Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

EU-Bürokratie: Wenn der Kunde zum Trottel wird

Startbeitrag von Gerry am 01.12.2014 17:33

Mehr als 33.000 EU-Bürokraten mischen sich mit Verboten und Verordnungen in das Leben der angeblich mündigen Bürger ein. Staubsauger, Kaffeemaschinen, Glühbirnen, Zimtschnecken und Toilettenpapier – nichts ist vor ihnen sicher. Der Konsument wird zum Trottel degradiert, der im Grunde nur noch eines darf: Den Brüsseler Wahnsinn mit Steuern finanzieren.

Die höchste Erhebung in Mecklenburg-Vorpommern misst gerade einmal 179 Meter (Helpter Berge im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Dennoch hat das Bundesland – man glaubt es kaum – ein eigenes Landesseilbahngesetz mit 32 Paragraphen. Niemand braucht dieses Gesetz, weil man 179 Meter auch ohne Bergbahn bewältigen kann.

Ein Seilbahngesetz für den hohen Norden, das ist etwa so, als würde im Saarland eine Verordnung zur Hochseefischerei erlassen. Dennoch bestanden die Eurokraten in Brüssel darauf, dass auch in Mecklenburg-Vorpommern ein Seilbahngesetz verabschiedet wurde. Die EU behandle die Bürger wie Schwachköpfe, schimpft ein Jura-Professor und nennt weitere Beispiele, die fassungslos machen.

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.