Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Korrupte EU: Jedes Jahr verschwinden 120 Milliarden Euro

Startbeitrag von Gerry am 08.03.2013 07:54

Laut EU gehen jedes Jahr bis zu einem Viertel aller Kosten für öffentliche Aufträge durch Korruption verloren. Vor allem in Rumänien, Bulgarien, Tschechien und Italien verschwindet EU-Milliarde um EU-Milliarde. Schätzungen der EU-Kommissarin für Inneres belaufen sich die Kosten auf jährlich rund 120 Milliarden Euro. Ein Anti-Korruptions-Bericht der EU wird noch dieses Jahr erwartet.

Lobbyismus, undurchsichtige Beamtenentscheide und Korruption sind die grössten Probleme der EU. Bis zu einem Viertel der EU-Gelder für öffentliche Aufträge gehen durch Korruption verloren. Die aktuelle Krise begünstigt die Entwicklungen, vor allem in Süd- und Osteuropa. Cecilia Malmström, EU-Kommissarin für Inneres, schätzt, dass pro Jahr etwa 120 Milliarden Euro durch Korruption verloren gingen. „Studien zeigen, dass im öffentlichen Beschaffungswesen bis zu 25 Prozent des Geldes verschwindet“, sagte Malmström in Göteborg.

Die stärkste Korruption gibts gemäss Transparency International (ZI) in Bulgarien, Tschechien, Italien, Rumänien und die Slowaki. Zwar gibt es EU-Rechtsvorschriften für öffentliche Aufträge, aber die komplexen Gesetze und der hohe administrative Aufwand fördern die Korruption. Zusätzlich begünstigt die Krise die Korruption massiv, grade in Süd- und Osteuropa. Noch dieses Jahr will sich Brüssel zum Thema Korruption in der EU äussern – an einem entsprechenden Bericht wird bereits gearbeitet.

Weiter bei seite3.ch

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.