zum neuen Jahr, WELCHE GEFÜHLE MÖCHTE ICH DENN NUN IN MEIN NEUES PROGRAMM EINBAUEN? Mit welchem Status möchte ich im neuen Jahr laufen? Und achtet dabei auch ganz speziell auf Eure Ausgewogenheit, die innere Balance zwischen männlich und weiblich oder Kopf und Herz. Denn Ihr wißt, in der letzten Periode Eurer unglaublichen Entwicklung hattet Ihr ein Übergewicht auf dem Kopf (das Euch sehr oft in Scheinwelten Eurer Ängste führte bzw. Kopfschmerzen verursacht hat, nicht wahr?!), Ihr hattet also das Feuerelement überbetont, das Luftelement überbetont, das Wasserelement litt sehr und schwappte ab und an über die Ufer, um Euch zu zeigen, daß es eben auch noch vorhan-den war und bei sehr, sehr vielen Menschen war das Erdelement gestört, also das tiefe Vertrauen in die Verwurzelung des eigenen Seins und damit der Mutter Erde, das tiefe Bewußtsein dessen, daß Ihr VERSORGT seid, daß Ihr nichts tun müßt, um etwas zu bekommen, sondern nur durch Euer Vorhandensein, Dasein, durch Eure bloße Existenz ALLES zu bekommen, was Ihr braucht, daß Ihr gut seid, daß Ihr von Herzen geliebt seid, daß Ihr nicht schlecht, sündig oder böse seid, Euch selbst tief vertrauen könnt, Euch niemand irgendetwas Böses will und das Ganze letztlich EUER EIGENES SPIEL IST!

Also schreibt Eure Vorgaben, programmiert Euren Computer, Eure Hardware und Eure Software, indem Ihr nichts tut oder Euch anstrengt, sondern setzt Euch still hin und erinnert solche Situationen in Eurem Leben, wo Ihr Euch glücklich fühltet, gelöst fühltet, frei fühltet, enthusiastisch, unglaublich weit, vertrauensvoll und ohne Grund glücklich wart. Und dies alles programmiert in Eure neue Software für das Jahr 2008 und darüber hinaus oder auch allgemein für das, was Ihr Neue Zeit bzw. Neue Erde nennt. Es ist sehr, sehr wichtig, daß Ihr diese dunklen Tage jetzt noch „leidlich“ ausnützt, um Euch neu zu stellen und dann als androgyner, ausgeglichener Mensch in das neue Jahr 2008 hineinzugehen. Das ist deswegen auch sehr wichtig, weil diese Balance 2008 auch von der Mutter Erde und vom Kosmos her erlebbar sein wird in Euren äußeren Ereignissen und Geschehnissen, auf allen nur denkbaren Sektoren (politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich, finanziell) und vor allem auf dem klimatischen Sektor, die Erde wird sich neu ausbalancieren, sie wird Ihr Gleichgewicht suchen. Das kann natürlich auch teilweise sehr heftig geschehen, aber es wird immer so geschehen, daß es ausgeglichen ist und nicht so, wie es hätte auch sein können, Ihr Euch aber kollektiv dagegen entschieden habt, daß eine komplette Zerstörung und eine komplette Umpolung stattfinden würde.

Eine weitere Besonderheit im Jahr 2008 wird sein, daß Ihr Euer Spielfeld „Erde“ nun höchst persönlich neu gestalten müßt für Euch, d.h. bisher habt Ihr immer innerhalb der Programme agieren können, die unter anderem vor allen Dingen Euer Planet, die Erde, Euch zur Verfügung gestellt hat. Ihr hattet also ganz bestimmte physikalische und ho-lographische Gesetzmäßigkeiten gegeben, auch Euer Magnetfeld betreffend, innerhalb derer Ihr Eure Spiele spielen konntet, Erfahrungen machen, und Ihr brauchtet Euch um die Aufrechterhaltung des „Spielfelds“ nicht zu kümmern. Wesenheiten wie „Kryon“ vom magnetischen Dienst oder Erzengel oder Gnome oder Elfe oder Astralwesen oder auch sogenannte Kosmoshalter oder Geistführer haben für Euch übernommen, die Matrix oder das Generalprogramm, also das Spielfeld, innerhalb dessen Ihr Eure Erfahrungen machtet, zu halten und zu bewahren, man nannte das auch den „Logos“ oder die „Logen“. Es gibt zwar keinen Plural von „Logos“, aber dennoch möchten wir hier das Wort „Logen“ verwenden, warum? Nun, denkt einmal scharf nach! Geheimgesellschaften wurden allge-mein auch „Logen“ (nur anders betont!) genannt, waren also Halter von bestimmten Programmierungen, innerhalb derer Ihr als Menschheit gelenkt werden solltet...

