Jahn Johannes: EISZEIT ODER ERDERWÄRMUNG?

Startbeitrag von Gerry am 08.02.2012 09:36

8. Februar 2012

„… Kommt eine neue Eiszeit?
Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs - ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten…“ Dies wurde am 12.08.1974 im deutschen SPIEGEL publiziert!

38 Jahre später, nach unzähligen Gehirnwäschen durch die MM-Medien, nachdem die Zensurmechanismen - um die Wahrheit dieser Klima-Lüge zu verhindern - zur Perfektion gereift sind, fordert die aktuelle EU-Kommissarin für Umwelt, Connie Hedegaard, 11 Billionen Euro für die nächsten 10 Jahre zur Bekämpfung dieser fiktiven Klimakatastrophe.

Nunmehr droht freilich keine Eiszeit mehr, es ist die Erderwärmung ausgerufen und die Völker dieser Erde werden kräftig zur Kasse gebeten – der „CO2–Ablass-Handel“ boomt, schließlich sind die Menschen schuld daran, da sie ja unglaubliche 0,0015 Prozent zum Gesamtausstoß des CO2 in der Erdatmosphäre beitragen.

Währenddessen fliegen die Politiker und Wirtschaftsgrößen mit ihren Jets nach Davos, nach Brüssel und rund um die Welt, um diese Lüge aufrechtzuerhalten. Al Gore, der selbsternannte Klima-Papst, gar mit einem großen privaten Jumbo-Jet.
Dass diese Vielfliegerei eine wahre CO2-Schleuder für das Klima bedeutet, kümmert sie nicht, die neuen Herren der Welt.
Warum denn auch, schließlich ist es ja frei erfunden, aus dem Drehbuch der „Bilderberger“ und der „Trilateralen Kommission“.

Wie lange wollen wir uns diesen Irrsinn der Irren aus Brüssel und Washington noch bieten lassen?

Ich fordere die Medien dazu auf, jetzt und in Anbetracht dieses Winters, von der „Erderwärmung“ zu berichten!

*Jetzt, da in Europa eine „Jahrhundertkälte“ Einzug gehalten hat.
*Jetzt, da in Alaska Temperaturen von mehr als minus (!) 50 Grad Celsius gemessen werden und meterhohe Schneemassen Gegenden von der Umwelt völlig isolieren.
*Jetzt, da wöchentlich, so wird geschätzt, alleine in Europa 1500 Menschen
an den Folgen dieser Temperaturen elendig sterben.
*Jetzt, da in der Schweiz Bahn-Lokomotiven nicht mehr abgeschaltet werden dürfen, da sie ansonsten und aufgrund der Kälte nicht mehr anspringen würden.

Jetzt, da Venezuela 160 Tonnen Gold aus dem Ausland ins Land zurückgebracht hat, was bedeutet, dass dieser südamerikanische Staat eine völlig andere Wahrnehmung des Zustandes dieser Welt hat als wir hier in Europa. Denn auch das unentwegte Gelddrucken in der EURO-Krise kann nicht dauerhaft gut gehen.
Das ist zwar eine etwas andere Geschichte, doch untrennbar mit der Ignoranz des „aufgeklärten“ Westens, sich den Tatsachen zu stellen, verbunden.

Doch nichts, nichts davon ist zu lesen!

Die Irren aus Brüssel täuschen das vermeintlich dumme Volk weiter und weihen ursprünglich gesunde Volkswirtschaften dem Untergang, indem sie Schulden mit Schulden begleichen, den Völkern u.a. durch die „CO2-Betrugs-Steuer“ neue Belastungen aufbürden, bis das ganze Kartenhaus zusammenbricht.

Wer eigentlich schützt uns vor diesen „Verschwörungs-Politikern“, die sich gegen die eigenen Völker erheben, da sie sie schamlos ausnehmen, ihnen neue Abgaben abtrotzen, sie in die Perspektivlosigkeit drängen, während die Reichen immer reicher werden?

Willkommen im „Konzernfaschismus“ - willkommen im Polit-Milieu, das dies ermöglicht!

Und im SPIEGEL vom 10.01.1977 heißt es weiter:
„Klima-Forscher haben die Hauptursache der Eiszeiten erkannt: Unregelmäßigkeiten im Lauf der Erde um die Sonne. Die gegenwärtige Wärmeperiode, sagen sie vorher, geht zu Ende…“

Was ist nun wahr?
Erwärmt sich die Erde nun oder wird es kälter? Hat die Erde einfach und sozusagen über die Nacht ihre Meinung geändert?

Fest steht: Hier wird viel Geld gemacht und hier werden die Menschen wissentlich hinter das Licht geführt; von EU-Politikern, die nicht gewählt sind, und von einer Finanzdiktatur, die längst schon das Ruder im politischen Geschäft übernommen hat.

Um mit den Worten des bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer zu sprechen: "Diejenigen, die entscheiden, werden nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

Somit geht die Reise ins Ungewisse und in die falsche Richtung weiter.
„Auf einem Dampfer, der in die falsche Richtung fährt, kann man nicht sehr weit in dir richtige Richtung gehen.“ Michael Ende (1929-1995).

Haben wir die Kraft umzukehren und die richtige Richtung einzuschlagen, auf diesem Narrenschiff der EU und des globalisierten Verbrechens?

Ja, so wir erwachen!


Ich vertraue darauf,


Ihr Jahn Johannes



Dieser "Kommentar" erging als "Leserbrief" an sämtliche Tageszeitungen und Wochenmagazine in Österreich, Deutschland und der Schweiz.


CO2: Atmen kostet Geld – Jahn Johannes:
http://lichtweltverlag.blogspot.com/2011/12/co2-atmen-kostet-geld-jahn-johannes.html

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.