Heilpraktiker kritisieren Diskriminierung der Naturheilkunde 05.04.2013

Startbeitrag von ein Bürger, wie Du am 05.04.2013 21:20



Die Heilpraktiker in Baden-Württemberg fordern von der Politik konkrete Antworten zur Stellung der Naturheilkunde im Gesundheitssystem. "Die Naturheilkunde darf nicht weiter auf den Status einer Art 'Hilfsmedizin' reduziert werden", kritisierte der 1. Vorsitzende des Heilpraktiker-Verbandes im Südwesten, Dietmar Falkenberg, vor dem am Samstag beginnenden 46. baden-württembergischen Heilpraktiker-Kongress in Baden-Baden.

Die große Zahl zufriedener Patienten belege sowohl die Qualität wie auch die Notwendigkeit der Heilpraktikermethoden auf vielfältige Weise. Die völlig absurde Diskriminierung der Naturheilkunde und Biologischen Medizin müsse endlich aufhören, forderte Falkenberg. Zu dem zweitägigen Kongress in Baden-Baden werden über 1.500 Teilnehmer erwartet. Schirmherrin ist Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD).

http://www.t-online.de/regionales/id_62846132/heilpraktiker-kritisieren-diskriminierung-der-naturheilkunde.html

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.