Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Jahn J Kassl: EUROPAS GENIALE VERSCHWÖRUNG

Startbeitrag von Gerry am 26.03.2013 15:28

26. März 2013


Das Oberhaupt der Orthodoxen Kirche in Zypern hat sich für einen Ausstieg Zyperns aus dem Euro ausgesprochen. „Es ist nicht einfach, aber wir müssen darauf so viel Zeit verwenden wie auf den Beitritt zum Euro“, sagte Erzbischof Chrysostomos II. der griechischen Zeitung „Realnews“.

Zwar werde der Euro nicht morgen zusammenbrechen:
„Aber mit diesen Genies in Brüssel ist sicher, dass er (der Euro) nicht lange halten wird“, führte der Erzbischof als Begründung an. (Quelle: ORF 23.3.2013)

Ja, die Brüsseler-Genies werden es zweifellos schaffen, nicht nur den Euro sondern den Zusammenhalt der Völker in Europa zu zerstören.

Zu fragen bleibt nur: Warum wird jenen, die diese Krise verursacht haben, die Kompetenz zugetraut, diese auch zu lösen?
Ich weiß nicht wie es ihnen damit geht, mir jedenfalls entzieht sich das völlig. Auch die Tatsache, dass sämtliche Experten und Medienvertreter genau davon ausgehen, bleibt mir schleierhaft.

Und warum ist die Welt ein so ein gefährlicher Ort geworden, an dem eine Hiobsbotschaft die andere jagt?

„Das Aufgeben von Gold als Geld, von der Disziplin des Goldes, ist der wichtigste Grund, wenn nicht sogar die einzige Begründung dafür, warum unsere Welt ein sehr gefährlicher Ort geworden ist. Meiner Meinung nach ist es die größte Tragödie in der Geschichte der Welt….Aus der Geschichte wissen wir, wie Papiergeld endet. Zum ersten Mal in der Geschichte ist alles Geld der Welt von
nichts mehr gedeckt. Das ist das übelste System, das je vom Menschen erfunden wurde.“
Ferdinand Lips (1931-2005) Schweizer Bankier und internationaler Goldmarktexperte

Ja, „das übelste System“, nur unsere Politiker und Wirtschaftsbosse, die Medien und Experten, wollen von dem nichts wissen. Mehr noch, in verschwörerischer Einigkeit verkünden sie das Hohelied des Euro und dieser EUdSSR.

Hans-Werner Sinn (65), deutscher Top- Ökonom warnt im Zuge der Zypern-Krise vor einem Anlegeransturm auf Europas Banken:
„Die Gefahr eines europaweiten Bank Runs besteht latent, denn die Bankenwelt Südeuropas ist angeschlagen“, sagte Sinn der „Welt am Sonntag“. „Einige Länder und viele Banken sind eigentlich schon pleite und werden nur durch die Sonderkredite der Europäischen Zentralbank am Leben gehalten. Die Katastrophe ist schon längst eingetreten, aber die Öffentlichkeit verschließt die Augen davor“, so der Chef des Münchener Ifo-Instituts, berichtet FOCUS ONLINE, am 24.3.2013.

Fazit: Die seltsame Polit-Banken- und Medienallianz macht‘s möglich, dass sich die „kleinen Sparer“ bis zur finalen Schur, dem endgültigen Zusammenbruch des Weltfinanzsystems, ihre unverschämt niedrigen „Habenzinsen“ auf ihren Sparbüchern brav nachtragen lassen.

Gibt es einen größeren Betrug des Staates an seinen Bürgern? Und gibt es eine Chance?

Ja, so wir uns innerlich von diesem System verabschieden und gänzlich neue Gesellschaftsmodelle entwerfen.

Wie zum Beispiel das bedingungslose Grundeinkommen,
als Geburtsrecht für alle Menschen von 0-99.


Jahn J Kassl


Dieser "Kommentar" erging als "Leserbrief" an sämtliche Tageszeitungen
und Wochenmagazine in Österreich, Deutschland und der Schweiz.



Europa eine Empörung - Jahn J Kassl:
http://lichtweltverlag.blogspot.co.at/2013/03/europa-eine-emporung-jjk.html

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.