Schöne Zukunft: Holz als Stromspeicher

Startbeitrag von Gerry am 07.08.2013 10:05

Heute wieder mal eine gute Nachricht. Forscher der Universität in Maryland (USA) ist es gelungen, aus Holz eine wiederaufladbare Batterie zu entwickeln. Mit Erfolg: Die umweltfreundliche Holzbatterie wurde bis jetzt über 400 Mal aufgeladen und entladen – ohne kaputt zu gehen. Damit könnte ein grosses Problem gelöst werden – denn auch alternative Energien brauchen Speichersysteme.



Man kann nicht immer nur schwarz sehen, sondern manchmal auch nur grün. Oder besser gesagt braun. Denn Holz ist nicht nur eines der besten Baumaterialen, sondern verfügt noch über weit grössere Fähigkeiten. Das fand ein Forschungsteam der Universität in Maryland, Amerika, raus. Sie entwickelten eine wiederaufladbare Batterie aus Holz. Dabei handelt es sich nicht um einen groben Holzklotz, sondern um dünne Holzfasern, die 1000 Mal dünner als ein Blatt Papier sind und zu Plättchen verwoben sind. Sie sind mit einer Schicht Zinn ummantelt, welche den Stromfluss ermöglicht.

Das ganze Experiment ist insofern interessant, dass diese umweltfreundliche Speichervariante bei alternativen Energiequellen eingesetzt werden könnte – denn sämtliche Komponenten sind umweltverträglich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien wurde zudem das Lithium mit Natrium ersetzt. Die umweltfreundliche, wiederaufladbare Holzbatterie hat in Test bereits über 400 Ladezyklen überstanden und ist damit eine ernstzunehmende, kosteneffiziente Alternative zu anderen Energiespeicher.

Ein Video dazu gibt es bei seite3.ch

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.