Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
ein Bürger, wie Du

Ihr gebt euch immer weniger der Gültigkeit der Illusion hin

Startbeitrag von ein Bürger, wie Du am 05.04.2013 10:44



Eins ist die Zahl der Schöpfung Gottes, doch die Zahl Eins ist in keinster Weise beschränkend – sie ist unendlich. Dies ist für euch ein zu komplizierter Gedanke, um ihn zu begreifen, ganz zu schweigen davon, dass er irgendeinen Sinn für euch ergibt; in der Tat ist er eher ein Paradoxon, weil ihr weiterhin in eurem physischen Körper gefesselt seid, deshalb versucht es gar nicht erst [zu verstehen] – das ist vollkommen unnötig. Akzeptiert einfach, dass es so ist. Nehmt es so an, und wisst, dass ihr nicht in die Irre geführt werdet.

Ihr versteht und erkennt an, dass das, was jeder einzelne von euch denkt, sagt, oder tut, Auswirkungen weit jenseits eurer unmittelbaren Umgebung hat, denn eure moderne Wissenschaft der Physik hat dies zur Zufriedenheit eurer gescheitesten Intelligenzen bewiesen. Und wenn dies so ist, was definitiv der Fall ist, dann folgt daraus, dass alle Eins sind und dass Eins die Zahl der Schöpfung Gottes ist – die Eins umfasst eine unendliche Menge, wenn ihr das bevorzugt, dennoch ist es Eins.

Die Eine Schöpfung – Gott und alles was ist – teilt kontinuierlich die Liebe mit sich selbst, welche die Lebenskraft, die Intelligenz, die Empfindsamkeit und das Bewusstsein ist, die die eigene Wahrnehmung und die der anderen ermöglicht und eine begeisterte Interaktion zwischen und innerhalb dieses Einen ermöglicht und fördert. Das Eine ist ein Zustand der unendlichen, ewigen und ekstatischen Freude und des Glücks, und es ist euer Zuhause, wo ihr stets von der unendlichen Wärme der göttlichen Annahme umschlossen werdet. Die Illusion ist eine Ablenkung, die verworfen [und] aufgelöst werden muss, und das wird geschehen, sobald ihr eure kollektive Aufmerksamkeit von ihr abwendet.

Sie [die Illusion] ist eine imaginäre Umgebung, in der Furcht und Angst eure ständigen Begleiter sind. Auch wenn ihr euch ihnen verweigert oder sie unter eurer Bewusstseinsebene vergrabt, liegen sie dort und eitern vor sich hin, bis ihr euch ihnen zuwendet und sie auflöst oder bis sie boshaft explodieren und eure schockierte Aufmerksamkeit von euch fordern. Viele durchleben derzeit diese Erfahrung, weil eure Ängste in euer Bewusstsein hereinbrechen und die Ruhe stören. Gesteht sie euch ein, beobachtet sie und lasst sie los. Es gibt keine Notwendigkeit, sich weiter mit ihnen zu befassen indem ihr versucht, ihre Wurzeln [Ursprung] zu entdecken oder Maßnahmen zu ergreifen, die eine ungerechtfertigte Angst für ratsam halten könnte – lasst sie einfach los.

Indem ihr der Illusion eure kollektive Aufmerksamkeit entzieht, wird sie verblassen, so wie ein alter Schleier zu Staub zerfällt , und während das geschieht, wird er euch die Wunder der Wirklichkeit enthüllen, wo ihr immer seid. Derzeit scheint dies wie ein Traum zu sein, ein kaum wahrnehmbarer Eindruck einer schwachen und entfernten Erinnerung, so [weit] entfernt und unerreichbar, dass ihr euch dessen fast nicht bewusst seid. Die Illusion ist jedoch nur ein Schleier, hinter dem ihr euch versteckt habt, und weil ihr diese [getroffene] Entscheidung vergessen habt, ist sie [die Illusion] für euch unglaublich real, erschreckend real, geworden.

