Jedes Foto, das Sie machen, wird heimlich mit dem GPS-Aufnahmeort kodiert

Startbeitrag von Gerry am 13.07.2013 16:39

Wenn Sie eines im Zeitalter der Elektronik nie vergessen sollten, dann dies: Es gibt keine Privatsphäre mehr. Jedes elektronische Gerät, jede elektronisch übermittelte Nachricht, jedes elektronische Irgendwas verletzt Ihr Verständnis von Privatsphäre auf jede nur denkbare Weise, das gilt auch für ein scheinbar harmloses Ding – das Foto.

Wenn es mit einem Smartphone aufgenommen wird – was heutzutage bei sehr vielen Fotos der Fall ist –, dann können die Regierung, aber auch ganz normale Leute (auch die, die Ihnen gar nicht schaden wollen) mithilfe von Metadaten, die in dieses Foto eingebettet sind, das Sie soeben über Twitter verschickt oder bei Facebook gepostet haben, ihre genauen Koordinaten ermitteln.

Das heißt, Ihren Wohnort, den Ort, von dem Sie das Foto gesendet oder gepostet haben. Ein Enthüllungsbericht der McClatchy Newspapers besagt:

Die GPS-Information, die in ein digitales Foto eingebettet ist, ist ein Beispiel für so genannte Metadaten, ein vormals unklarer technischer Begriff, der zu einem der beliebtesten Modewörter in Washington geworden ist.

Wie das mit den Metadaten funktioniert lesen Sie HIER beim KOPP Verlag.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.