Nun, Ihr Lieben, es ist so, daß Ihr ab dem Jahr 2008, also sehr bald, nach und nach keine kollektiven Programme mehr haben werdet, innerhalb derer Ihr ungehindert, so wie ein Kind eben im sicheren Schutz des Umfelds seiner Eltern, Eure Erfahrungen machen könnt, sondern Ihr seid langsam aber sicher auch dafür zuständig, Euren Planeten kollektiv aufrecht zu erhalten, also weiter zu erschaffen, dafür zu sorgen. Mutter Erde verabschiedet sich in diesem Sinne, und das ist der tiefere Sinn hinter dem Vergleich „Alte Erde/Neue Erde“, aus ihrer Rolle als Mutter. Sie entläßt Euch als erwachsene Wesenheiten hinaus in den Kosmos, um dort Eure eigenen „Erden“ oder Planeten zu schöpfen! IHR seid also in Zukunft durch Euer Bewußtsein, Eure Gedanken, Wünsche und Vorstellungen, Euer Leben, Atmen und Denken dafür verantwortlich, welche Umgebung Ihr auf Eurem Aufenthaltsort in Zukunft vorfinden werdet. Das heißt, Ihr könntet Euch z.B. auf einem Gebiet befinden, wo sprichwörtlich der Honig vom Himmel tropft, die Früchte von den Bäumen fallen, der Himmel blau, grün, rot oder gelb ist, je nachdem, wie es Euch gefällt an diesem Tag, Ihr die schönsten, angenehmsten, klimatischen Bedingungen habt, fruchtbare Ebenen, Berge und Flüsse, und nur einen Meter daneben kann kahles Ödland, eisige Kälte und furchige Verwüstung ohne Leben vorhanden sein.

Das heißt, Ihr selbst nehmt Euer eigenes Bewußtseinsfeld, Euren „Planeten“ also ständig mit Euch mit. Daher kommen auch die alten Geschichten, wo erzählt wurde, es erschien irgendein hochstehendes, geistiges Wesen und plötzlich war alles hell, leuchtete, war warm, wunderbar weich und ein Duft von blühenden Mandelbäumchen umgab dieses Wesen, und das mitten im Winter... Dies ist schon höhere Kosmologie, daß Ihr Eure Umgebung jetzt langsam selbst schafft und immer mit Euch tragt und damit bestimmen könnt, welche Umgebung Ihr für Euch haben wollt. Es hat in der letzten Zeit auch geheißen, daß die Gnome verschwinden, die Elfen verschwinden, die Engel, die geistigen Führer, die Astralebenen usw., also alles, was Euch bisher gedient oder geleitet hat, wodurch gewisse Programme Eurer selbst ausgelebt werden konnten, damit Ihr „klein“ und „getrennt“ und „hilflos“ spielen konntet, geht jetzt, es wird entlassen. Also Massenentlassungen im Himmel, hi, hi, aber könnt Ihr Euch nun langsam vorstellen, welches ungeheure Ausmaß an Umwandlungen in der nächsten Zeit stattfinden wird? Darum auch werden die Tiere in völlig anderer Form mit Euch kommunizieren, die Pflanzen in völlig anderer Form mit Euch kommunizieren, denn IHR seid dann der direkte, unmittelbare Einflußnehmer oder Schöpfer dieser Euch umgebenden Wesenheiten und nicht mehr eine Gruppenseele, ein Logos oder bestimmte Wesenheiten, die als Halter dienen.

