Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

Jahn J Kassl: Du sollst nicht töten und DIE JESUS BIOGRAFIE

Startbeitrag von Gerry am 31.03.2013 16:41

Das fordert das fünfte Gebot laut katholischer Kirche als Grundgesetz des Lebens. Und somit steht die Kirche im eklatanten Widerspruch zur eigenen Lehre.

Allein an Ostern laufen Millionen Tiere in die Messer ihrer Schlächter, nur, um einer blutlüsternen religiösen Tradition zu entsprechen. Ohne Lammbraten oder/und Osterschinken sind Ostern für viele Menschen undenkbar.

„250.000 Tierkinder werden an einem Tag ermordet“, berichtet die italienische Tageszeitung LaPresse.
Und den armen Schweinen ergeht es kaum besser, denn auch die morbide Veranstaltung der Weihe des Osterschinkens steht bevor. Nicht nur, dass die Waffensegnungen selbstverständlich sind, so werden auch Tierkadaver, die zu kulinarischen Spezialitäten verarbeitet wurden, mit dem Weihwasser besprengt.

Interessant sind in diesem Zusammenhang auch Erkenntnisse der Psychologie, dass das Unterbewusstsein eines Menschen das Wort „nicht“ nicht wahrnimmt. Jeder hat das schon erlebt, sagt man einem Kind, „greife nicht auf die Herdplatte“,
wird es sehr wahrscheinlich genau das tun –.

Folgerichtig heißt es also: „Du sollst töten!“

Und damit ließe sich die Mordslust der Christen gut erklären, denn genau diese hat die römische Kirche über Jahrhunde (Glaubenskriege, Hexenverbrennung, Massaker an den Ureinwohnern Amerikas) praktiziert -.
Weder Mensch noch Tier blieben von den religiösen Eiferern, die stets im Auftrag des jeweiligen Papstes handelten, verschont.

Vielleicht gilt es die 10 Gebote umzuschreiben, damit es im fünften heißt:

„Du sollst jedes Leben ehren und von jeder Tötung ablassen.“

Papst Franziskus I. hat viel zu tun.
Möge er sich seines Namenspatrons, dem heiligen Franziskus von Assisi(1181-1226), als würdig erweisen.

Und im Übrigen fordere ich das bedingungslose Grundeinkommen
als Geburtsrecht für alle Menschen von 0-99.


Jahn J Kassl


Dieser "Kommentar" erging als "Leserbrief" an sämtliche Tageszeitungen
und Wochenmagazine in Österreich, Deutschland und der Schweiz.




JAHN J KASSL: DIE JESUS BIOGRAFIE



Link zum Buch: anklicken

Mein Leben auf Erden, Teil I - Wie und wo verbrachte Jesus seine Kindheit? - Warum wurde Johannes der Täufer wirklich getötet? - Wer war Maria Magdalena? - Wie verwandelte sich Wasser in Wein? - Was sättigte die fünf Tausend? - Wie verstehen wir SEINE Botschaften? - Wodurch erklärt sich das "Phänomen" der Stigmata? - Was ereignete sich in jener Nacht, als Jesus verhaftet wurde, tatsächlich? - Was hat es mit dem "Tod am Kreuz" auf sich? - War das Grab leer?
Diesen und vielen anderen Antworten werdet ihr in diesem Buch begegnen, - eine Begegnung, die Euer Leben verändern kann, denn ihr begegnet SEINER Kraft und SEINER ewigen Liebe zu den Menschen.

168 Seiten, A 5, gebunden, mit Leseband
ISBN-Nr.: 978-3-9502852-2-2
17,80 EUR inkl. 10% USt. zzgl. Versand

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.