Richtigstellung von Falschinformationen zur Mumie des "Atacama Humanoiden" in einigen Medien

Startbeitrag von ein Bürger, wie Du am 26.04.2013 17:18

Saarbrücken (Deutschland) - Nur wenige Stunden, nachdem im US-Dokumentarfilm "Sirius" die ersten Ergebnisse eingehender medizinischer und genetischer Untersuchungen des natürlich mumifizierten Leichnams eines nur 13 Zentimeter großen, menschenähnlichen Lebewesens durch weltweit anerkannte Experten der ebenso renommierten Stanford University veröffentlicht wurden, berichten einige Medien das genaue Gegenteil von dem, was die Wissenschaftler anhand ihrer Analysen schlussfolgern.


Ganzkörperansicht des "Atacama Humanoiden". | Copyright: Steven Greer, sirius.neverendinglight.com


Übereinstimmend heißt es da, teilweise unter offenbar ungeprüfter Berufung auf das US-Online-Nachrichtenportal "Huffington Post", die Analysen und Schlussfolgerungen der Wissenschaftler (...wir berichteten ausführlich) hätten ergeben, dass es sich bei der Mumie "nun doch nicht um einen Alien, sondern lediglich um einen 'mutierten Menschen' handelt."

Zwar ist es richtig, dass die bisherigen Ergebnisse in keinster Weise jene außerirdische Herkunft des Wesens belegen, geschweige denn beweisen, in die es im Kontext des Films gedrängt wird. Die Behauptung, es handele sich um einen mutierten aber dennoch "normalen" - also offenbar stark missgebildeten - Menschen ist jedoch schlichtweg falsch.

Richtig ist, dass:

bitte hier weiterlesen:


http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/04/richtigstellung-von-falschinformationen.html

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.