Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schall und Rauch

Den Mut, die Wahrheit anzunehmen

Startbeitrag von Schall und Rauch am 28.07.2009 20:45

Dienstag, 28. Juli 2009

Obwohl immer mehr Menschen aufwachen und den Lügen nicht mehr glauben, ist es eine Tatsache, die Mehrheit der Menschen sind in einem Zustand der völligen Leugnung der Realität und wollen nicht sehen was vor ihren Augen abläuft. Man kann ihnen noch so viele Beweise der Widersprüche präsentieren, sie stecken den Kopf in den Sand und verschliessen sich jeder Logik und Vernunft. Sie wollen offensichtlich nicht in den Zustand kommen wo sie akzeptieren müssen, alles was sie glauben ist falsch, das die Welt in der sie leben nur eine Illusion ist.

Es sieht so aus wie wenn sie lieber sterben, bevor sie zugeben sie leben in einem (Alb)Traum von dem sie einmal aufwachen müssen. Nur aufwachen werden sie, so oder so. Es gibt keinen anderen Ausweg.

Das Schiff ist am sinken. Wie hoch muss das Wasser steigen, bis sie die Lüge der Unsinkbarkeit aufgeben? Wenn ihnen das Wasser bis zum Hals steht? Alle Warnrufe haben sie ignoriert, lachen über die welche schon in den Rettungsbooten sitzen. Da die Musik noch spielt und der Kapitän weiter verkündet, „alles ist in Ordnung meine Damen und Herren, wir haben alles im Griff, es ist nur eine kleine Panne, amüsiert euch weiter und habt Spass,“ blenden sie die Schieflage aus, ignorieren das riesen Loch im Rumpf.

Die Gesellschaft in der wir leben hat den Eisberg gerammt, es ist nur noch eine Frage der Zeit wann sie kopfüber untergeht. Die Unsinkbarkeit ist eine Lüge und auf der Brücke steuert eine Gruppe von Psychopaten uns ins Verderben. Die Passagiere der ersten Klasse haben ihren Platz in den Rettungsbooten gesichert, dafür haben sie schon rechtzeitig gesorgt. Nur was ist mit den anderen in der zweiten, dritten und in der Holzklasse? Die saufen ab wie die Ratten. Gibt ja sowieso zu viele davon und wen interessiert schon ihr Schicksal.

Die Globalisten haben behauptet, die Sicherheitschotts zwischen den Abteilungen sind lästige Hindernisse, braucht es nicht mehr. Sie haben die Türen rausgerissen um den ungehinderten Durchgang zu ermöglichen, für den freien Waren- und Kapitalverkehr, von dem nur sie profitieren. Nur damit ist der Schutz auch weg. Was sich als Absicherung bestens bewährt hat, ist nicht mehr vorhanden. Wenn jetzt ein Abteil einen Wassereinbruch hat, ist das ganze Schiff betroffen, läuft alles voll und der Kahn versinkt. Das ist die Situation in der sich das Schiff mit Namen Weltwirtschaft befindet.

Sie haben uns die Vorteile des Globalismus verkauft und die Massen haben es geschluckt, ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Länder, Grenzen, Sprachen, Kulturen, Bräuche sind überholt, wir sollen keine eigene Identität mehr haben, in einem Einheitsbrei aufgehen und künstliche Weltbürger sein. So ein widernatürlicher Schmarren wurde uns angedreht und die Leute finden die Aufgabe ihrer Heimat sogar gut.

Mit dem freien Welthandel wurde uns die Karotte des Wohlstandes und der billigen Produkte vor die Nase gehängt und die Esel sind dem gefolgt. Tatsächlich bringt die Globalisierung nur wenig Vorteile, aber viele Nachteile für den kleinen Mann, für das Gewerbe und den Mittelstand. Sie werden konkurrenziert, im Lohn gedrückt, bis sie nicht mehr existieren können.