Eure Aufgabe, die Aufgabe der Menschheit, ist es zu erwachen. Um das zu erreichen, müsst ihr eure unbegründeten Sorgen und Ängste loslassen und das Eine furchtlos annehmen, so wie es euch bereits annimmt. Angst ist eine Vorstellung, ein Gedanke, der lediglich Teil der Illusion ist, denn in Wahrheit, in Wirklichkeit, gibt es keine Angst und nichts, das Angst verursachen könnte. Die Illusion fördert die Angst, der argumentierende ich-hafte Verstand versucht aufzudecken, wovor er sich fürchtet, und der scheinbare Zustand der Trennung, mit dem sich die Illusion euch präsentiert, liefert den Beweis — andere, die euch angreifen könnten! Aber alle sind eins und jemanden anzugreifen bedeutet nur, wie es euch [bereits] oft gesagt wurde, sich selbst anzugreifen. Die Illusion macht jedoch ihren Job euch davon zu überzeugen sehr gut, dass Angriff real, schmerzhaft ist, euch ständig bedroht, und man sich dagegen ständig und energisch verteidigen muss.

Wie ihr sehen könnt, ist die Illusion das Problem und die Lösung! Sie ist das Problem, weil sie euch überzeugt hat, dass sie real ist, und sie ist die Lösung, denn ihre scheinbare Wirklichkeit wird dahin schwinden, sobald ihr eure Aufmerksamkeit von ihr abzieht.

Wenn ihr einen gut geschriebenen Roman lest, oder euch ein gutes Theaterstück oder einen Film anschaut, schenkt ihr ihm eure Aufmerksamkeit, ihr befasst euch damit, ihr werdet darin verwickelt und in andere Welten versetzt – in die Welt, die der Schriftsteller erschaffen hat. Ihr empfindet starke Emotionen, während sich die Handlung entwickelt und euch [mit] hineinzieht, damit ihr euch mit einem der Charaktere – dem Held oder dem Bösewicht – identifiziert, und ihr zu erahnen versucht, was geschehen wird, wie sich [die Geschichte]entfalten wird. Ihr werdet blind für die Welt um euch herum, da ihr euch völlig auf die Faszination der sich entwickelnden Handlung konzentriert. Dann erreicht sie ihren Abschluss, und ihr kehrt langsam wieder zur Wahrnehmung eurer Umgebung zurück, obwohl die Energie der Geschichte für eine Weile bei euch bleibt bevor sie verblasst.

Die Illusion ist eine unendliche Kavalkade von kollektiven Geschichten, mit denen ihr euch alle befasst habt, und die Flucht, der Ausweg besteht darin, eure Aufmerksamkeit von ihr abzuziehen. Manchmal, wenn ihr lest oder tagträumt, wird euch ein lautes Geräusch plötzlich, vielleicht heftig, in den gegenwärtigen Augenblick zurückziehen und die Welt, die ihr betreten habt, wird sich sofort auflösen. Wenn sich die kollektive Aufmerksamkeit der Menschheit von der Welt, die ihr jetzt zu bewohnen scheint, abwendet, dann wird es ein plötzliches Erwachen für euch geben, und es wird berauschend sein!

Um die Ankunft dieses erstaunlichen und unvermeidlichen Augenblicks zu unterstützen, achtet darauf, dass ihr täglich [ein wenig eurer] Zeit an eurem Ort des inneren Friedens verbringt, um euch mit Gottes göttlichem Feld der Liebe, der Wirklichkeit, zu beschäftigen, die euch umgibt und euch jederzeit beschützt. Sie ist immer da, und wartet darauf, dass ihr das Interesse an dem nun ziemlich vorhersehbaren und abgetragenen Fantasieprodukt verliert, als das sich die Illusion erwiesen hat und der ihr verfallen gewesen seid. Trotzdem gebt ihr euch immer weniger der Gültigkeit der Illusion hin und seid immer weniger überzeugt von ihr; ihr bekommt umfangreiche energetische Hilfe von der Realität, denjenigen in den spirituellen Reichen, um euch dabei zu helfen, den Schwerpunkt eurer Aufmerksamkeit von ihr [der Illusion] zu lösen.

Es ist eure Absicht — es war schon immer eure Absicht —aus dem Traum der Trennung von eurem Vater zu erwachen, und Er hat euch die Mittel zur Verfügung gestellt, um dies zu tun: euren eigenen Anteil an der ewigen Flamme seiner Liebe, die fortwährend in euch brennt und euch für immer unerschütterlich mit Ihm verbindet. Euer Erwachen ist notwendig, unvermeidlich und göttlich gewährleistet. Ihr müsst es einfach geschehen lassen, durch das Annehmen der Liebe Gottes, und das Loslassen von allem in euch, das nicht im Einklang mit Ihm ist.

Euer euch liebender Bruder, Jesus

am 31. März 2013 von John Smallman

http://namabaronis.wordpress.com/2013/04/01/ihr-gebt-euch-immer-weniger-der-gultigkeit-der-illusion-hin/#more-4263

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.