"Science Camp 2013" Studenten erforschen die Hessdalen-Lichtphänomene

Startbeitrag von Gerry am 12.10.2013 12:08

Ein grenzwissenschaftlicher Reisebericht aus Norwegen
Teil 2. Hier geht es zu Teil 1

Hessdalen (Norwegen) - Seit 2002 veranstaltet das norwegische Østfold University College jedes Jahr das sogenannte "Science Camp". Hierbei werden Schüler und Studenten von und gemeinsam mit Lehrern, Wissenschaftlern und Forschern im norwegischen Hessdalen an die Methoden und Ansprüche aktiver wissenschaftlicher Feldforschung herangeführt und mit technischer Ausrüstung vertraut gemacht. Inhalt der nächtlichen Beobachtungen sind bis heute unerklärte Lichtphänomene, die schon seit mehr als 100 Jahren über dem Hochtal gesichtet und seit Mitte der 1980er Jahre auch wissenschaftlich beobachtet und ausführlich dokumentiert werden konnten. In diesem Jahr war neben deutschen Hessdalen- und UFO-Forscher auch GreWi-Herausgeber Andreas Müller aktiv am "Science Camp 2013" und rund um die Erforschung der Hessdalen-Phänomene vor Ort dabei. Im folgenden zweiten Teil unseres grenzwissenschaftlichen Reiseberichts schildert GreWi-Herausgeber Andreas Müller, die Ergebnisse der Beobachtungen der privaten deutschsprachigen Reisegruppe nach Hessdalen während Zeit des "Science Camp 2013".

Grund für die koordinierte Reise von Forschern und Astrofotografen um Bernd Pröschold (hessdalen.de), dem deutschen UFO-Forscher Gerhard Gröschel und Grewi-Herausgeber Andreas Müller war das zur gleichen Zeit stattfindende "Science Camp" rund um die Hessdalen-Forschung. Dies wird nicht zuletzt deshalb auf Anfang September gelegt, weil zu dieser Zeit sowohl die nächtlichen Temperaturen mit zwischen 0 und 5 Grad noch vergleichsweise angenehm sind, sondern weil ab dieser Zeit auch die nordischen Nächte wieder länger beziehungsweise dunkler werden - wodurch die Chance, die primär lichtartigen Hessdalen-Phänomene sehen und dokumentieren zu können, natürlich steigt.

Dass der Zeitpunkt der jährlichen "Science Camps" gut gewählt ist, zeigt u.a. die spektakuläre Sichtung und zugleich fotografische als auch videografische Dokumentation eines Hessdalen-Phänomens durch die Teilnehmer des "Science Camps" im Jahre 2007. Die faszinierte Reaktion der Studenten und Schüler, macht jeglichen weiteren Kommentar der folgenden Videosequenz überflüssig:

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.