Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
SaiJaRa

Thoth (Tahuti) über Umbruch und Neuorientierung

Startbeitrag von SaiJaRa am 07.07.2009 11:53

Seid gegrüßt. Ich bin Thoth.

In der jetzigen Phase befinden sich viele von euch in einer Stimmung des Umbruchs und der Neuorientierung.
Vieles was euch sicher schien, scheint in euren Händen reglerecht zu zerfallen und Ihr fragt euch, wo soll das noch hinführen, an was kann ich mich überhaupt noch orientieren, geschweige denn verlassen?


Ich sage Euch, die einzige Orientierung die Ihr habt und die Ihr in Wirklichkeit stets hattet, ist euer Herz, euer wahrhaftiges Sein ist Euer stets zuverlässiger Kompass.

Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war, nie wieder werden ihr sagen können:

„Ah, ja genau, das kenne ich ja bereits und ich weiß wie darauf zu reagieren habe.“

Alles befindet sich im Wandel.

Ihr seid aufgerufen, in jedem Moment eurer Wahrhaftigkeit Ausdruck zu verleihen und dies bedarf Vertrauen und Mut.

An diesem Punkt, an dem ihr euch nun befindet wird euch nichts anderes übrig bleiben, euch ganz und gar eurer ureigenen Wahrheit zu verschreiben oder am Alten und Gewohnten festzuhalten und somit auf´s Neue Enttäuschung zu erleben.

Die Zeit ist reif, für diejenigen unter euch, die jenseits aller Ängste gewohntes Terrain hinter sich lassen und sich ganz und gar dem Neuen verschreiben.

Ihr spürt den Drang Eurer Seele, Ihr spürt Druck und oft noch Ohnmacht angesichts dessen was da auf euch wartet und wohin sich Gaia entwickeln will.

Große Frequenzveränderungen finden statt und gleichsam scheint alles, dessen Ihr Euch sicher ward in Luft aufzulösen.

Ihr Lieben, es ist nun nicht mehr an der Zeit weiterhin zu zögern und euch auf Sicherheiten im Außen zu verlassen, Euch auf irgendetwas was nicht aus eurem Sein entstammt zu verlassen.

Alles was nicht aus eurer Wahrhaftigkeit entspringt, will euch genommen werden, will sich erlösen, dies ist die Qualität der jetzigen Zeit und indem ihr zulasst, was geschehen will, entlasst ihr alles was nicht mehr in euer Leben gehört und schwimmt gleichsam auf der Woge des Neuen.

Ihr bewegt Euch auf einen neuen Platz des reinen Seins.

Altes und Gewohntes wird an diesem Platz nicht mehr vorhanden sein, jedoch tief Vertrautes und Wissen um euer wahres Sein, reines Gewahrsein.

An diesem „Ort“ seid ihr gleichsam verbunden und erhält klare Führung eurer spirituellen Begleiter, denn diese drängen euch nun immer mehr in wahrhaftige Kommunikation mit ihnen treten.

Ihr seid Berufene, nun liegt es an euch ob ihr diesem Ruf folgt oder euch weiterhin taub stellt.
Oft fragt Ihr noch, was Ihr zu tun habt oder tun sollt.

Ihr braucht nichts weiter zu tun, als ganz ihr selbst zu sein und ihr „tut“ damit wahrlich genug.
Was für Euch ein Segen ist, ist für alle ein Segen.

Unzufriedenheit entstammt stets daraus, dass ihr es vorzieht auf etwas anderes als Eurer wahres Sein zu hören, vollkommener Frieden kann in Euch entstehen, indem Ihr voll und ganz Eurer inneren Führung vertraut und dieser Führung im Außen Ausdruck verleiht.

Große Seelen befinden sich unter euch und immer noch zögert Ihr eurer Großartigkeit Glauben zu schenken.

Ihr wisst, was zu tun ist, Ihr kennt euren Auftrag, doch habt ihr den Mut auch wahrhaft zu euch zu stehen oder wählt ihr es aus Rücksichtsnahme euch lieber zurückzunehmen um bloß nicht aufzufallen.

Wie ist eure Wahl? Ihr oder andere? Eure Wahrheit oder die eines anderen?

Versteht mich nicht falsch, ich rufe Euch nicht auf „über Leichen zu gehen“, viel mehr berufe ich euch, den Mut zu haben in jedem Moment eurem wahren Sein Ausdruck zu verleihen.

Vieles was Euch gesagt und gelehrt wurde, wie Ihr Euch zu benehmen und zu verhalten habt, diente nur dazu euch zu einem funktionierendem Zahnrad der Gesellschaft zu machen.

Ihr lerntet, euch zurückzunehmen, anderen den Vortritt zu lassen, anstatt Euch jemand gesagt hätte, an Euch zu glauben, eurem Empfinden zu vertrauen und zu euch zu stehen, wurde euch nur allzu oft beigebracht, Euch klein zu machen und lieber nichts zu sagen.

Seht Ihr denn nicht, wo euch diese sozialen Strukturen im Namen der Gesellschaft hingeführt haben, erkennt Ihr denn nicht, dass aus Unterdrückung stets Depression, Wut und Frustration entsteht?

Ihr habt es gewählt, diese Verhaltensweisen anzunehmen und ihr seid genauso frei, sie hinter Euch zu lassen und wahrhaftige Freiheit zu wählen.

Altes will aufgelöst werden, will sich erlösen und dies bedarf nur der Bereitschaft es aus eurem Leben zu entlassen, mehr ist dazu nicht vonnöten.

Bisher habt Ihr es oft gewählt, euch an eurer Vergangenheit zu orientieren, dies versprach euch Vertrautheit und ein bequemes Terrain.

Nun, da Ihr euch an diesem wichtigen Punkt eurer Evolution befindet, funktionieren diese Orientierungshilfen immer weniger, ihr erkennt, dass solange Ihr es wählt eure Vergangenheit nicht loszulassen und sie weiterhin auf die Zukunft projiziert, ihr ebenfalls stets Altes manifestiert und weiterhin in Unzufriedenheit gerät.

Es ist belanglos, ob eure Vergangenheit „gut“ oder „schlecht“ war, beide wollen losgelassen werden und sich integrieren.

Wertungen wie gut und schlecht werden Euch in der jetzigen Zeit immer wieder in ein Ungleichgewicht führen, genauso wie das Denken von richtig und falsch Euch immer wieder in Extreme führen wird.

Das einzige was euch in Eurer Mitte und somit im Gleichgewicht hält, ist die Wahl eurer Wahrhaftigkeit, die jenseits aller Wertungen in Euch wohnt.

Alles andere entstammt aus eurem Verstandesdenken, der es vorzieht weiterhin seine Kontrollstellung zu behalten.

Ihr Lieben, wie ist eure Wahl?

Herz oder Verstand, lasst Ihr alt gewohntes hinter Euch oder zieht ihr es vor weiterhin in alten euch bekannten Trampelpfaden zu wandeln.

Wisset, dass diese Wahl eine Innere ist, und allem voran erkennt Ihr an eurem Wohlbefinden, für was Ihr euch Tag für Tag entscheidet.

Möge Euch, die Kraft zuteil werden, wieder ganz und gar, das zu leben, was Ihr in Wirklichkeit seid.

Möge Euch der Mut zuteil werden, zu Euch und Eurer ureigenen Wahrheit zu stehen, ihr zu vertrauen und Ihr in jedem Moment Ausdruck zu verleihen.

Möget Ihr Euch wieder daran erinnern, dass alles wonach Ihr sucht, ihr selbst seid.

So sei es.



In wahrhaftiger Liebe



Thoth

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.