Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
News / Spiegel

Pax-Bank: Wasser predigen, Wein saufen? Katholische Investition in Verhütung und Rüstung

Startbeitrag von News / Spiegel am 01.08.2009 16:38

*Laut Medienberichten auch Geld für Rüstungsfirmen
*Bank räumt unterdessen ihre "Investmentfehler" ein

Die katholische Pax-Bank verstößt nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" gegen ihre eigenen ethischen Maßstäbe für Geldanlagen. So habe das deutsche Kreditinstitut trotz des päpstlichen Verbots künstlicher Empfängnisverhütung große Summen bei Herstellern von Verhütungsmitteln angelegt. Auch in Rüstungs- und Tabakkonzerne investiere die in Köln ansässige Pax-Bank.

Zur Geschäftspolitik der Pax-Bank gehört es, Kunden Investments auf Grundlage kirchlicher Positionen zu bieten - Geschäfte mit der Rüstungsindustrie stehen ebenso wie Investitionen in Hersteller von Kondomen oder Antibabypillen auf dem Index.

Katholische Bank gesteht Fehler ein

Die Pax-Bank hat inzwischen ihre "Investmentfehler" eingeräumt. "Wir bedauern das und werden den Fehler sofort korrigieren, ohne dass den Kunden ein Nachteil entsteht", sagte der Vorstandsvorsitzende Christoph Berndorff in Köln. Er bestätigte Angaben des Magazins "Der Spiegel", wonach die Bank in einem Fonds gemeinsam mit der kirchlichen Liga-Bank knapp 578 000 Euro beim Rüstungsriesen BAE Systems angelegt hatte. Der weltweit tätige Rüstungskonzern (London) produziert auch Atom-U-Boote, Raketensysteme und Kampfflugzeuge.

Umgerechnet knapp 159.000 Euro Euro hatte Pax zudem in Wertpapiere des US-Pharma-Produzenten Wyeth gesteckt, der auch Verhütungsmittel produziert. Eine Enzyklika lehnt die künstliche Empfängnisverhütung ab. Zusätzlich hält die Bank dem "Spiegel" zufolge Aktien der Tabakkonzerne British American Tobacco und Imperial Tobacco für fast 871.000 Euro. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Pax-Bank ist der Kölner Dompropst Norbert Feldhoff. Vorstandschef Berndorff sagte, das operative Geschäft tätige die Union Investment für die Pax-Bank. "Aber auch unserer eigenen Kontrolle ist das durchgerutscht, das tut uns leid....." (apa/red)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.