Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
ein Bürger, wie Du

Deutschland, deine Großprojekte: Öffentlichkeit und Vernetzung JETZT!

Startbeitrag von ein Bürger, wie Du am 10.04.2013 16:53

IMG_7536Ob Berlin, München, Frankfurt, Hamburg oder Stuttgart – immer wieder in letzter Zeit regt sich in der Bevölkerung Widerstand gegen sinnlose Großprojekte und deren Auswirkungen. Meist zeigt sich dann, wie sehr sich fehlende Information zu den Projekten auf die politischen Entscheidungen auswirkt. Manchmal rühmen sich Politiker dabei sogar offen über ihre “geniale Art solche Projekte durchzubringen”, noch öfter jedoch wird darüber geschwiegen. Auch wenn es nicht offen zugegeben wird, derartiges funktioniert immer im Zusammenspiel mit den Medien. Ob diese nun absichtlich zu wenig informieren und zu wenig kritisch hinterfragen oder ob es schlicht am heutigen System liegt – copy&paste Journalismus von Pressemeldungen, keine Zeit für gründliche Recherche, indirekter oder direkter Druck durch Anzeigenkunden – all das ist dabei unerheblich. Ein Ansatz zur Lösung lautet hingegen immer gleich – Öffentlichkeit herstellen, zur Not selbstgemacht!

Es muss sich etwas ändern…

Gerade die letzten Wochen glänzt Frau Merkel immer wieder mit der Aussage “Es kann nicht sein, dass wir nicht mehr in der Lage sind, große Verkehrsinfrastrukturprojekte in unserem Land noch hinzubekommen” und damit hat sie recht. Es muss sich etwas ändern an der Art wie diese Großprojekte bisher durchgedrückt werden bis es dann, wie in Berlin schmerzhaft zu sehen, im Super-Gau endet. Frau Merkel meinte damit sicher nicht dasselbe, aber auch sie wird sich daran gewöhnen müssen, dass es nicht mehr nur mit dem Kopf durch die betonierte Wand gehen kann. Heute gibt es eben mehr als die Mainstream Medien, die durch die kommerziellen Ketten ihrer Freiheit beraubt sind. Es gibt zahlreiche Menschen, die sich in ihrer Region selbst um echte Informationsarbeit kümmern. Meist geschieht dies in kleinen, lokal wirkenden Gruppen, die in ihrem Umfeld auch sehr effizient arbeiten können. Was aber bei Frau Merkels Aussagen auffällt, es ist höchste Zeit an einer Vernetzung dieser verstreuten Gruppen zu arbeiten!



hier weiterlesen/informieren:

http://cams21.de/deutschland-deine-grosprojekte-offentlichkeit-und-vernetzung-jetzt/

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.