Also bedeutende Veränderungen, bedeutende Neuerungen und bedenkt auch, daß die 1 und die 0, die Ihr jetzt mit 2008 erreicht, bis hin zum sagenhaften Jahr 2012 nicht mehr vorkommen! 2012 habt Ihr Euch ein elektronisches Signal in Eure Festplatte gesetzt, daß tatsächlich all das, was Ihr bis jetzt langsam Stück für Stück, manchmal unter großen Schmerzen, entwickelt habt, einfach überspringen wird, es ist also praktisch der letzte Termin für die alte Festplatte mit den alten Programmen, überhaupt noch laufen zu können. Bis dahin geht es noch einigermaßen im Parallellauf, aber dann kommt endgültig Eure neue Matrix zu tragen. Und wer sich bis dahin keine neue Festplatte formatiert hat, ist selber schuld!!! Das war jetzt aber wirklich nur ein kleiner Scherz!

Ja, noch einmal zurück zum Weihnachtsfest und die tiefe Symbolik des Jesuskindes: Ihr habt ja bemerkt, daß dieses Fest irgendwie nicht mehr so richtig in der alten, kopflastigen, konsumorientierten Art und Weise anzugehen ist, auch wenn Ihr Euch noch so bemüht? Ihr begreift langsam, daß das Bewußtsein dieses Festes, das bisher da war, absolut im Verschwinden begriffen ist. Es ist nämlich vielmehr so: Jesus, der Christus, ein absolut göttliches, allmächtiges Schöpferwesen, wurde geboren als kleines Kind in einem Stall, arm, nackt, frierend, kalt, karg und das heißt, daß IHR als absolut göttliche, königliche, allmächtige Wesen beschließt, in ein winziges, kleines Programm einzusteigen, das heißt „Trennung, ich kann nichts, ich bin nichts, ich bin abhängig, ich bin Opfer und ich muß irgendwann sterben, wenn ich mich nicht zu schützen weiß“, ist also die Symbolik dafür, daß Ihr absolut versucht zu vergessen, wer Ihr in Wirklichkeit seid und dann plötzlich in einem kleinen, kalten, armseligen „Stall“ liegt. Ihr vergeßt auch, daß Ihr „Mann und Frau“, also Mutter- und Vatergott, also die beiden grundlegenden polaren Kräfte der Schöpfung und des Universums IN EUCH tragt, Ihr stellt sie vielmehr aus Euch heraus, indem Ihr eine Mutter habt, nämlich MARIA und einen Vater, JOSEPH. Und wenn Euch Maria und Joseph nicht unterstützen, seid Ihr dazu verurteilt, zugrunde zu gehen, weil Ihr ohne ihre Hilfe nicht überleben könnt...

Vielleicht fällt Euch auf, daß in den Worten „Maria“ und „Joseph“ nahezu alle Vokale enthalten sind bis auf das „u“. Und was wird aus Maria und Joseph geboren? Ein „JesUs, der ChristUs“!!! Damit hätten wir alle fünf tragenden Elemente der Schöpfung enthalten. Nu-merologen unter Euch kennen die Bedeutung hinter den Vokalen, denn es geht eigentlich um die Ausgeglichenheit der fünf Elemente: Wasser, Erde, Feuer, Luft und Metall. Und wenn diese Elemente sich nicht im Gleichgewicht befinden, dann sind eben verschiedene Erfahrungsmöglichkeiten innerhalb gewisser Programme gegeben.
Niemand wußte etwas von dem Kind, daß dieses besondere Kind geboren worden war, bis auf drei weise Könige aus dem Morgenland (die übrigens nicht „bekifft“ waren!!!), das heißt, drei weise Könige aus dem Orient, wo die Sonne aufgeht, wurden von einem „Stern“ benachrichtigt, daß dieses einzigartige Ereignis stattgefunden hatte. Das heißt, wenn Ihr Euer Leben so betrachtet, dann wißt Ihr nicht wirklich, wer Ihr seid, Ihr fühlt Euch als Opfer, Ihr glaubt, Ihr müßt Euch etwas verdienen, fühlt Euch bedroht und zum Tode verdammt, wenn Ihr nichts dagegen tut und dann glaubt Ihr noch an Gott, an aufgestiegene Meister, Engel, geistige Führer oder aber auch an eine größere Kraft als Ihr, die Ihr zwar nicht benennen könnt, aber Ihr hofft wenigstens, daß Euch diese Energie einmal, wenn Ihr gestorben seid, und Ihr Euch redlich bemüht habt, in ihren Schoß aufnehmen wird und Euch trösten für all das, was Ihr erlitten habt.

