Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
ein Bürger, wie Du

Der Lügner Kerry beim Abendessen mit Assad (Feb.2009)

Startbeitrag von ein Bürger, wie Du am 06.09.2013 19:26

Es ist noch gar nicht lange her, da hat US-Aussenminister John Kerry (Kohn) Damaskus besucht und sich mit Präsident Bashar al-Assad freundschaftlich getroffen. Anschliessend haben beide mit ihren Ehefrauen ein Abendessen in einem schicken Restaurant in der syrischen Hauptstadt eingenommen. Jetzt weibelt Kerry wie ein Berserker für einen Angriffskrieg gegen Syrien, speit Gift und Galle über ihn, schäumt aus dem Mund vor lauter Kriegslust und hat Assad mit Adolf Hitler und Saddam Hussein gestern verglichen.



Das Foto wurde im Februar 2009 im Restaurant Naranj aufgenommen. Damals war Kerry als Senator im Nahen Osten unterwegs und besuchte Syrien. Man sieht Kerry mit seiner Ehefrau Teresa (Ketchup) Heinz zusammen mit al-Assad und Ehefrau Asma ganz légère beim Abendessen, so wie alle anderen Gäste. Es wird ihnen ein grünes Getränk serviert, möglicherweise Zitrone und Minze mit Eiswürfel. Da Doktor Assad in London eine Ausbildung zum Augenarzt absolvierte und dort seine Ehefrau kennenlernte, konnten sich alle gut in Englisch unterhalten.

So verwandeln sich diese Satanisten an der Macht. Sie geben einem die Hand und behandeln einem wie ein guter Freund, um im nächsten Augenblick einem das Messer in den Rücken zu stechen. Davon können viele ein Lied singen, nicht nur der aufgehängte Saddam Hussein, sondern auch der ermordete Muammar al-Gaddafi. Saddam war Alliierter der USA und führte einen achtjährigen Krieg im Namen Washingtons gegen den Iran. Dann wurde er von einem Freund zum einem Feind erklärt und mit Hitler verglichen, der sein Volk abschlachtet, eine riesen Gefahr für Israel und die Welt darstellt und deshalb mit einem Krieg entfernt werden muss.

Im folgenden Foto sieht man den späteren US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld wie er im Dezember 1983 während des Irak-Iran-Kriegs sich in Bagdad mit Saddam Hussein trifft. Er wurde damals von Präsident Ronald Reagan mit einem persönlichen Brief als spezieller Nahost- gesandter zu Hussein geschickt. Er bekam alles an Waffen und militärischer Hilfe die er wollte, einschliesslich Giftgas.



Später hat der selbe Rumsfeld behauptet, Saddam Hussein hätte Massenvernichtungswaffen und er war als Chef des Pentagon für die Durchführung des Angriffskrieg verantwortlich, um Saddam zu stürzen. Was ist aus dem Irak nach über 10 Jahren amerikanischer Kriegsführung und Besatzung geworden? Eine radioaktiv verseuchte Trümmerwüste, mit 1,4 Millionen Toten, wo kein normales Leben mehr möglich ist. Satans Werk wurde vollbracht.

Genau so erging es Gaddafi. Er wurde zum G20-Gipfel eingeladen, wurde freundschaftlich empfangen, war auf gleicher Höhe mit Ban Ki-moon, Obama, Medwedew, Sarkozi und Belusconi, um dann auch mit Hitler verglichen zu werden, den man mit einem Bombenkrieg der NATO und eingeschleusten Terroristen gestürzt und ermordet hat. Libyen ist auch völlig zerstört und die Menschen leben unter ständiger Angst vor Terror.



Aber zurück zu Kerry und Assad. Nicht nur ist das Foto beim Abendessen entlarvend über den "Jekyll und Hyde" Karakter von Kerry, auch Russlands Präsident Putin hat erkannt was er ist, nämlich ein Lügner. Er warf den US-Aussenminister vor, den Kongress in Washington über die Rolle der Al-Kaida im Bürgerkrieg belogen zu haben. "Er lügt, und er weiss, dass er lügt", sagte Putin in Moskau. "Es ist traurig."

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der Lügner Kerry beim Abendessen mit Assad http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2013/09/der-lugner-kerry-beim-abendessen-mit.html#ixzz2e8tNGEhH

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.