Wir erleben eine Verarmung in der westlichen Gesellschaft, eine Deindustrialisierung, eine bewusste Vernichtung des Mittelstandes und der Leistungsträger, in der wir uns dann nur noch gegenseitig Dienstleitungen anbieten, von McJobs leben. Und den Arbeitern in Billiglohnländern geht es genau so. Sie sind nur Sklaven die in den Fabriken ausgebeutet werden, bis man sie wegwirft und wo anders hinzieht, wo es noch billiger ist.

Wer profitiert von dieser Zerstörung der Gesellschaft? Nur die globale Finanzelite und die Weltkonzerne. Sie bestimmen alles, stehen über den Staaten, kümmern sich einen Dreck um nationale Gesetze, diktieren den Politikern was sie zu tun haben. Deshalb leben wir in einer Konzerndiktatur, in einem globalen Faschismus. Sie haben alles unter Kontrolle, bestimmen mit ihren Medien was wir zu denken und glauben haben, was gut und was schlecht ist, wer der Freund und wer der Feind ist, und welches Land eine Bedrohung darstellt. Unserer pervertierte Lebensweise, Amoral, Unkultur und sogenannte Demokratie wird im Namen der „Menschenrechte“ mit Regimewechsel, Panzern, Bomben und Granaten der dritten Welt aufgezwungen.

Dieser aggressive Krebs breitete sich immer mehr aus und wuchert über die ganze Welt. Die Heuschrecken der Wall Street fallen über jedes Land mit Ressourcen her und fressen es kahl. Asien, Afrika und Südamerika sind nur Kolonialgebiete die man ausbeuten kann, mit der Lüge der Entwicklungshilfe. Die Worte unserer Politiker sind nur leere Phrasen, haben mit den Taten nichts gemeinsam. Sie sind die grössten Heuchler und voller Doppelmoral. Sie verkünden Frieden und bringen Krieg, versprechen Hilfe und schicken den Tod, fordern Demokratie und unterstützen Diktaturen, reden von Meschenrechten und dulden aber laufend ihre Verletzung. Kein Wunder werden wir im Westen in den Augen der armen Länder als doppelzüngige Monster angesehen.

Durch selbst inszenierte Anschläge wie 9/11 und 7/7 werden Angriffe vorgetäuscht, die dann den Grund liefern um alle antidemokratischen Massnahmen ohne Widerstand durchsetzen zu können, mit mehr Polizei, mehr Sicherheit, mehr Kontrolle, mehr Bespitzelung, aber dafür weniger Rechte. Mit Hilfe des synthetischen Terrors werden Bösewichte erfunden, die dann bekämpft werden müssen. Ein Krieg nach dem andern wird uns mit Lügen verkauft, das nicht existierendes Phantom Bin Laden und seine Al-Kaida gejagt, alles basierend auf Propaganda, Betrug und Lügen!

Die Lüge stand immer schon im Mittelpunkt der Welt, denn der Mensch ist der grösste Lügner überhaupt. Wenn sie Produkte verkaufen lügen sie. Wenn sie Religionen verkaufen lügen sie. Wenn sie Geschichte verkaufen lügen sie. Wenn sie Nachrichten verkaufen lügen sie. Wenn sie Ideologien verkaufen lügen sie. Wenn sie Politik verkaufen lügen sie. Wenn sie Kriege verkaufen lügen sie. Es fängt damit an, in dem sie sich selber für eine Lüge verkaufen und diese Lüge halten sie dann aufrecht.

Die Lügen der Welt sind wie funkelnde Edelstein auf einer Kette, die aber bei genauen Betrachten sich nur als geschliffenes Glas herausstellt. Eine billige Fälschung.

9/11 ist eine Lüge, der Terrorismus ist eine Lüge, CO2 als Klimakiller ist ein Lüge, die Energiekrise ist eine Lüge, das ganze Banken- und Geldsystem ist eine Lüge, genmanipulierte Lebensmittel sind eine Lüge, die Virenpandemie ist eine Lüge, das wir in einer Demokratie leben ist eine Lüge, das Parteien und Regierungen auf unser Wohl bedacht sind ist eine Lüge, was die Medien erzählen ist eine Lüge, und der Grund für alle Kriege ist sowieso erstunken und erlogen.

