Schweinegrippe-Impfung stellt ernsthafte Gefährdung Ihrer Gesundheit dar

Startbeitrag von Wikipedia - euro-med.dk am 23.08.2009 10:56

The Times: “Waghalsiges Experiment Ohne Wissenschaftliche Basis”

Immer mehr Menschen - vor allem US-Amerikaner - haben Angst vor der Schweinegrippe - nicht wegen der Krankheit, die bisher nur milde war und nur 700 Leben weltweit gekostet hat - vor allem Patienten mit chronischen Krankheiten - sondern der anscheinend anstehenden verbindlichen Impfung gegen die Krankheit. Ich sehe dies durch rund 55.000 Besucher meines Artikels über die Schweinegrippe-Impfung seit dem 15. Juni, 2009. Und sie haben allen Grund zur Furcht. Denn die Vereinigten Staaten erlauben keine Ausnahmen von den obligatorischen Impfungen - die eindeutig unterwegs sind.

Wie wehrt man sich gegen die Impfung?

Wenn verbindliche Impfung gegen Sie verordnet werden sollte, dann geben Sie bitte laut dem Global Research, 13, Juni, 1) den Nürnberger Kodex an, in dem es heißt: "Die freiwillige Zustimmung des Einzelnen ist von entscheidender Bedeutung. Keine experimentelle Impfung darf durchgeführt werden, wenn es einen A-priori-Grund gibt, zu glauben, dass der Tod oder behindernde Schädigung auftreten wird, außer vielleicht in den Experimenten, in dem die experimentellen Ärzte sich auch impfen lassen."
Also, ist diese Massenimpfung experimentell? Ja, das ist sie! 2) Darüber hinaus können Sie auf die International Health Regulations der WHO, Art. 3,1 und 23,3 verweisen.

Wie ernst das alles zu nehmen ist seht Ihr aus Folgendem:

USAs FEMA (die Notfallorganisation) hatte eine groß angelegte Übung mit ausländischen Streitkräften in der Zeit vom 27. bis zum 31. Juli 2009.
Dazu: Infowars 23 July, 2009: Die FEMA-Übung wird auch ausländische Truppen aus Australien, Kanada, Mexiko und dem Vereinigten Königreich miteinbeziehen. Das FEMA-Merkblatt erklärt nicht, warum die Präsenz der ausländischen Truppen notwendig ist. FEMAs primäre Aufgabe ist es, das Kriegsrecht durchzusetzen.

Am 13, Febr. 2009, brachte "Infowars" alarmierende Auskünfte von einem Beamten, der an einem Treffen mit der FEMA-und Homeland Security teilgenommen hatte. Sein Grosskreis wurde gebeten, einen Plan zur Impfung der gesamten Bevölkerung innerhalb von 48 Stunden auszuarbeiten und ihn mehrmals einzuüben. Die FEMA fragte, wo Massengräber im Kreis angelegt werden könnten, und ob man sich damit einverstanden erklären wollte, Leichen von anderswo her zu empfangen.
Hier ist viel mehr
über die Vorbereitung von Massengräbern für die Grippewelle - bestätigt von der AFP.

Associated Press 16 June 2009: Den Schulen wurde gesagt, dass sie sich vielleicht in diesem Herbst in Kliniken der Impfung umwandeln müssen, sagte Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius.

Die wissen also schon im Frühjahr 100%ig , dass es im Herbst/Winter eine weltweite tödliche Grippeepedemie geben wird!!

Bloomberg 22 July 2009: CSL Ltd begann heute mit Injektionen an 240 gesunden erwachsenen Freiwilligen in Australien von ihrem experimentellen Impfstoff gegen H1N1.

Global Research 21 July 2009: H1N1-Impfstoff wird Anfang August in Rochester, New York, getestet werden, insbesondere an älteren Menschen, Schwarzen oder Kindern. Im Gegenzug für die Teilnahme, bekommen die Menschen $ 50 - $ 100, oder die Kinder ein Spielzeug.

The Financial Times 20 July 2009: Die Regierungen haben fast 600mio Dosen Pandemie-Impfstoff und Adjuvans - eine Chemikalie, die die Impfstoff-Wirksamkeit erhöht - bestellt. Preis $ 4.3mia. (¤ 3mia) mit Potenzial für 342m mehr Dosen im Wert von $ 2.6mia.

The Times 23 July 2009: Eine neue nationale Schweinegrippe-Kontrolle Hotline sowie On-line "Symptom-Check" werden es den Menschen ermöglichen, antivirale Medikamente zu erhalten, ohne einen Arzt zu sehen, wird heute bekannt gegeben. Medizinische Führungskräfte und karitative Institutionen haben davor gewarnt, dass die Diagnose von allen Fällen als Grippe zum Übersehen schwerer Infektionen oder anderer Zustände führen könne. Tamiflu war mit Nebenwirkungen, einschließlich Durchfall, Erbrechen und Halluzinationen verknüpft.

Die "internationale Gemeinschafts-Elite" ist dabei einen höheren Gang einzuschalten, um noch einen grossen Happen Ihres (Steuer-) Geldes auf Kosten Ihrer Gesundheit zu nehmen, indem Schweine-Grippe-Impfstoff hochgiftige Substanzen enthält: Infowars 10 July, 2009: "Wenn die Regierung eine Reihe von Grippe-Impfungen im Herbst dieses Jahres verordnet - bisher empfiehlt sie "nur" Injektionen - ist zu erwarten, dass man eine Dosis Thimerosal (Quecksilber-siehe Kommentar unten), Formaldehyd, Reinigungsmittel, MF-59 (einen Öl-basierten Hilfsstoff), und andere Giftstoffe bekommt.

