Zweijähriger stirbt an Zeckenimpfung

Startbeitrag von Gerry am 06.05.2013 16:41

Wir sind erschüttert!
Wir glauben euch nicht mehr!
Wie viele Kinder müssen noch an dieser sinnlosen gefährlichen Impfung sterben?


Diese Woche ist in St. Ägidi in Oberösterreich (Nähe Schärding) ein 2-jähriger Bub 24 Stunden nach einer FSME-Impfung gestorben.




Am Montag war er noch quietschvergnügt und pumperlgesund, hat Vormittag dann die Impfung erhalten und am Abend stark zu fiebern begonnen. Am Tag darauf ist er im Krankenhaus gestorben, nachdem sein Stoffwechsel völlig entgleist ist. Das sind die Fakten.
In den Mainstream Medien wird man jetzt nicht müde zu betonen, daß der eine rein zeitlicher, völlig zufälliger Zusammenhang mit der Impfung war. In Wirklichkeit seien es Meningokokken (= Bakterien, die bei Gehirnhautentzündungen zu finden sind) gewesen. 50 Menschen in dem kleinen Ort schlucken nun vorsorglich Antibiotika.

Das Kind bekam diese FSME Impfung, die laut Beipacktext als Nebenwirkungen folgende Krankheiten haben kann: Enzephalitis, Enzephalopathie, Krampfanfälle, Lähmungen, Neuritis einschließlich Guillain-Barré-Syndrom, Optikusneuritis und Multiple Sklerose Neuropathie……

Was glauben Sie?
Was sagt Ihr Hausverstand?
Für wie dumm hält man uns eigentlich?


Am Vormittag habe der Bub eine Zecken-Impfung erhalten, bis zum Abend sei nichts Ungewöhnliches bemerkt worden. In der Nacht auf Dienstag habe der Zweieinhalbjährige dann starkes Fieber bekommen.

Ärzte waren machtlos

Die Mutter sei mit dem Sohn am nächsten Tag ins Klinikum Passau gefahren, kurze Zeit später sei der Bub gestorben. Schon bei der Aufnahme im Krankenhaus sei die Blutvergiftung deutlich erkennbar gewesen, berichtete Oberarzt Christoph Schmidtlein. Man habe zunächst noch Hoffnung gehabt. Die Situation habe sich aber so verschlechtert, „dass praktisch jede Hilfe wirkungslos blieb“.

Die zeitliche Nähe zu einer Zeckenimpfung des Buben sei Zufall. Ein Zusammenhang wird von den Medizinern definitiv ausgeschlossen...

Interview mit Arzt:
http://www.liferadio.at/news/news-aus-oberoesterreich/view/article/zweijaehriger-stirbt-kurz-nach-impfung-35459528/
Krone.at
http://www.krone.at/Oesterreich/OOe_Kleinkind_stirbt_an_Meningokokken-Infektion-Tragischer_Fall-Story-360369



Um unsere Kinder gesund aufwachsen zu lassen, ist es wirklich wirklich notwendig, daß wir es wagen, selber zu denken!

Ihre Gesundheit wird sonst leicht zum Spielball von Institutionen/Gruppen, deren Interessen ganz und gar nicht die Gesundheit unserer Kinder ist!

Deshalb ist es nun an der Zeit, ein Zeichenzu setzen!




Demonstration am Samstag, 11. Mai um 10 Uhr
am Hauptplatz 19 in LINZ vor Hotel Wolfinger!




Bitte Plakate und Transparente selber herstellen und mitbringen! Auch Instrumente wie Trommeln u.s.w. sind erwünscht, um unserem Anliegen Nachdruck zu verleihen!


Ich bitte Sie alle dringend um die Teilnahme!



Es grüßt Sie alle herzlich Franziska Loibner

Aegis Öterreich

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.