Was das Wort Veränderung bedeutet

Startbeitrag von Esu und Adama am 16.07.2009 21:24

Oder besser: Der Wandel, der da unterwegs ist, wird weitaus über den momentanen Vorstellungen dessen sein, was bei den meisten von euch präsent ist.

Stellt euch bitte einfach mal wirklich all das vor, was da gerade ansteht, und wirklich unmittelbar davor ist, zu passieren:

Das Magnetfeld wird seine Pole umkehren, ist ja schon länger bekannt, aber was sollt ihr euch da drunter vorstellen? Naja, einfach gesagt, ziemlich viel an Veränderung. Und das wirklich im ganz großen Maße. Erdbeben werden natürlich einige Auftreten, zusammen mit Vulkanausbrüchen und Ähnlichem, aber genauso wird auf energetischer Ebene einiges geschehen, manche Felder mögen sich verschieben und Zerstörung wird wohl mancher Orts wirklich ein sehr deutliches Abbild dessen sein, als nur eine Folge der aktuellen Geschenisse.

Dazu kommt etwas anderes: Schiffe, Flugzeuge und auch Autos werden NICHT weiter fahren dürfen. Ist auch schon länger raus, aber stellt euch bitte mal die momentane Welt vor, ohne diese Maschinen. Es dürfte wohl recht einfach sein, zu erkennen, dass aufgrund von zuvielen Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Ländern diese Konzept momentan in keinster Weise funktionieren könnte, wie denn auch? Die reichen Industrieländer kriegen Großteile ihrer Nahrung aus anderen Teilen der Welt, und wenn dann eben ALLE Schiffe und ALLE Flugzeuge nichtmehr kommen, dann bleibt nur noch das, was im eigenen Land da ist, und das wird wohl recht bald etwas knapp werden. Deshalb gilt es hier, möglichst schnell nach der Stasis wieder auf reginonale Versorgung zurückgreifen zu können, bis diese jedoch soweit ist, wird dann die Sternenflotte Nahrung zur Verfügung stellen, jedoch wirklich nur solange wie nötig. Das Ziel ist es nach wie vor, aus dem Planeten und den Gesellschaften etwas eigenständiges zu machen.

Als nächstes ist da der Punkt der Verwaltung und der Regierungen. Hier wird einiges an Hilfe gegeben werden, ganz einfach da ein Einstieg, oder besser gesagt Wiederaufbau, in mancher Hinsicht nur von den Bewohnern des Planeten nicht machbar wäre, oder zumindest zulange dauern würde in Bezug auf den momentanen "Plan" der Ereignisse. Es gab soviel Verwirrung und Lügen, dass es sowieso erstmal eine große Aufklärung geben muss, um dieses Wort zu benutzen, und das wird in einem großen Rahmen geschehen.

Daraus folgen schon wieder weitere Dinge, die essentiel sein werden: Zuerst der Kontakt zu euren Raumbrüdern und -schwestern, dann zu uns als "Familienmitgliedern" auf dem Planeten, die aus der inneren Erde kommen und teilweise auch eine wirklich lange Geschichte auf dem Planeten selbst hinter sich haben, und allgemein dann auch zu Lichtwesen und Engeln und was euch dazu noch so einfällt an liebevollen Wesen, die euch zu Hilfe kommen werden. Momentan mag es für manchen noch schwer vorstellbar sein, z.B. auf die Straße hinaus zu gehen, ein Raumschiff landen zu sehen, aus dem dann ein paar richtig tolle Insektoiden aussteigen, zusammen mit ein paar wirklich "Alien"-artigen Wesen, in dem Sinne dass ihre Körper sich komplett von eurer Art unterscheiden, die aber natürlich wirklich lichtvolle und liebe Wesen sind, und dann begrüßt ihr euch herzlich über Telepathie oder eine Herzens-Verbindung und nachdem ihr ein Stück gegangen seid setzt ihr euch selbst in ein wirklich SciFi-mäßig aussehendes Gefährt, dass komplett umweltfreundlich ist und weitaus "coolere" Sachen drauf hat als normale Autos ;-)

Um nochmal auf die Regierungen zurückzukommen, diese werden in der jetzigen Form wirklich NICHT weiter existieren. Esu als planetarer Prinz und eine gesamte Sternenflotte mit Christ Michael sollten auch hier zumindest schonmal rüberkommen lassen, dass nicht nur die Art der Verwaltung, sondern auch die Wesenheiten in ihr weitaus anders sein und funktionieren werden als bisher vielleicht angenommen von euch. Klar, die kosmische Hilfe wird nicht ewig hier bleiben, aber sobald der Planet wirklich eine eigenständige Verwaltung hat und in wieder an das Lokalsystem und damit auch an den ganzen "restlichen" Kosmos angeschlossen ist, wird der Kontakt zu Lichtwesen sowieso inzwischen wieder etwas normales sein. Egal, ob Mittler, Havonner, Melchisedek, Daynal oder eine der unzähligen wunderbaren Rassen von Wesen aus den Universen von Zeit und Raum selbst. Ihr werdet euch mit offenen Armen begrüßen und mit solch einer Freude den Geschichten aus den Weiten der gesamten Schöpfung zuhören, ihr habt wirklich momentan noch kaum eine Vorstellung davon, wie wundervoll diser Planet einmal sein wird, wenn die harte Arbeit getan und er endlich im Licht und Leben ist.

Weitermachen könnte ich da mit soviel mehr noch, aber das wirklich wichtige ist es, zu verstehen, wie enorm der Wandel sein wird. Nichts wird mehr so sein, wie davor, auch wenn zumindest vielleicht einige wenige Dinge noch so ausschauen möge. Ihr werdet überrascht sein, wie manche Dinge sich wirklich erreignegt haben und wie sich manches zukünftige noch erreignen wird.

Das wars von mir soweit, bleibt einfach in euren Herzen eins mit der einen Quelle, und ihr werdet das richtige tun. Vielen Dank, in ewiger Verbundenheit, Adama.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.