UFO Aufklärung: "X-Conference 09" endet mit Pressekonferenz

Startbeitrag von exopolitik.org am 21.04.2009 18:14

Dienstag, 21. April 2009


Edgar Mitchell spricht auf der abschließenden Pressekonferenz im National Press Club | Copyright: exopolitik.org

Washington D.C./ USA - Mit einer Pressekonferenz im National Press Club ist die "X-Conference 2009" zu Ende gegangen - sie wurde von CNN live im Internet übertragen und von zahlreichen Fernsehkameras gefilmt. Apollo-Astronaut Dr. Edgar Mitchell forderte die US-Regierung auf, das Wahrheitsembargo über die außerirdische Realität nach 60 Jahren endlich zu beenden. Außerdem sprachen der Ex-Kampfjetpilot der US-Luftwaffe Dr. Milton Torres, der ehem. Mitarbeiter des britischen MoD, Nick Pope, sowie der Chirurg und Abduction-Forscher Dr. Richard Leir.

Vom 17. bis 19. April trafen sich in Washington D.C. UFO-Forscher und ehemalige Regierungsinsider wie Col. John Alexander, Nick Pope und Apollo-Astronaut Dr. Edgar Mitchell, um erstmals ausführlich über ihren Kenntnisstand in Bezug auf offizielle UFO-Geheimhaltung zu referieren. Auch der ehem. Kampfjetpilot Milton Torres berichtete in einem Vortrag, wie er in den 1950er Jahren den Befehl erhielt, ein UFO über England abzuschießen (...wir berichteten).

Aus Europa waren Paola Harris (Italien), Frederik Uldall (Dänemark) und Robert Fleischer (Deutschland) vertreten. Der größte internationale Exopolitik-Kongress ging am Montagmorgen mit einer Pressekonferenz im National Press Club zu Ende.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.