Es kamen also drei weise Könige aus dem Morgenland, die wußten, daß dieses Kind geboren war und brachten ihm „Geschenke“, nämlich „GOld, MyrrhE und WeIhrAUch“ und damit waren alle Vokale vorhanden und das Kind ausgestattet mit den Schöpfungsimpulsen des gesamten Kosmos – eine tiefe, tiefe Symbolik. Dann versuchte sogar ein weltlicher Kaiser, als ihm zugetragen wurde, daß da ein Kind geboren worden sein soll, das ihm seinen Thron streitig machen könnte, dieses Kind umbringen zu lassen. Er wollte der Alleinherrscher sein und schickte Boten aus, um das Kind finden zu lassen. Nun, wie geht es Euch denn mit Eurem Verstand und Euren inneren Stimmen, mit Euren inneren Antreibern, mit den Teilen in Euch, die Euch niedermachen, die Euch „umbringen“ wollen, die Alleinherrscher in Euch sein wollen, die Euch beherrschen wollen? Und der Kaiser hieß auch noch „AugUstUs“! Aber es gelang ihm nicht, dieses Kind zu töten, also die weltliche Macht oder der Verstand war gegen die Kraft des Geistes, der Bestimmung des Jesus-Kindes, des Herzens, der inneren Göttlichkeit der Seele, letztlich machtlos. Und Ihr feiert weiterhin Eure alten, traditionellen Weihnachten, wenn Ihr den „Erlöser“ feiert, der all Eure Verfehlungen auf sich nimmt und Euch befreit, aber – IHR SELBST SEID ES!!!

Wenn Ihr weiter das Leben Jesu betrachten würdet, dann würdet Ihr alle Stationen darin vorfinden, die Ihr sowohl persönlich in einem Leben als auch kollektiv als Menschheit ebenfalls durchlauft. Euer Jahr hatte bisher 12 Monate, aber ab 01.01.2008 (=12) beginnt auch die alt hergebrachte Rechnung Euer Zeit, sich ganz deutlich zu verabschieden. Ihr werdet das unbestreitbar bemerken, daß Euer altes Zeitempfinden sich empfindlich wandeln wird! Des weiteren hat sich kosmisch gesehen, abgesehen davon, daß auf Jupiter weiterhin heftiges Rumoren zu spüren ist, ein sehr großer Sonnenfleck auf Eurer physischen Sonne entwickelt, der ganz exakt gemessen werden kann. Er wird immer größer und größer werden und Euch ganz starke lunare, magnetische Energien schicken, die Euer Erdmagnetfeld kräftig durchrütteln werden. Dies ist dann der Anfang eines Sonnenzyklus, der bis 2012 laufen wird. Die Eruptionen auf der Sonne werden immer heftiger werden und schließlich dazu führen, daß Eure alten technischen Systeme, die auf den herkömmlichen Energieressourcen basieren, nicht mehr funktionieren werden, weder im Telekommunikationsbereich noch im Medienbereich, und auch da könnt Ihr Euch über Weihnachten und Neujahr auch schon einmal mit Euch zusammensetzen und ein schönes, neues Programm auf Eure Festplatte bringen, wie Ihr Euch dann weiterhin Euer Leben diesbezüglich vorstellt, ob Ihr die alten Rauchzeichen der Indianer wieder lernen wollt oder doch ganz neue Technologien, die in Euch bereits verankert sind, hervorholen.

