Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
ein Bürger, wie Du

Bewusstes Erschaffen

Startbeitrag von ein Bürger, wie Du am 20.08.2013 20:57

Ich glaube, es liegt ein Missverständnis vor – nämlich, daß es unsere Aufgabe sei, Missstände zu eliminieren.

Vielleicht liegt die Ursache vieler Ängste darin, daß der Glaube besteht, man müsse und könne Dinge aus der Welt schaffen. Das wiederum könnte mir Angst machen, auch eliminiert zu werden, wenn ich den Vorstellungen anderer nicht entspreche.

Diese Herangehensweise ist nach meiner Auffassung falsch und auch richtig. Ja, ja, die lieben Paradoxen – oder Paradoxa?

Wenn der Glaube dahin führt, daß wir denken, etwas eliminieren, töten zu müssen, was uns nicht richtig erscheint, haben wir ein Problem. Es wird nicht funktionieren. Weil dies ein einschließendes Universum ist, kein ausschließendes. Oder wie ein Freund neulich treffend formuliert hat, wenn du 10 Fliegen erschlägst, kommen 100 zur Beerdigung. Mit unserem begrenzten Blickwinkel denke ich, daß wir nicht beurteilen können, was falsch und was richtig ist. ALLES hat seine Berechtigung zu existieren. Es muss sich ja nicht zwangsläufig in unserer Erfahrungswelt aufhalten.

Und eine unerwünscht erschaffene Situation ist wunderbar weil sie der Auslöser zu der Erkenntnis dessen ist, was stattdessen gewollt und gewünscht ist – und sie kann jederzeit und sofort geändert werden.

Wenn wir also etwas Unerwünschtes aus der Welt zu schaffen wollen, also aus unserer persönlichen Welt (die eine von unendlich vielen ist), dann gibt es dafür ein einfaches Werkzeug – unseren Fokus! Wir können unsere Aufmerksamkeit auf das Gewollte und Gewünschte richten und auf diese Weise bewusst erschaffen. Denn was wir bisher gemacht haben war schlicht – unbewusstes Erschaffen.

Ein bewusstes Erschaffen der eigenen Wirklichkeit oder Realität macht auf einen Schlag alle Schuldzuweisungen nach außen obsolet – oh, was für eine Befreiung für alle Beteiligten –, weil jeder erkennt, daß es in seiner ureigensten Verantwortung liegt, das ihm zur Verfügung stehende Werkzeug der Aufmerksamkeit zu nutzen um das Gewünschte zu kreieren.

Nie waren die Energien so stark und hilfreich wie Jetzt.

Lasst uns üben, lasst uns spielerisch sein – und sind wir nicht so streng mit uns!

Ich wünsche euch viel Freude dabei, ihr wunderbaren Zauberer

Patrizia

http://wirsindeins.org/2013/08/20/bewusstes-erschaffen/

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.