Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
ein Bürger, wie Du

Wie groß ist deine Liebe?

Startbeitrag von ein Bürger, wie Du am 13.06.2013 19:16

Eines Tages fragte ich Gott: „Sag, wie groß ist deine Liebe zu mir? Es fällt mir schwer, sie zu begreifen. Wie lässt sie sich erfassen?“

Und Gott zeigte aufs Meer und antwortete:

„Siehst du den schimmernden Ozean? Weißt du, wie tief und mächtig er ist? Und dann schau auf mein Universum. Spüre seine Unendlichkeit, und stelle dir vor, es wäre wie dieser Ozean – in milliardenfacher Vergrößerung. So bekommst du eine Vorstellung von der unermesslichen Tiefe und Weite meiner Liebe zu dir.“

Ich überlegte kurz und erwiderte: „Wenn ich mir diese Tiefen und Weiten vorstelle, dann verliere ich mich darin. Ich kann deine Liebe dort nicht fühlen. Das ist mir alles viel zu groß. Kannst du es mir anders erklären?“

Gott lächelte, sah mir in die Augen und sagte:

„Dann betrachte meine Schöpfung. Wie einzigartig schön sie ist! Wie atemberaubend! Sie ist es, weil ich ihr aufgetragen habe, dir jeden Tag zu zeigen, wie schön DU für MICH bist.

Schau nur die zartweißen Blütenknospen und die kraftvollen Stämme der Bäume! Sie sind so zart und so kraftvoll wie du.

Hör deinen gefiederten Freunden zu, den Vögeln, sie singen einzig von deiner Vollkommenheit! Ihr Zwitschern ist mein Freudengesang darüber, dass es dich gibt!

Streck deinen Körper im Meeressand aus und fühl seine Wärme! Dies ist die Wärme meines Herzens beim Gedanken an dich.

Und dann lausche dem Tosen der Wasserfälle! Sie brüllen so laut, damit du es hörst – damit meine Liebeserklärung zu deinen Ohren dringt!

Doch auch das leise Zirpen der Zikaden soll dir nichts anderes sagen, als dass ich dich über alle Maßen liebe. Ich flüstere es mit Grillenstimmen in die dunkelblaue Nacht, damit auch sie es hört und die Botschaft sanft in deine Träume trägt.

Wie schön und reich du bist, mein Kind! Wenn du dich doch nur einmal mit meinen Augen sehen könntest! Du würdest dich nie wieder in Frage stellen, nie wieder auch nur den leisesten Zweifel hegen, dass du das wertvollste und vollkommenste Geschöpf bist, das ich mir nur ausdenken konnte. Und du weißt, mein Liebes, wie viel ich mir ausdenken kann…“

wasserfall

Da saß ich dann und dachte lange über Gottes Worte nach. Sie waren so wunderschön, und ihre Bedeutung berührte mich. Aber irgendwie konnte ich es noch immer nicht richtig begreifen. Und ich sagte:

„Aber wie soll ich wissen, dass du wirklich mich meinst? Und dass der Vogel nicht einfach nur singt, weil er es gerne tut? Alles was du beschreibst, ist entweder zu groß, zu weit oder zu anders, als dass ich es erfassen könnte.“

Da ließ Gott nachdenklich seinen Blick in die Ferne schweifen. Ich dachte schon, jetzt wäre er verstummt, da bückte er sich plötzlich, hob einen Kieselstein auf und legte ihn auf seine flache Hand.

„Und wenn es klein wäre? Könnest du es dann erfassen?“ fragte er mit einem Seitenblick auf mich.

„Hm… Versuchen wir’s“, erwiderte ich zaghaft und nickte.

„Meine Liebe zu dir ist so groß, so weit, so unendlich und mächtig, so unergründlich und so allumfassend, dass sie in diesem kleinen Stein hier Platz findet.“

Mit diesen Worten drückte er mir den Stein in die Hand.

Auf einmal fühlte ich es. Das Universum mit all seinen Sonnen und Monden, Welten und Galaxien, Zeiten und Räumen. Gottes Liebe in ihrer unerschöpflichen Grenzenlosigkeit – sie hat Platz in einem einzigen, winzigen Stein. Endlich konnte ich lächeln.

http://wirsindeins.wordpress.com/2013/06/13/wie-gros-ist-deine-liebe/

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.