Alles, was Ihr für die kommenden fünf Jahre bis 2012 wissen müßt, ist bereits IN EUCH vorhanden! Ihr braucht nichts zu tun und auch eigentlich gar nichts zu „wissen“, sondern Euch einfach nur vertrauensvoll in Euer Herz zu begeben und zu verinnerlichen, daß alles, was Ihr seid, dort bereits vorhanden ist. Ihr müßt nur noch mehr lernen still zu werden und von Moment zu Moment auf Eure Innere Führung zu hören. Ihr braucht auch nicht mehr irgendwelche Wesenheiten im Außen aufzurufen, Euch zu helfen, obwohl Ihr das natürlich weiterhin gerne tun dürft, sondern Euch nur bewußt zu werden, daß die be-ste „Hilfe“, die Ihr jemals haben könnt, aus Eurem Innersten kommt. Auch Jesus sagte: „All die Dinge, die ich getan habe, werdet Ihr auch tun und noch VIEL MEHR!“ und das „noch viel mehr“ beginnt jetzt.

Gut, dies war eine grobe Zusammenfassung der Dinge, auf die es jetzt gerade ankommt. Gibt es noch Fragen hierzu?

Ja, wie war das mit unseren eigenen Bewußtseinsfeldern, die wir immer mitnehmen und dem Duft des Mandelbäumchens und auch den Tieren, diese Kommunikation, die dann anders werden soll, das heißt ja normalerweise nichts anderes, als daß ich ja selber alles bin und mir das dann so kreiere, wie ich es gerne hätte?

Exakt!

Aber das kann doch dann bei jedem anders sein?

Selbstverständlich! Auch bisher hattet Ihr in Eurer gegenseitigen Kommunikation oder Verbindung mit anderen Menschen das Problem, daß Ihr manche Wesen sehr gut verstanden habt, Euch sympathisch wart und ähnliche Ansichten hattet, es gab aber auch sehr viele Menschen, die Ihr einfach nicht verstehen konntet, so sehr Ihr Euch auch immer bemüht habt, Euch einzufühlen. Das ist schon das vorstufige Beispiel dafür gewesen, was in Zukunft geschehen wird, nämlich daß jeder Mensch IN SEINER EIGENEN WELT lebt. Ist es nicht so? Auch jetzt ist es schon so, nur in anderer Form und nicht so offensichtlich, da die allgemeine Matrix noch zusammenhält. Die Männer haben bisher die Frauen nicht verstanden und die Frauen die Männer nicht und die Kinder die Eltern nicht und die Eltern die Kinder nicht und der Chef die Untergebenen nicht und umgekehrt usw. Und es gab eben gewisse Familien oder Gruppierungen oder Seelengemeinschaften, die taten sich zusammen, weil da die Resonanz stimmte, und dadurch geschah eine gewisse Gruppenbildung, also die Menschen, die sich untereinander verstanden haben, die gingen zusammen.

Und wenn Ihr das nun ausdehnt auf die neue Zeit und weiter auf die Materie, die Euch umgibt, dann ist das eigentlich nur logisch, wie es funktioniert, denn bisher hattet Ihr alle dasselbe Spielfeld, aber verschiedene Innenwelten und nachher habt Ihr nicht nur verschiedene Innenwelten, sondern dementsprechend auch noch andere Außenwelten! Es wird dann auch Gemeinschaften oder Gruppen geben, die auf einer bestimmten Wellenlänge liegen und sich zusammentun, da sehen dann alle die Mandelbäume und haben die gleiche Temperatur, direkt daneben kann aber ein Dorf oder eine Gruppe existieren, wo genau diametral entgegengesetzte Verhältnisse existieren und DAS IST IN ORDNUNG so. Führt Euch auch vor Augen, was Ihr auch bisher über die geistigen Welten gehört habt: „In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen!“. Himmel und Hölle liegen sehr dicht beieinander, genau genommen durchdringen sie sich sogar, Himmel und Hölle liegen IN EUCH. Wenn Ihr in der Hölle steht und in Euren Herzen den Himmel tragt, werdet Ihr keine Hölle sehen und umgekehrt. Eine tiefe Symbolik für das, was sehr bald leibhaftig geschehen wird. Damit ist auch immer besser vorstellbar, was mit „Neue Erde“ gemeint ist.

Eine Vielfalt von Möglichkeiten!

