Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
grenz|wissenschaft-aktuell

Brasilien gibt weitere UFO-Akten frei

Startbeitrag von grenz|wissenschaft-aktuell am 12.05.2009 10:55

Sonntag, 10. Mai 2009
Brasilia/ Brasilien - Auf DrÀngen der Initiative von UFO-Forschern hat die brasilianische Regierung am 4. Mai 2009 ein weiteres Packet ihrer bislang geheimen UFO-Akten veröffentlicht. Auf 600 Seiten wird hierin nun das Interesse von Regierung und MilitÀr aus dem Jahren 1970 bis 1979 offenbart.

Fotos bislang unerklĂ€rter LichtphĂ€nomene am Himmel ĂŒber dem brasilianischen Bundesstaat Para im Jahre 1977, aufgenommen durch die brasilianisch Luftwaffe wĂ€hrend "Operation Untertasse" | Copyright: Forca Aerea Brasileira; Quelle: ufo.com.br

Wie A.J. Gevaerd, Herausgeber des brasilianischen "UFO-Magazin" und Koordinator des brasilianischen UFO-Forscher Komitees (CBU), das die Offenlegung der UFO-Akten seit Jahren mit der Kampagne "UFOs: Liberdade de Informacoes Ja" (UFOs: Informationsfreiheit Jetzt) vorantreibt, erklĂ€rt, handele es sich hierbei um die bisher grĂ¶ĂŸte Offenlegung von ehemals geheimen UFO-Akten in Brasilien.

Besonders interessant sei die Tatsache, dass die neuen UFO-Akten zum ersten Mal auch Fotos und Filmmaterial enthalten. Zudem soll das Material die offizielle brasilianische Strategie zur Vertuschung von UFO-VorfĂ€llen dokumentieren: "Oftmals wird die Bezeichnung 'externe Quelle' verwendet, um unidentifizierte Flugobjekte zu umschreiben, was bedeuten könnte, dass sie von außerhalb der Erde kommen.“, vermutet Geveard. „Auch wurden die Methoden des MilitĂ€rs zur Erforschung des PhĂ€nomens sehr aufschlussreich dokumentiert.“

Bereits zuvor hatte die brasilianische Regierung UFO-Akten aus den Jahren 1952 bis 1969 veröffentlicht. Wodurch nun mittlerweile rund 1.400 Seiten ehemals geheimer UFO-Dokumente freigegeben wurden.

In den veröffentlichen Unterlagen finden sich auch die Akten der bereits bekannten "Operacao Prato" (Operation Untertasse), in der die brasilianische Luftwaffe (Forca Aerea Brasileira, FAB) 1977 eine Vielzahl von UFO-Sichtungen untersuchte, wÀhrend derer es auch zu Verletzungen von Sichtungszeugen durch Auswirkungen der beobachteten Objekte am Himmel gekommen sein soll, und welche unter der Bevölkerung rund um die Stadt Colares im Bundesstaat Para Angst und Panik hervorrief.

Die Untersuchungen der Luftwaffe wurden von Captain Uyrange Bolivar Soares Nogueira de Hollanda Lima geleitet und es gelangen zahlreiche Aufnahmen merkwĂŒrdiger LichtphĂ€nomene am Himmel ĂŒber der betroffenen Region (Auswahl s. Abb.). Schlussendlich gelang es den Untersuchern in der Bevölkerung wieder Ruhe einkehren zu lassen - fĂŒr die meisten dokumentierten UFO-Erscheinungen fanden sich jedoch keine offizielle ErklĂ€rung.

Erneut fĂŒr Aufmerksamkeit sorgte die "Operation Prato" dann 1997: Drei Monate, nachdem Uyrange in einem Interview mit Gevaerd zum ersten Mal ĂŒber die Inhalte der Untersuchungen Auskunft gegeben hatte, wurde er - an seinem eigenen GĂŒrtel erhĂ€ngt - tot aufgefunden. Verschwörungstheoretiker spekulieren seither ĂŒber eine Verbindung zwischen Uyranges öffentlich gemachten Aussagen und seinem bizarren Tod.

Bis zum Redaktionsschluss dieser Meldung, lag uns noch keine ausfĂŒhrliche Auswertung der Inhalte der aktuell freigegebene Akten vor.

Die brasilianischen UFO-Akten von 1952-1969 finden Sie HIER

Die brasilianischen UFO-Akten von 1970-1979 finden Sie HIER

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.