Europäer – Wacht doch endlich auf!

Der Spiegel 7. Aug. 2009: Die kommende Massenimpfung ist ein noch nie da gewesenes Experiment an den Europäern. Von den 25 Millionen deutscher Staatsbürger, die in der ersten Phase geimpft werden sollen, könnten nahezu 250.000 eine ernste Reaktion auf den Impfstoff erleiden, aber es gibt praktisch keine Daten über die Auswirkungen eines neuen Adjuvans (Hilfsmittels) - einer Komponente, um mit dem Wirkstoff sparsam zu sein - im GSK-Impfstoff auf schwangere Frauen. Der Novartis Impfstoff wächst auf Hunde-Zellen, was in Tierversuchen zu Geschwülsten führen kann. Die US-Agentur für die Regulierung der Drogen, die Food and Drug Administration (FDA), hat bisher die Genehmigung für Grippe-Impfstoffen mit Adjuvantien verweigert. Es ist eben bequem für die Impfstoffhersteller, wenn die Produktion neuer Impfstoffe und Verfahren zur Bekämpfung der Schweine-Grippe auf Millionen von Europäern getestet werden. Denn statt für die Prüfung zu zahlen, profitieren die Unternehmen hübsch aus diesem Ansatz.

Der Impfstoff ist mit einem Risiko schwerer Komplikationen behaftet:
1. Zuerst erinnern wir uns an Bayers vorsätzlichen Verkauf von AIDS-Virus-kontaminierten Produkten an Bluter und
2. in diesem Jahr Baxters vorsätzliche Verschmutzung des saisonalen Grippe-Impfstoffs mit dem tödlichen Vogelgrippe-Virus.

Es gibt des Weiteren noch ein sehr ernstes Problem mit der Impfstoff-Zutat: Das Öl, Squalen, dem nachgesagt wird, das "Golfkriegs-Syndrom" verursacht zu haben.

Gibt es hier eine Verbindung zum Entvölkerungsprogramm der illuministischen und eingebildeten Weltelite in ihrem Streben nach der eigenen luziferischen “Vergöttlichung”?

Kommentar

Jetzt hat der WHO-Nepp den Zweck, Massenhysterie wegen einer nicht existierenden Bedrohung der Menschheit zu provozieren: Schweinegrippe, die weit milder als die saisonale Influenza-A ist. Eine solche Politik des Betrugs wird wohl die verbindliche Massenimpfung ohne medizinischen Grund nach sich ziehen - wegen der enormen Gewinne für die Grossgesellschaften der neuen Weltordnung und ihre "Forscher" sowie aus global-politischen Gründen.

Der Impfstoff ist mit einem Risiko schwerer Komplikationen behaftet.
1. Zuerst erinnern wir uns an Bayers vorsätzlichen Verkauf von AIDS-Virus-kontaminierten Produkten an Bluter und
2. in diesem Jahr Baxters vorsätzliche Verschmutzung des saisonalen Grippe-Impfstoffs mit dem tödlichen Vogelgrippe-Virus.

Es gibt des Weiteren noch ein sehr ernstes Problem mit der Impfstoff-Zutat: Das Öl, Squalen, dem nachgesagt wird, das "Golfkriegs-Syndrom" verursacht zu haben.

Gibt es hier eine Verbindung zum Entvölkerungsprogramm der illuministischen und eingebildeten Weltelite in ihrem Streben nach der eigenen luziferischen “Vergöttlichung”?


Hier ist ein Auszug dessen, was ich am 18. Januar 2009 schrieb:

In den 1990er Jahren, führte die World Health Organization der UNO eine Kampagne zur Impfung von Millionen von Frauen in Nicaragua, Mexiko und den Philippinen, im Alter zwischen 15 und 45 Jahren durch, die angeblich gegen Starrkrampf geimpft werden sollten. Der Impfstoff wurde Männern oder Knaben verweigert!
Es wurde von einer katholischen Organisation entlarvt: der Starrkrampf-Impfstoff enthielt menschliches Choriogonadotropin oder hCG, ein natürliches Hormon, das in Verbindung mit einem Starrkrampftoxoid-Hilfsstoff destruktive Antikörperbildung stimuliert, die eine Frau in die Lage versetzt, eine Schwangerschaft nicht durchführen zu können. Keiner der Frauen, die geimpft wurden, wurde dies gesagt.
Später stellte sich heraus, dass die Rockefeller-Stiftung mit dem Rockefeller Bevölkerungsrat, die Weltbank (behaust CGIAR, eine Rockefeller Agrarorgansation) und die US-National Institutes of Health beteiligt gewesen waren. Darüber hinaus hat die Regierung von Norwegen $ 41 Mio. für die Entwicklung des besonderen abortiven Starkrampf-Impfstoffs gespendet.

Global Research 11 June 2009: "Eine Gesamtweltbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, was einem Rückgang von 95% vom aktuellen Niveau gleichkommt, wäre ideal. "- Ted Turner (Gründer von CNN und CFR) zu Audubon Magazine, 1996.




Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.