Absolut, so wie das Universum eben ist. Was habt Ihr bis jetzt immer gemacht? Ihr habt Euch auf ganz bestimmte Rollen beschränkt, ein Leben lang, viele Leben lang, auf bestimmte Eigenschaften, Gesetze, Wertvorstellungen usw., aber Ihr wißt, in Euch steckt noch viel mehr, all das konnte aber nicht zum Zuge kommen. Es ist jetzt immer mehr möglich, synchronistisch und multifunktionell zu sein, also in einem Moment dies und im anderen Moment jenes. Das, was bisher linear ablaufen mußte, darf sich jetzt ausdehnen in ALLE RICHTUNGEN GLEICHZEITIG hin. Ihr konntet z.B. bis jetzt schlafen ODER wach sein, aber nicht beides gleichzeitig, Ihr konntet gut ODER böse sein, Mann ODER Frau... Das verändert sich gewaltig!

Aber das kann sich doch dann auch nur wieder innerhalb einer Matrix abspielen, oder?

Bisher gab es die eine große Matrix des Planeten, auf dem sich viele, kleine Hologramme aufgehalten haben. Wenn nun aber aus diesen ganzen kleinen Hologrammen individuelle Wesenheiten werden, die jeder für sich seine eigene Matrix gestalten und tragen, dann findet das sicherlich wieder innerhalb einer noch größeren Matrix statt, aber das Ausmaß ist ein völlig anderes, es geht dann schon um ganze Sternensysteme! Grandiose Aussichten. Wir können Euch nur sagen: Leichtigkeit, Freude, Liebe, Weite, Fülle, Größe, Eure eigene Göttlichkeit erwartet Euch!

Und wundert Euch auch nicht, wenn momentan Eure Knochen, Euer Rücken bzw. Eure Wirbelsäule Schwierigkeiten machen, denn Ihr richtet Euer „Kreuz“ neu aus! Das Kennzeichen des alten, materiellen Menschen bisher war das Kreuz mit einer horizontalen und einer vertikalen Achse (der Mensch mußte sein „Kreuz“ auf sich nehmen). Da sich der neue Lichtkörper aber auch innerhalb der Materie völlig anders darstellt, habt Ihr eben momentan sehr viele Probleme mit Eurem „Kreuz“ und Euren Knochen, Sehnen, Bändern und Gelenken, aber das geht vorbei und – als „Kugel“ könnt Ihr dann wesentlich leichter vorwärtskommen, hi, hi!

Wir möchten uns BEDANKEN bei Euch für die vertrauensvolle und sehr zuverlässige Arbeit, für die tiefe Liebe und das stundenlange Zuhören, die Neugierde, die klugen Fragen, das Anteilnehmen und das Lesen zwischen den Zeilen. Wir bedanken uns bei Euch für dieses wunderbare Spiel, das wir bisher miteinander spielen durften und wir werden es weiterhin spielen, aber auch wir möchten ein kleines „Prälaya“ machen, und so hören wir uns erst im neuen Jahr wieder. Wir sagen jetzt nicht, wir hätten soviel zu tun oder soviel Arbeit, nein, WIR WOLLEN UNS AUSRUHEN! Auch wir wollen ein Reload machen und danach ein Set-up. WIR LIEBEN EUCH VON GANZEM HERZEN! Wir, die wir ein tiefer Teil Eurer aller Selbst sind und freuen uns darauf, unter einem neuen Himmel, auf einer neuen Erde, innerhalb einer neuen Matrix weiter mit Euch zusammenzuarbeiten. Seid von ganzem Herzen gegrüßt!

Und ich kann nur im Namen von allen, die uns hier begleiten, lesen und zuhören einfach DANKE sagen für die wundervolle Begleitung der letzten Jahre und wir freuen uns, also ich insbesondere, wenn wir uns einmal gegenübersitzen können und sagen: „Ja, es war wirklich ein grandioses Spiel, das wir da gemeinsam gespielt haben...

Danke, und stellt Euch für einen kurzen Moment die Unterhaltungen in Eurem Kopf vor, die Ihr üblicherweise so mit Euch selbst veranstaltet, da sind mehrere Stimmen in einem einzigen Kopf und im übertragenen Sinne unterhalten auch wir uns in nur einem Kopf und es sieht so aus, als ob da zwei von uns wären...

Quelle: http://marani-verlag.de/html/channelings.html

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.