Citizen Hearing: Das Ende der UFO - Geheimnistuerei!

Startbeitrag von Gerry am 21.05.2013 12:24

Quelle: seite3.ch

«Wenn der US-Kongress nicht seinen Job macht, macht ihn das Volk.»

Unter diesem Motto fand zwischen dem 29. April und 3. Mai 2013 in Washington ein fünftägiges Hearing statt (siehe hier), in dem Augenzeugen und eingeweihte Regierungsbeamte über Ihre Kontakte mit Ausserirdischen angehört wurden. Während sich die UFO-Sichtungen in Kanada zum Beispiel verdoppelt haben, erzählte ein ehemaliger CIA-Beamter, was wirklich in Area 51 passierte.

Die Welt darf gespannt darauf sein, was im Project „The Citizen Hearing on Disclosure“ alles ans Tageslicht kommt. Während fünf Tagen zwischen Ende April und Anfangs Mai 2013 fand im National Press Club in Washington ein Hearing statt, bei dem sowohl ehemalige US-Regierungsbeamten auch Zivilisten über ihr Zusammentreffen mit Aliens bzw. UFOs zu Wort kamen. Im Herbst soll „Ending The Truth Embargo“, der Dokumentarfilm über das Hearing, erscheinen. Liest man die Memos des Hearings ist Erstaunliches rausgekommen.

Ein Beispiel dafür ist die Lebensbeichte eines ehemaligen CIA-Beamten, der seine Geheimnisse nicht ins Grab mitnehmen will. Im untenstehenden Video erzählt der todgeweihte Geheimnisträger, wie Dwight D. Eisenhower erst Einsicht in das Tun von Area 51 bekommen hat, nachdem er gedroht hat, die Air Force Basis anzugreifen. Angesichts dieser Drohung sei seinem Vorgesetzten und ihm Zugang zur „Area 51“ und zur ebenfalls geheimen Forschungseinrichtung „S-4“ südwestlich davon gewährt worden. Hier hätten sie dann sogar lebende Ausserirdische gesehen. Interessant an der Aussage des anonymen Greis’ ist ausserdem, dass das „Project Blue Book“, das offizielle UFO-Untersuchungsprojekt ein inszeniertes Ablenkungsmanöver gewesen sei.



Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.