Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Griechenland: Medikamente nur noch gegen Barzahlung

Startbeitrag von Gerry am 04.01.2012 09:41

Den griechischen Apotheken drohen Kürzungen bei der Handelsspanne für Arzneimittel um 15 Prozent. Hunderte Apotheken sind bereits von der Schließung bedroht. Nun gehen die ersten Apotheken dazu über, Medikamente nur gegen Barzahlung abzugeben.

Die Sparmaßnahmen der griechischen Regierung tangieren zunehmend das Gesundheitswesen – schon im vergangenen Jahr haben Ärzte vor dem Zusammenbruch des Gesundheitssystems gewarnt (mehr hier). Nun plant das Gesundheitsministerium Kürzungen der Gewinnspanne griechischer Apotheken. Der Gesundheitsminister Andreas Loverdos will die Handelsspanne für Arzneimittel um 15 Prozent herabsetzen. Angefangen haben sie mit Protestaufrufen – nun gehen Apotheker auf Konfrontationskurs. So nehmen sie seit Beginn des Jahres nur noch Barzahlungen entgegen, bevor sie Medikamente herausgeben, so die griechische Online-Zeitung in.gr.

Praktisch heißt das: Patienten zahlen den vollen Preis der Medikamente aus eigener Tasche. Es betrifft also alle Versicherten aller Kassen – auch jene, die ihren Verpflichtungen bisher nachgekommen sind.

Apotheker verlangen eine klare Vereinbarung über einen stabilen Rahmen der Arzneipolitik sowie die „Jagd auf Apotheken“ einzustellen. Zudem kritisieren Pharmazeuten-Vereine, dass es keine konkrete Lösung für Zahlungen der Versicherungskassen gibt, der Liquiditätsmangel der Apotheken ignoriert wird und eine Abwertung der medizinischen Versorgung stattfindet.

Der Vorsitzende des Panhellenischen Pharmazeuten-Vereins Theodoros Ampatzoglou erklärt, dass bereits 800 Apotheken von der Schließung bedroht sind. Der Grund: Die Versicherungskassen schulden den Apotheken bereits 400 Millionen Euro. Zudem warnt er vor einem Chaos der medizinischen Versorgung.


Fortsetzung bei deutsche-mittelstands-nachrichten

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.