Aber die Menschen wollen belogen werden. Sie wollen die Wahrheit nicht hören. Im Gegenteil, wer ihnen die Realität zeigt wird beschimpft, verhöhnt, ausgegrenzt, als unzurechnungsfähig und krank abgestempelt. Dabei sind die welche die Realität leugnen die wirklich kranken, sind feige Untertanen welche keinen Mumm haben, kriechende Speichellecker die sich einen Vorteil versprechen, sind die Helfershelfer, damit diese Perversion und der Verrat an der Menschheit überhaupt möglich ist.

Dauernd höre ich auch von den Aufgeklärten unter euch, diese oder jene Gruppe ist schuld an der Situation, der Finger wird auf andere gezeigt, dabei bekommen wir nur das was wir verdienen. Der Fehler liegt bei uns, ist in uns drin. Ich höre nur, man sollt das tun oder das machen, nur machen tut niemand was, nur dumm schwätzen und man ballt die die Faust im Hosensack. Solange wir nicht zur Tat schreiten und uns selber ändern, passiert nichts.

Das System in dem wir leben ist das Resultat unserer eigenen Unzulänglichkeit und Feigheit, weil wir immer nur Ja zu allem sagen. Es werden die gleichen Parteien und Politiker gewählt, obwohl jeder weiss wie korrupt und verbrecherisch sie sind. Alle vier Jahre gibt man ihnen wieder eine Chance und vergisst völlig welches Chaos sie bereits vorher angerichtet haben. Wie blöd und gutmütig sind wir eigentlich? Kein Wunder kann man uns auf Strich und Faden verarschen. Der Masse kann man jede Lüge erzählen, sie muss nur aus dem Mund eines Lackaffen mit Krawatte kommen, am besten aus der Glotze, dann glaubt man ihr.

Wie lange wollt ihr noch dieser Lügenmaschinerie dienen, welche das Geld kontrolliert und damit alles zerstört? Wie lange wollt ihr noch im Hamsterrad laufen und für die Weltverbrecher funktionieren? Wir wissen doch was der Grund des Übels ist. Gott mag im Himmel herrschen, aber das Geld regiert die Welt.

Die Lösung ist einfach. Die Macht, Geld aus nichts zu schöpfen und zu bestimmen, wer dieses Geld bekommt, muss dem Volk zurückgegeben werden. Wir müssen die Macht der Banken, speziell der Zentralbanken, brechen, und den Zins und Zinseszins abschaffen. Solange die globale Elite die Kontrolle über das Geld hat, kann sie alles kaufen was sie will, die Politik welche die Gesetze zu ihrem Vorteil macht, die Medien, die ihre Lügen verbreiten, die Gerichte und Polizei, die sie beschützt und uns unterdrückt, die Soldaten, die für sie Kriege führt und die Waffen mit denen sie töten.

Deshalb überlegt wie ihr euere Einstellung und euer Verhalten ändern könnt. Für wen arbeitet ihr, für was gebt ihr euer Geld aus, was ist der Sinn eures Lebens? Boykottiert das System welches euch zerstört und unterstützt die, welche eine menschliche Alternative schaffen wollen. Hört auf zu jammern, passiv rumzusitzen und euch schwach zu fühlen.

Jeder kann sein Leben und seine Umgebung verändern wenn er will. Wir sitzen alle im selben Boot und müssen in die gleiche Richtung rudern. Die verbrecherische Elite ist nur so mächtig wie wir es zulassen. Wenn ihr jetzt nicht endlich was tut, wann denn dann? Wartete nicht auf einen der euch anführt, sondern seid selber der Motor. Schaut euch in den Spiegel und fragt euch, leb ich die Lüge weiter oder hab ich den Mut die Wahrheit anzunehmen und mein Leben zu ändern?

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.